SAGEN.at http://www.sagen.at/fotos Mon, 23 Oct 2017 22:41:37 +0200 PhotoPost Pro 6.02 Kirchentür http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61836 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61836" target="_blank"><img title="NEUHAUS_9_.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/NEUHAUS_9_.JPG" alt="NEUHAUS_9_.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: Spitzbogenportal mit beschlagenem Türblatt der Pfarrkirche Neuhaus Elfie Mon, 21 Aug 2017 22:24:00 +0200 Kaiserwoche in Bad Ischl 2017 http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61811 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61811" target="_blank"><img title="IMG_20170815_142603.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_20170815_142603.jpg" alt="IMG_20170815_142603.jpg" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Am Hochrad Barbara Albert Thu, 17 Aug 2017 07:45:54 +0200 Auf der Alm http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61617 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61617" target="_blank"><img title="IMG_20170709_142133.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_20170709_142133.jpg" alt="IMG_20170709_142133.jpg" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Es ist nicht das Paradies, aber es kommt dem ziemlich nahe.<br /><br />1 comment Barbara Albert Sun, 16 Jul 2017 10:02:30 +0200 Almhütte http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61612 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61612" target="_blank"><img title="IMG_20170710_125755.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_20170710_125755.jpg" alt="IMG_20170710_125755.jpg" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />1 comment Barbara Albert Sun, 16 Jul 2017 08:49:26 +0200 Hartkirchen http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61580 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61580" target="_blank"><img title="2017_07_07-Hartkirchen-3945.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/2017_07_07-Hartkirchen-3945.jpg" alt="2017_07_07-Hartkirchen-3945.jpg" /></a><br /><br />von: michelland<br /><br />Beschreibung: Hartkirchen im Eferdinger Becken, Der barocke Kirchturm erhält derzeit eine neue kupferne Kuppel michelland Fri, 14 Jul 2017 00:36:09 +0200 Einblicke in das Totentuch im ägyptischen Museum zu München. http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61517 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/61517" target="_blank"><img title="P1190161.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/P1190161.JPG" alt="P1190161.JPG" /></a><br /><br />von: Cornelius Fabius<br /><br />Beschreibung: Aufnahme aus dem Jahre 2015. Staatliches Museum Ägyptischer Kunst in München. Es ist wirklich überwältigend das man nur 1€ zahlen muss um sich all diesen magischen Schätzen aus Ägypten hingeben zu können. Wie in den letzten Jahren, verbrachte ich erneut einen Tag hier und studierte gemeinsam mit anderen sehr freundlichen Besuchern intensiv die Exponate und auch wieder das Totenbuch. Im elterlichen Hause war es besonders als Kind oft ein geschichtliches Thema, mit welchem ich mich begeisternd auseinandersetzte. Die altägyptische Bezeichnung dieses Jenseitsführers lautet &quot;Sprüche vom Herausgehen am Tage&quot;. Es handelt sich um eine Spruchsammlung, die immer wieder für den individuellen Bedarf immer wieder neu zusammengestellt wurde. Der Begriff &quot;Totenbuch&quot; ist modern, ebenso die Nummerierung der einzelnen Sprüche. Diesen steht in der Regel ein mit roter Tinte hervorgehobener Titel voran, der die Bedeutung des jeweiligen Textes zusammenfasst. Illustrationen, die Vignetten, erläutern und ergänzen die Texte. Das Totenbuch gilt als ein Jenseitsführer, der den Verstorbenen mit der Unterwelt vertraut machen und vor Gefahren schützen soll. Darüber hinaus wird seine Versorgung mit allem Notwendigen sichergestellt. Schließlich wird seine Verklärung beschrieben, sein Übergang in die Daseinsform der Seligen. Dazu muss er sich beim Jenseitsgericht vor dem Jenseitsherrscher Osiris für sein Tum im Diesseits verantworten. Ist ihm dies gelungen, erhält er auch die Verfügbarkeit über seine Glieder und Organe zurück. Cornelius Fabius Tue, 11 Jul 2017 19:22:58 +0200 Kleines Schiffmeisterhaus http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60452 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60452" target="_blank"><img title="persbeug_8_.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/persbeug_8_.JPG" alt="persbeug_8_.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: in Persenbeug, Süddseite. Das sogenannte Kleine Schiffmeisterhaus aus der Mitte des 16. Jahrhunderts verfügt über Pseudo-Sgraffitodekor mit stilisierten Delphinen, Scheinbalustraden, Eckquaderung und Bänderung. (Wikipedia) Elfie Thu, 13 Apr 2017 16:39:21 +0200 Kleines Schiffmeisterhaus http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60451 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60451" target="_blank"><img title="persbeug_7_.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/persbeug_7_.JPG" alt="persbeug_7_.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: in Persenbeug, Nordseite. Das sogenannte Kleine Schiffmeisterhaus aus der Mitte des 16. Jahrhunderts verfügt über Pseudo-Sgraffitodekor mit stilisierten Delphinen, Scheinbalustraden, Eckquaderung und Bänderung. (Wikipedia) Elfie Thu, 13 Apr 2017 16:39:20 +0200 Orchideenblüte/8 http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60211 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60211" target="_blank"><img title="Orchidee_H.