SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 1,819
Fotos 47,212
Kommentare 39,036
Aufrufe 344,476,887
Belegter Speicherplatz 12,103.5Mb

« Dezember 2014
SoMo DiMi DoFr Sa
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Zufallsfotos
010_Craco.jpg
Craco (Geisterstadt
iulius

[ Craco ]
DSC_0457.JPG
Römische Impressione
klarad

[ Städte und Stadtteilportraits ]
treffling4.jpg
Treffling (Bez. St.V
klarad

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
110-1069_IMG_sagen.JPG
Ebenseer Borte - Fen
cerambyx

[ Heimarbeit - Volkskunst ]
IMG_2948_sagen.JPG
Eiturm beim Baumwipf
cerambyx

[ Architektur ]
Litorale_Cavallino_Vegetation_20130522_6_.JPG
Küstenlandschaft
pHValue

[ Natur ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Dörfer und Dorfportraits » Tiroler Orte Photo Options
mehr
Rattenberg_Tirol1.jpg
Rattenberg_Tirol_2.jpg
Rattenberg_Tirol_3.jpg
Rattenberg_Tirol_4.jpg
Rattenberg_Tirol_5.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Rattenberg, Tirol
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
S.D.


Neuer Benutzer

Registriert: März 2012
Wohnort: Telfs, Tirol
Beiträge: 406
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Die Stadt Rattenberg befindet sich im Bezirk Kufstein, Tirol. Mit 0,11 km² ist sie flächenmäßig die kleinste Gemeinde Tirols und mit etwa 405 Einwohnern die kleinste Stadtgemeinde Österreichs.

Reizvoller, großteils den mittelalterlichen Charakter widerspiegelnder Ort mit annähernd 3eckiger Anlage wie ein Keil zwischen Inn und Burgberg aus dem 10. Jahrhundert. Urkundlich 1254 als Markt erwähnt, 1393 Stadtrecht, 1504 endgültig von bayerischem in tirolisch-österreichischen Besitz gelangt. Durch den um 1420 aufkommenden Erzbergbau Ende des 15. Jahrhunderts und im 16. Jahrhundert Bergwerkzentrum, diese Zeit gab der Stadt ihr heutiges Gepräge; seit dem Rückgang des Bergbaues im 17. Jahrhundert kaum weitere bauliche Entwicklung.

Die Stadt diente auch als Umschlagplatz für Waren der Innschifffahrt und als Zollstelle an der Grenze zwischen Tirol und Bayern. Das historische Zentrum ist im Inn-Salzach-Stil erbaut, hier ist der Typus der Inn-Salzach-Stadt noch besonders gut erhalten. Wegen Überschwemmungen mehrere Niveauerhöhungen des Ortes.

Im einstigen Augustiner-Kloster ist das Augustinermuseum untergebracht, das kirchliche Exponate aus dem Tiroler Unterland zeigt. Handwerkskunstmuseum in den Nagelschmiedhäusern, die seit 1148 existieren und damit zu den ältesten Häusern des Orts gehören.

Die ehemalige Burgruine Rattenberg auf felsiger Kuppe über der Stadt wurde 1254 erstmals urkundlich erwähnt wurde unter Herzog Georg dem Reichen von Bayern und Maximilian I. seit 1503 zur mächtigen Festung ausgebaut.

Die Pfarrkirche hl. Virgil liegt erhöht am südlichen Stadtrand am Fuß des Burgberges. Urkundlich 1301 erwähnt, 1443 Brand, weitgehender Neubau 1473 bis 1506 von Christian Nickinger und Jörg Steyrer. Um 1730 Barockisierung, Pfarre 1786.

Das ehemalige Augustinerkloster, nachmals Servitenkloster ist eine spätgotische Anlage mit langgestrecktem Klostertrakt entlang dem Innufer, im frühen 18. Jahrhundert verändert. Das Kloster der Augustiner Barfüßer wurde 1384 gestiftet von Hans Kumersprucker (Kummersbrucker), erbaut am Ende des 14. Jahrhunderts bis um 1430, weiterer Ausbau Ende des 15./16. Jahrhunderts. Umgestaltung nach dem Bayerneinfall von 1703. Kloster 1782 aufgehoben. 1817-1970 Servitenkloster, 1971-1973 Revitalisierung des Klostergebäudes durch Umbau zur Schule.

© Stefan Dietrich
· Datum: So Mai 6, 2012 · Aufrufe: 2214
· Dateigröße: 49.6Kb, 324.3Kb · Abmessungen: 1500 x 997 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Rattenberg, Tirol, Ortsansicht

Autor
Thema  
TeresaMaria

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2012
Wohnort: Graz, Steiermark
Beiträge: 11,634
Do September 20, 2012 9:35pm Wertung: 10.00 

Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:35 Uhr.


©2000 - 2014 www.SAGEN.at