SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,430
Fotos 61,750
Kommentare 55,358
Aufrufe 447,452,006
Belegter Speicherplatz 17,516.2Mb

« Dezember 2019
SoMo DiMi DoFr Sa
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

 
Home » Benutzer Galerien » pariis Photo Options
mehr
Zettersfeldbahn.jpg
bahn024.jpg

Zurück

Die Sage vom Schwölleckmandl II
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück


Foto Details
pariis


Erfahrener Benutzer

Registriert: Juli 2006
Wohnort: Steiermark
Beiträge: 329
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
... entlang des Erlebniswegs Mendlingtal.

Inschrift:
"Das bekam einst auch ein Fuhrmann zu spüren, der mit seinem Kohlengespann laut singend, peitschenknallend und fluchend von Lassing nach Hollenstein unterwegs war. Ein Wink des Schwölleckmanderls genügte, und schon hingen Wagen und Ochsen samt dem verdutzten Ruhestörer hoch auf einem Haselstrauch. Der Kobold lachte sich halb krumm, als der Bedauernswerte da oben gar in Reimen zu beten begann: ,,O Herr im Himmel, steh mir bei, o hilf und mach mich wieder frei. Das Schwölleckmanderls Zaubermacht hat mich in arge Not gebracht!“ Ein wenig ließ es den Fuhrmann noch zappeln, aber dann hob es ihn wieder auf die Straße, als ob nichts gewesen wäre.

Bevor nun jemand die alten Geschichten belächelt: Das Schwölleckmanderl wacht übrigens noch heute im Auftrag der Marktgemeinde Göstling darüber, dass hier im Mendlingtal Ruhe herrscht."
· Datum: Do August 12, 2010 · Aufrufe: 30164
· Dateigröße: 63.6Kb, 163.4Kb · Abmessungen: 800 x 587 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Erlebniswelt Mendlingtal, Mendlingbach, Schlucht, Holztriftanlage, Holztrift, Steg, Holzsteg, Sägewerk, Hochkar, Quelle, Wassermühle, Brunnen, Sagen,

Autor
Thema  
far.a
Erfahrener Benutzer

Registriert: März 2007
Wohnort: Altenmarkt bei Fürstenfeld, Steiermark
Beiträge: 3,139
Do Mai 9, 2013 8:25am Wertung: 10.00 

Ich hab auch das Mendlingtal besucht. Sehr schoen! Auch Sonja Rabenweib hat das Schwoelleckmandel beschrieben. Die Sage scheint aber nicht im Sagenkatalog auf!

Far.a
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:18 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at