SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,524
Fotos 64,413
Kommentare 57,067
Aufrufe 466,191,849
Belegter Speicherplatz 18,432.8Mb

« Januar 2021
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
Miterkaser_Alm_Giebel.jpg
Mitterkaser-Alm, Gie
SAGEN.at

[ Alpen, Berge, Bergkultur ]
Heydrich_Gedenkst_tte_Prag_Attent_ter_Widerstand_7_.jpg
Heydrich-Attentäter
TeresaMaria

[ Denkmäler und Gedenkorte ]
Heiterwang_Tirol.jpg
Heiterwang, Tirol
S.D.

[ Tiroler Orte ]
IMG_3570_sagen.JPG
Schneeschmelze
cerambyx

[ Wasser pur ]
hochaltar_wilten.jpg
Hochaltar der Stifts
Berit (SAGEN.at)

[ Kirchen, Wallfahrtskirchen ]
Schnellzug_Eisacktal.jpg
Schnellzug Eisacktal
SAGEN.at

[ Brennerbahn, Wipptal, Eisacktal, Südtirol ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Kruzifix, Kreuzweg, Christusdarstellungen Photo Options
mehr
Altes_Kreuz_2.JPG
Altes_Kreuz_1.JPG
Kreith_1928_c.jpg
Egerer-Kapelle_04_.jpg
Egerer-Kapelle_056_.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Kreith_1928_c
Kreith, Herz-Jesu, Kirchenbauverein 1928
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Gerd


Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2009
Beiträge: 2,021
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Text auf der Rückseite:
Datum des Poststempels.
Kreith, die zweitkleinste Berggemeinde Tirol, hat unter großen Opfern und nach Überwindung vieler Schwierigkeiten das neue Herz-Jesu-Heiligtum erbaut und soweit fertig gestellt, dass es am 21. Dezember 1927 benediziert und dem gottesdienstlichen Gebrauch übergeben werden konnte.
Wir sind glücklich, dass wir nun jeden Sonn- und Festtag den Gottesdienst in einer würdigen Kirche abhalten können und nicht mehr wie bisher in einem kleinen, feuchten und baufälligen Kapellchen, das kaum die Hälfte der Besucher fassen konnte.
Unter dem augenscheinlichen Segen des göttlichen Herzens und der gütigen Mithilfe vieler Wohltäter konnte die Kirche in Kreith zu einem würdigen Denkmal des hl. Herzens Jesu ausgestaltet werden.
Der einheimische Künstler Ernst Nepo schmückte den Apsisbogen, Mariä Verkündigung darstellend, und malte auf der Rückwand den Erzengel Michael und den Todesengel und schuf damit, nach dem Urteil Sachverständiger, Werke von hervorragendem Kunstwerte.
Vollendet ist auch das einfache Altärchen mit Ausnahme des Holzrahmens für das von der Kunstmalerin Anna Maria von Oer geschaffene Herz-Jesu-Bild. Herzustellen ist noch, nach den Entwürfen des Ingenieur Max Thaler, der Fußboden und ein Großteil der Inneneinrichtung und außerdem lasten noch bedeutende Schulden.
Nachdem das Werk nach jahrelangen Bemühungen und unter den schwertsen Opfern soweit gediehen ist, sind wir fest einschlossen, es auch zu Ende zu führen, zumal der Aufruf des hl. Vaters an die ganze katholische Welt „dem göttlichen Herzen Sühne zu leisten“ - uns aufs neue ermuntert und ermutigt, die letzte Hand an unser schon so weit gediehenes Werk zu legen. Freilich bedürfen wir dazu auch der tatkräftigen Mithilfe auswärtiger Wohltäter, da unsere völlig erschöpft sind und die Schulden fast erdrückend lasten.
In der Überzeugung, dass es eine, dem heiligsten Herzen Jesu angenehme Sühneleistung ist, wenn in einer Tiroler Berggemeinde ein würdiger Gottesdienst (und allmonatlich vor dem ersten Freitag eine Sühnenovene) in einem schönen Herz-Jesu-Heiligtum abgehalten wird – erlauben wir uns, Sie um ein Scherflein für unsere finanziell so sehr bedrängte Herz-Jesu-Kirche zu bitten.
Für jede Gabe dankt im Voraus im Namen der Berggemeinde Kreith
Der Kirchenbauverein
Kreith, am Herz-Jesufest 1928
· Datum: Mo Oktober 17, 2011 · Aufrufe: 4679
· Dateigröße: 63.2Kb, 265.3Kb · Abmessungen: 1500 x 1133 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Kreith, Herz-Jesu-Kirche, Kirchenbauverein, 1928



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:17 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at