SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,410
Fotos 61,199
Kommentare 55,097
Aufrufe 441,358,694
Belegter Speicherplatz 17,326.9Mb

« August 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Zufallsfotos
Wassermuehle_unbekannt.jpg
Wassermühle unbekann
SAGEN.at

[ Wassermühlen ]
niedergr_nbach_14_.JPG
Wirtshaus
Elfie

[ Gasthaus, Gastwirtschaft, Wirtshaus, Gastgarten, Bar und Kneipe ]
SU_Altenburg_W.jpg
West-Sonnenuhr Stift
harry

[ Sonnenuhren Niederösterreich ]
Leitzersdorf_Griller.jpg
Griller
harry

[ Dorfporträt Leitzersdorf ]
IMG_8744.JPG
Engländergrab Alpenz
TeresaMaria

[ Sepulkralkultur ]
bergfriedhof.JPG
Aratym-Kapelle auf d
Elfie

[ Sepulkralkultur ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Wasser » Flüsse, Seen und Gewässer Photo Options
mehr
P4120793_fb_b4.jpg
sablatnigmoor1.jpg
sablatnigmoor4.jpg
sablatnigmoor3.jpg
sablatnigmoor2.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Sablatnig-Moor (Gem.Eberndorf - Nähe Klopeinersee)
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Das Sablatnigmoor ist ein 100*ha großes Naturschutzgebiet in der Marktgemeinde Eberndorf, Kärnten. Kennzeichnend für das Gebiet sind unter anderem verschiedene Wasserpflanzengesellschaften, Röhrichte und Großseggensümpfe, Hochstaudenfluren, Feuchtwiesen, Kleinseggenriede, und Schwarzerlenbruchwälder. Besonders bemerkenswert ist das Vorkommen von zwei fleischfressenden Arten des Sonnentaus und auch des Wasserschlauchs. In den Niedermooren kommen zahlreiche seltene Orchideen vor, wie z.B. die Glanzorchis, Sumpf-Stendelwurz und Fleischrotes Knabenkraut, ebenso der bereits selten gewordene Sumpffarn und das Blutauge sowie der Lungenenzian. Das Sablatnigmoor wird vielfach als eines der bedeutendsten Vogelschutzgebiete Kärntens bezeichnet. In den letzten Jahren wurden hier mehr als 170 verschiedene Vogelarten nachgewiesen. Neben den zahlreichen Brutvögeln, wie z.B. Haubentaucher, Zwergtaucher, Zwergdommel, Bläßralle, Teichuhn, Stockente, Tafelente, verschiedenen Rohrsängern, Pirol, Wiedehopf und auch dem Eisvogel, sind vor allem während der Frühjahrs- und Herbstzüge zahlreiche Raritäten zu beobachten, die hier im Sablatnigmoor für kurze Zeit Rast machen. So können als regelmäßige Durchzügler Kormoran, Silberreiher, Seidenreiher, Fischadler, Rötelfalke, Trauerseeschwalbe und Beutelmeise beobachtet werden. Daneben kommen aber noch eine Vielzahl anderer bemerkenswerter Tierarten, wie zum Beispiel Schmetterlinge, Käfer und Libellen vor. Und es konnten auch vor Jahren die gemeine Flussmuschel und der europäische Edelkrebs nachgewiesen werden, die in Kärnten vom Aussterben bedroht sind. Zahlreich sind auch die Amphibien, wie Laubfrosch, Springfrosch, Grasfrosch, Gelbbauchunke und der während der Laichzeit himmelblau gefärbte Balkan-Moorfrosch, der auch das Maskottchen des Südkärntner Naturschutzgebietes darstellt.
· Datum: Fr April 1, 2011 · Aufrufe: 6197
· Dateigröße: 39.5Kb, 229.1Kb · Abmessungen: 1500 x 996 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Sablatnig-Moor (Gem.Eberndorf - Nähe Klopeinersee)



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:10 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at