SAGEN.at  FORUM  


  Home · Suchen · Registrieren  

Statistiken
Registrierte Benutzer 2,469
Fotos 62,921
Kommentare 55,921
Aufrufe 454,186,141
Belegter Speicherplatz 17,925.0Mb

« Juli 2020
SoMo DiMi DoFr Sa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Zufallsfotos
St-haag_10_.JPG
Mesnerhaus (Erstes S
Elfie

[ Städte und Stadtteilporträts ]
Brief1.jpg
Berlin - Schwarzenbe
volker333

[ Berlin - Ansichten aus Berlin ]
Ellboegen_Muehltal.jpg
Ellbögen, Mühltal
SAGEN.at

[ Dörfer und Dorfporträts ]
Br-Dietmanns_7_.JPG
Bründlkapelle
Elfie

[ Kapellen, Wallfahrtskapellen ]
St_Hippolyt_Naraun_Tisens.jpg
St. Hippolyt in Nara
SAGEN.at

[ Südtirol ]
Innsbruck_Olympia.jpg
Innsbruck Olympia
SAGEN.at

[ Fresken und Fassaden ]
· mehr ·

 
Home » Themenübersicht » Themen » Städte und Stadtteilporträts » Wien - Ansichten aus Wien Photo Options
mehr
marchfeldkanal_26.jpg
Wien_Nacht_03.jpg
Heumuehle_06.jpg
Heumuehle_01.jpg
Wien_Rathaus_Arkaden.jpg
mehr

Zurück   Diashow   Weiter

Heumühle 2/2
(Klicken Sie auf das Bild für eine größere Ansicht)

Zurück   Diashow   Weiter


Foto Details
harry


Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,598
Alle Fotos dieses Benutzers anzeigen
Heumühle Wien 4., Schönbrunnerstraße 2 - der wohl älteste Profanbau Wiens.
Urkundlich 16. Jhdt. ursprünglich mit einer Reihe weiterer Mühlen am Mühlbach der Wien gelegen. Im Kern wohl 16. Jhdt. (?). Mehrfach verändert. (DEHIO)
Eigentlich sollte sie ja wegen Baufälligkeit abgerissen werden, doch massive Bürgerproteste (und ein namhafter Zuschuss der öffentlichen Hand) verhinderten dies.
An diesem Beispiel sieht man, was "Inverstoren" unter Denkmalschutz verstehen ...

©Harald Hartmann, September 2008
· Datum: Mo September 8, 2008 · Aufrufe: 10798
· Dateigröße: 83.7Kb, 120.0Kb · Abmessungen: 800 x 600 · ·
Zusätzliche Infos
Wertung: ********** 10.00
Wertung: Schwach Exzellent
Schlüsselwörter: Heumuehle Wien Wieden Denkmalschutz

Autor
Thema  
SAGEN.at
Administrator

Registriert: April 2005
Wohnort: Innsbruck
Beiträge: 29,633
Mo September 8, 2008 10:29pm Wertung: 10.00 

Diese Perspektive trifft es ganz gut, wie hier der Denkmalschutz und die Renovierungskosten angewandt wurden...
Es wundert mich, dass ein solches historisches Gebäude in dieser Lage ausgerechnet für ein paar kleine Büros verwendet werden muss - gab es da kein Museum, welches tauschen wollte?

Wolfgang (SAGEN.at)
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Visit SAGEN.at's homepage! Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  
harry
Erfahrener Benutzer

Registriert: April 2005
Wohnort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11,598
Mo September 8, 2008 10:58pm

Das Gebäude soll zukünftig Büros und ein Veranstaltungszentrum beherbergen. Es gibt aber noch keinen Mieter. Man wird die Miete wohl so berechnen "müssen", dass man die Renovierungskosten von rund 850.000 Euro (davon 230.000 Euro Fördermittel vom Bundesdenkmalamt und dem Altstadterhaltungsfonds) lukriert.



Die Geschichte der Heumühle ist hier (Bezirksmuseum Wieden) nachzulesen

------------------------------
Harry
Dieser Benutzer ist offline
Klicken Sie hier um das Profil des Benutzers zu sehen Klicken Sie hier um dem Benutzer eine private Nachricht zu senden Alle Beiträge dieses Benutzers anzeigen Die Galerie des Benutzers besuchen  



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:13 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at