SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,524
Fotos 64,418
Kommentare 57,087
Aufrufe 466,277,913
Belegter Speicherplatz 18,435.1Mb

« Januar 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
loibl2.jpg
KZ-Mauthausen Außens
klarad

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
keremeos_177_Kopie.jpg
Obstdirektverkauf im
claru

[ Landwirtschaft ]
Mexiko-SAM_5063.jpg
Casa de Montejo / Mé
EyP3

[ Mexiko ]
Ruprechtskirche_5.jpg
Bermudadreieck
harry

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
DSC01764.JPG
zum "inder"
CON_soleil

[ Wien - Ansichten aus Wien ]
salingstadt_3_.jpg
Regentraufe
Elfie

[ Dörfer und Dorfporträts ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Natur » Tiere Photo Options
mehr
India06.jpg
India01.jpg
b1.JPG
mieze_2_.JPG
mieze.JPG
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

b1
Rettet die Bäume…
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Elfie



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
…esst mehr Biber – war auf einem Aufkleber zu lesen.
Der Bauer, dem die Streuobstwiese neben dem Melk-Fluss gehört, würde sicher gerne seinen Speisezettel umstellen. Deutlich ist auch der scheinbar stark frequentierte Weg zum Wasser zu sehen. Die umtriebigen Nager (Castor fiber) halten sich nicht an die ihnen zugewiesenen Flussauen und das entsprechende Gehölz und mit der Vermehrung vermehren sich die Klagen, der Fischotter bekommt Konkurrenz. Je nach Härte des Holzes kann ein Biber in einer Nacht einen bis 50cm dicken Baum fällen.
· Datum: Mo Januar 23, 2012 · Aufrufe: 8949
· Dateigröße: 96.7Kb, 669.6Kb · Abmessungen: 1300 x 1144 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Biber, Castor fiber, Melk-Fluss, Gehölz

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 30,350
Mo Januar 23, 2012 10:18pm Wertung: 10.00 

Ein sehr schönes Naturfoto!



Ich habe nichts gegen die Biber: ich habe leider schon öfters einen Tross von Fahrzeugen gesehen, die angeblich wegen Hochwassergefahr in Minuten Uferlandschaften in Sägespäne und trostlose Ebene verwandeln. Da finde ich einen Biber wirklich wesentlich netter. Zudem fällt der Biber nur in unmittelbarer Ufernähe.



Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Di Januar 24, 2012 10:21am

Leider sind gerade derzeit ziemlich radikale Kahlschläger unterwegs, alles für Bioenergie? Den Zusammenhang Hochwasser-gesunde Bäume muss man erst erklären.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
stanze

Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2009
Beiträge: 2,051
Di Januar 24, 2012 11:23am Wertung: 10.00 

In einen Land wie Österreich, wo es genug Flüße mit noch mehr Holz gibt wird es wohl auf ein paar Bäume nicht an kommen. Wieder ein Beispiel wo die Tiere im Weg sind.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:10 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at