SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,437
Fotos 61,926
Kommentare 55,403
Aufrufe 449,162,157
Belegter Speicherplatz 17,574.7Mb

« Januar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
mombasa_strasse5.jpg
mombasa
claru

[ kenia 2007 ]
Flucht.jpg
flüchtende Rehe
harry

[ Tiere ]
holla_7_.JPG
Bildstock
Elfie

[ Städte und Stadtteilporträts ]
BNO_21.jpg
Baksan Neutrino Obse
SAGEN.at

[ Industriearchitektur, Urban Exploration ]
sempeter5.jpg
Römische Nekropole i
klarad

[ Archäologie ]
Gr_ber-_berm-See-.jpg
Gräber oberhalb Wört
siegi

[ Sepulkralkultur ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Archäologie Photo Options
mehr
IMG_0748.jpg
IMG_0761.jpg
DSC_0613_bearbeitet-2.jpg
DSC_0607_bearbeitet-2.jpg
DSC_0554_bearbeitet-1.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Populonia - Archäologiepark Baratti (Toskana) -Nekropoli delle Grotte
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
klarad


Erfahrener Benutzer

Registriert: Januar 2010
Wohnort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10,491
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der archäologische Park fasst die Akropolis auf der Anhöhe und die Hochöfen und Werkstätten zur Eisenerzverhüttung sowie die Nekropolen in der Ebene zusammen, deren Standorte einige Kilometer voneinander entfernt liegen. Auf gut beschilderten Rundwegen kann man die Überreste der Erzverarbeitung und verschiedene Nekropolen besichtigen.
Die Necropoli delle Grotte liegt an den Abhängen des Hügels, auf dem sich die Akropolis befindet. Sie datiert aus der hellenistischen Epoche vom 4. bis zum 2. Jahrhundert vor Christus. Hier wurde eine mächtige Anlage in Gestalt einer Felswand mit aus dem Kalkstein geschlagenen Höhlengräbern freigelegt. Daneben finden sich dort etliche Grüfte, die in Form schmaler, ebenfalls aus dem Fels herausgearbeiteter Gänge mit steil aufragenden Seitenwänden in die Tiefe zu kleinen Grabkammern führen, in denen die Leichname bestattet waren.
Das antike Populonia war eine etruskische Ansiedlung, genannt „Fufluna“ oder „Pupluna“, die einzige etruskische Stadt, die sich an der Küste entwickelt hat. Es war das größte Zentrum der Eisenverarbeitung des gesamten Mittelmeerraumes. Dort wurde das Eisenerz verhüttet, das von der nahe gelegenen Insel Elba stammte und im Hafen an der Bucht von Baratti angelandet wurde.
· Datum: Di Juli 20, 2010 · Aufrufe: 6411
· Dateigröße: 65.0Kb, 386.7Kb · Abmessungen: 1500 x 926 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Populonia - Archäologiepark Baratti (Toskana) -Nekropoli delle Grotte

Autor
Thema  
far.a
Erfahrener Benutzer

Registriert: März 2007
Wohnort: Altenmarkt bei Fürstenfeld, Steiermark
Beiträge: 3,140
Di Juli 20, 2010 1:02pm Wertung: 10.00 

Interessante Dokumentation!

far.a
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:30 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at