SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,401
Fotos 60,958
Kommentare 54,890
Aufrufe 435,996,609
Belegter Speicherplatz 17,239.5Mb

« Juni 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Zufallsfotos
Weiki_9_.JPG
Älteste Schule Öster
Elfie

[ Wehrkirchen, Kirchenburgen ]
IMG_20170624_104322.jpg
Naturbadeplätze in B
Barbara Albert

[ Flüsse, Seen und Gewässer ]
Archiv_02060.jpg
Schindeldach mit Sch
SAGEN.at

[ Landwirtschaft vintage ]
Zwillingschl_ssl.jpg
Zwillingschlössl
harry

[ Dörfer und Dorfporträts ]
Unterer_Ortlerferner.jpg
Unterer Ortlerferner
SAGEN.at

[ Hochalpin, Gletscher ]
IMG_5701.JPG
Detail Rosslyn Chape
TeresaMaria

[ Kapellen, Wallfahrtskapellen ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Kunstgeschichte » Kirchen, Wallfahrtskirchen Photo Options
mehr
ruprechtskirche3.jpg
ruprechtskirche6.jpg
ruprechtskirche5.jpg
ruprechtskirche9.jpg
ruprechtskirche8.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Höllenrachen in der Ruprechtskirche in Bruck/Mur
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Die Kirche St.Ruprecht (auch: Ruprechtskirche und Rupertikirche) liegt, von einem Friedhof umgeben, etwas erhöht am rechten Murufer außerhalb der Stadt.
Die Fresken an der inneren Triumphbogenwand, eine Weltgerichtsdarstellung, wurden gemeinsam mit einem nicht mehr existierenden Hochaltar in der Zeit um 1416 geschaffen und im Jahr 1937 vom Brucker Realschullehrer Edmund Stierschneider in monatelanger Arbeit freigelegt. Die Fresken stellen mit einer Größe von 7,8 x 7 Meter die größte erhaltene mittelalterliche Wandmalerei der Steiermark dar. Der Erhaltungszustand der Fresken ist ausgezeichnet.
Den Auftrag für das Weltgerichtsfresko erteilte der Propst und Erzpriester Oelhaben und Thurego. Ausgeführt wurden sie (hier liegen verschiedene Expertenmeinungen vor) entweder von der weltberühmten (im kunsthistorischen Sinn) Judenburger Malerwerkstätte oder dem sogenannten Brucker Meister.
· Datum: Fr März 18, 2011 · Aufrufe: 7700
· Dateigröße: 49.7Kb, 257.3Kb · Abmessungen: 1500 x 996 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Höllenrachen in der Ruprechtskirche Bruck/Mur

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 28,213
Sa März 19, 2011 7:49pm Wertung: 10.00 

Ein bischen schauerlich scheint das Leben nach dem Weltuntergang schon zu sein...

Ich habe mir eigentlich immer gleich das Paradies vorgestellt

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
klarad
Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Sa März 19, 2011 8:48pm

Seltsamerweise sind die Paradiesdarstellungen auf mittelalterlichen Fresken meist wesentlich dürftiger und weniger ausführlich dargestellt als die Höllenqualen. Anscheinend waren Sex and Crime auch auf Kirchenwänden immer aufregender ...

------------------------------
K.D.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Babel
Erfahrener Benutzer

Registriert: Dezember 2012
Beiträge: 7,980
So Februar 3, 2013 11:18pm

Naja, was soll im Himmel schon los sein? Singen, anbeten? Wo ist da die Action? Mich wundert nicht, daß da auch den Malern (bzw. ihren Auftraggebern) nix eingefallen ist und sie sich mit größerer Begeisterung den Höllen zugewandt haben.
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:14 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at