SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,473
Fotos 62,989
Kommentare 55,968
Aufrufe 454,562,744
Belegter Speicherplatz 17,938.8Mb

« Juli 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
Kitzsteinhorn_1933_c.jpg
Kitzsteinhorn 1933
Gerd

[ Historische Ansichtskarten ]
IMG_04941.JPG
Glücksschwein gefund
TeresaMaria

[ Alltag ]
IMG_5040.JPG
Royal Yacht Britanni
TeresaMaria

[ Schiffe ]
ulmerf-hausmen_21_.JPG
Kugelsonnenuhr / Det
Elfie

[ Sonnenuhren Niederösterreich ]
IMG_15481.JPG
Villa der Katharina
TeresaMaria

[ Villa der Katharina Schratt in Opatija ]
Fahrkarte_Bahn_Venedig_1989_.jpg
Fahrkarte Italien FS
pHValue

[ Autos, Reise und Verkehr ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Architektur Photo Options
mehr
Kellerfenster_Stadtplatz_01.jpg
St-Johann_18_.JPG
Bozen_Bahnhof_Turm.jpg
Bozen_Bahnhof_Skulptur_2.jpg
Bozen_Bahnhof_Skulptur_1.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Bahnhof Bozen, Uhrturm
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
SAGEN.at


Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,655
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Der im Norden des Bozner Bahnhofes gelegene Uhrturm, geplant von Angiolo Mazzoni.

Der Uhrturm wurde von den faschistischen Auftraggebern als "Beleidigung" bezeichnet, da dieser typisch deutsche Formgestaltung enthalte, was vom Architekten massiv zurückgewiesen wurde.
Tatsächlich aber hatte der Architekt den Uhrturm des badischen Bahnhofs in Basel, einen deutschen Bahnhof auf Schweizer Staatsgebiet, kopiert. Es ist fraglich, ob die Faschisten und Mussolini sich dieser Symbolik bewusst waren.

Seit seiner Gestaltung in Form politischer Architektur ist der Bahnhof Bozen umstritten.
Nach der Machtübernahme der Faschisten in Italien im Oktober 1922 wurde durch deren Führer Benito Mussolini eine Architektur vorgegeben, die durch eine Rückbesinnung auf Antike und Renaissance bestimmt war. Elementare Körper und Figuren, wie Quader und Würfel, Kegel und Zylinder wurden die bevorzugten Bauformen.

Mit der Umgestaltung des Bahnhofs Bozen (errichtet 1859) wurde 1924 Angiolo Mazzoni von Verkehrsminister Ciani beauftragt. Dieser verwendete Kunststein, nach Art flacher Diamantquader bearbeitet.

Der Bozner Bahnhof wurde am 12. Juli 1928 zusammen mit dem Bozner Siegesdenkmal von Marcello Piacentini eingeweiht. Zur Eröffnung reiste König Vittorio Emanuele III. mit dem Hofzug an.

(Textquelle: Helmut Pawelka, Angela Jursitzka, Tirols Schienenweg in den Süden, 2007).

© Wolfgang Morscher, 26. April 2009
· Datum: So Juli 4, 2010 · Aufrufe: 8750
· Dateigröße: 28.5Kb, 149.8Kb · Abmessungen: 634 x 950 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Bahnhof Bozen, Uhrturm, Südtirol, Italien



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:25 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at