SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,436
Fotos 61,917
Kommentare 55,402
Aufrufe 449,027,110
Belegter Speicherplatz 17,572.7Mb

« Januar 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
P1090772_Kopie.jpg
Kensington Market Vi
claru

[ Toronto, Kanada ]
Winter_25_12_1967.jpg
Schneereiche Weihnac
SAGEN.at

[ Wasser div. ]
Oberndorf_25_05_1996.jpg
Dampflokomotive 93.1
SAGEN.at

[ Bahnen, Eisenbahnen ]
Kronewerbung.jpg
Blechtafel
harry

[ Flugzeuge ]
Wiesing_Tirol.jpg
Wiesing, Tirol
S.D.

[ Tiroler Orte ]
Haludovo-SAM_9255-2.jpg
Haludovo-SAM_9255-2
EyP3

[ Haludovo Palace Hotel ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Technik » Alltagstechnik vor 1970 Photo Options



Sender Bisamberg 7/8
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)




Foto Details
harry


Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,562
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Mittelwellensender auf dem Bisamberg bei Wien
Antennenanspeisung, dahinter der 265 m hohe Nordmast

©Harald Hartmann, Jänner 2010
· Datum: So Januar 31, 2010 · Aufrufe: 8967
· Dateigröße: 40.3Kb, 99.8Kb · Abmessungen: 800 x 600 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Sender Mittelwelle Sendeanlage Bisamberg

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,009
So Januar 31, 2010 6:17pm Wertung: 10.00 

Super die Antennenanspeisung ist hier schön dokumentiert!

Was ich nicht klar erkennen kann, sind die Mittelwellenantennen selbst?

Sind die Halteseile der Masten auch gleichzeitig die Antennen?

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
harry
Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,562
So Januar 31, 2010 7:31pm

Der Mast selbst ist die Antenne. Während des Betriebes stand er auch unter Strom.

Die Masten sind λ/2 Dipole. Ihre Höhen (Nordmast 265m-Mast, Südmast 120m) sind etwa die der halben Wellenlänge der Sendefrequenzen von 584 kHz und 1476 kHz

------------------------------
Harry
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,009
So Januar 31, 2010 7:48pm

Aha, jetzt habe ich das verstanden - Danke!

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at