SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,472
Fotos 62,964
Kommentare 55,963
Aufrufe 454,506,519
Belegter Speicherplatz 17,936.3Mb

« Juli 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
IMG_2799_sagen.JPG
Flechtwerk
cerambyx

[ Nationalpark Triglav ]
Summer-feeling.jpg
Summer feeling
siegi

[ Städte ]
DSCN4101.JPG
Biomechanik
Elfie

[ Natur ]
Sept_2018_63.jpg
Grazer Landhaus
SAGEN.at

[ Graz - Ansichten aus Graz, Steiermark ]
P7043298_b.jpg
Sitzbank
Laus

[ Stadtmöbel, Landschaftsmöbel ]
Kreuzw_14_.JPG
Marianische Statione
Elfie

[ Volksreligiosität ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Volksreligiosität Photo Options
mehr
ursch.JPG
ratschn.jpg
Scannen0071.jpg
Scannen0070.jpg
Scannen0010.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Kalenderblatt ex 1677
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
Hornarum48



Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2009
Wohnort: Horn und Wien
Beiträge: 1,223
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Blatt aus einem Kalender "calendarii Benedictini" (Augsburg 1677) betreffend den Monat Dezember. Es werden für alle Tage des Monates die entsprechenden Heiligen aufgeführt und im Anhang ein "Gebett für abwendung der dreyen Ruethen Gottes/Pest/Hunger/Krieg."

Die Menschheit hat sich zwar weiterentwickelt, global gesehen gibt es diese Erbübel (Krieg, Pest, Hunger) aber immer noch, nur hat man heute andere Ursachen dafür gefunden!
Original in Sammlung Prof. Hermann Maurer, Horn.
· Datum: Fr Dezember 31, 2010 · Aufrufe: 6356
· Dateigröße: 63.8Kb, 196.6Kb · Abmessungen: 627 x 1053 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Kalender, Barock, Deutschland, Gottesstrafe

Autor
Thema  
Elfie

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juni 2009
Beiträge: 23,991
Fr Dezember 31, 2010 9:13pm Wertung: 10.00 

alte Texte faszinieren mich und ich such immer die Spur zu unserer Sprache. Kann man dieses "Erbübel" wörtlich (Ruethen) mit Ruten übersetzen, mit denen die Menschheit da geschlagen wird??
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
Hornarum48

Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2009
Wohnort: Horn und Wien
Beiträge: 1,223
Sa Januar 1, 2011 8:07am

Der Begriff "Rute Gottes" geht auf die Bibel zurück, ist aber mißverständlich! Im Volksglauben wird diese oft als körperliches Zuchtmittel verstanden!
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:25 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at