SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,382
Fotos 60,553
Kommentare 54,742
Aufrufe 431,904,253
Belegter Speicherplatz 17,084.4Mb

« März 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

Zufallsfotos
traisen_14_.JPG
Schleuse
Elfie

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
Kirche_April_1967.jpg
[Gesucht] Kirche
SAGEN.at

[ Beschreibung gesucht? ]
20110703_Rosengartenschl_20.jpg
Rosengartenschlucht
peter

[ Durch die Rosengartenschlucht von Imst nach Hochimst (Tirol) ]
13962785_563511053859169_4981652799182356467_o.jpg
Sarkophag für Tutanc
TeresaMaria

[ Kunsthandwerk ]
Pranger_Duernstein.jpg
Pranger Dürnstein
SAGEN.at

[ Rechtsdenkmäler ]
IMG_00351.JPG
Orth an der Donau
TeresaMaria

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Kirchen, Wallfahrtskirchen Photo Options
mehr
taufers1.jpg
stjakobinkastelaz6.jpg
stjakobinkastelaz3.jpg
stjakobinkastelaz11.jpg
stjakobinkastelaz10.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

stjakobinkastelaz3
St.Jakob in Kastelaz (Tramin - Südtirol)
Klicken für kleinere Ansicht

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Fresko mit der 'Hühnerlegende'

Der Sohn eines nach Santiago di Compostella pilgernden Ehepaares wurde fälschlich des Diebstahls bezichtigt und zum Tod verurteilt. Die Eltern fanden den Erhängten aber nach einer ganzen Woche noch lebend, der Heilige Jakob hat ihn gehalten (im oberen Teil des Freskos zu sehen). Sie teilten das dem Richter mit, der behauptete, dass der Sohn so tot sei wie das Huhn auf seinem Teller. Darauf stand aber das Huhn auf und flatterte davon !
· Datum: Sa September 10, 2011 · Aufrufe: 7042
· Dateigröße: 60.9Kb, 318.4Kb · Abmessungen: 995 x 1499 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: St.Jakob in Kastelaz (Tramin - Südtirol)



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:50 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at