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Orchidee_H.jpg" alt="Orchidee_H.jpg" /></a><br /><br />von: harry<br /><br />Beschreibung: Die Farben- und Formenpracht der Blüten ließ beim Besuch einer Orchideenausstellung die Kamera heiß laufen ;) ©Harald Hartmann, März 2017<br /><br />1 comment harry Wed, 15 Mar 2017 00:13:03 +0100 Orchideenblüte/7 http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60210 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60210" target="_blank"><img title="Orchidee_G.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Orchidee_G.jpg" alt="Orchidee_G.jpg" /></a><br /><br />von: harry<br /><br />Beschreibung: Die Farben- und Formenpracht der Blüten ließ beim Besuch einer Orchideenausstellung die Kamera heiß laufen ;) ©Harald Hartmann, März 2017<br /><br />1 comment harry Wed, 15 Mar 2017 00:13:01 +0100 Orchideenblüte/6 http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60209 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60209" target="_blank"><img title="Orchidee_F.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Orchidee_F.jpg" alt="Orchidee_F.jpg" /></a><br /><br />von: harry<br /><br />Beschreibung: Die Farben- und Formenpracht der Blüten ließ beim Besuch einer Orchideenausstellung die Kamera heiß laufen ;) ©Harald Hartmann, März 2017<br /><br />1 comment harry Wed, 15 Mar 2017 00:12:58 +0100 Orchideenblüte/5 http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60208 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60208" target="_blank"><img title="Orchidee_E.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Orchidee_E.jpg" alt="Orchidee_E.jpg" /></a><br /><br />von: harry<br /><br />Beschreibung: Die Farben- und Formenpracht der Blüten ließ beim Besuch einer Orchideenausstellung die Kamera heiß laufen ;) ©Harald Hartmann, März 2017 harry Wed, 15 Mar 2017 00:12:54 +0100 Römerbrücke bei Bruck an der Mur http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60095 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/60095" target="_blank"><img title="R_merbr_cke5.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/R_merbr_cke5.jpg" alt="R_merbr_cke5.jpg" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Die Römerbrücke bei St. Dionysen ist eine vermutlich in der Römerzeit aus Bruchsteinen gemauerte Bogenbrücke in Oberaich in der Obersteiermark (seit 2015 zur Stadtgemeinde Bruck an der Mur gehörig). Sie wurde 1454 erstmals urkundlich erwähnt und steht heute unter Denkmalschutz.<br /><br />3 Kommentare Barbara Albert Mon, 06 Mar 2017 05:59:24 +0100 Erster Spritzenwagen http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59560 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59560" target="_blank"><img title="neumarkt_9_.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/neumarkt_9_.JPG" alt="neumarkt_9_.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: der FF Neumarkt/Ybbs im Heimatmuseum. Saugschläuche mit Schraubkupplung, dieser Wagen wurde per Hand zum Einsatzort gezogen. (Infotafel)<br /><br />2 Kommentare Elfie Fri, 13 Jan 2017 19:29:56 +0100 Beichtstuhl http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59537 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59537" target="_blank"><img title="Beichtstuhl_Maxglan_.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Beichtstuhl_Maxglan_.jpg" alt="Beichtstuhl_Maxglan_.jpg" /></a><br /><br />von: pHValue<br /><br />Beschreibung: Alles findet man auf Dachböden<br /><br />1 comment pHValue Tue, 10 Jan 2017 22:13:03 +0100 In der Vöcklabrucker Au http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59454 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59454" target="_blank"><img title="s9.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/s9.JPG" alt="s9.JPG" /></a><br /><br />von: Kordula<br /><br />Beschreibung: Raureif in der Vöcklabrucker Au am Neujahrstag 1.1.17<br /><br />1 comment Kordula Wed, 04 Jan 2017 20:51:44 +0100 In der Vöcklabrucker Au http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59453 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59453" target="_blank"><img title="e2.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/e2.JPG" alt="e2.JPG" /></a><br /><br />von: Kordula<br /><br />Beschreibung: Raureif in der Vöcklabrucker Au am Neujahrstag 1.1.17<br /><br />3 Kommentare Kordula Wed, 04 Jan 2017 20:51:36 +0100 In der Vöcklabrucker Au http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59452 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59452" target="_blank"><img title="i.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/i.JPG" alt="i.JPG" /></a><br /><br />von: Kordula<br /><br />Beschreibung: Raureif in der Vöcklabrucker Au am Neujahrstag 1.1.17<br /><br />1 comment Kordula Wed, 04 Jan 2017 20:50:23 +0100 In der Vöcklabrucker Au http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59451 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59451" target="_blank"><img title="h11.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/h11.JPG" alt="h11.JPG" /></a><br /><br />von: Kordula<br /><br />Beschreibung: Raureif in der Vöcklabrucker Au am Neujahrstag 1.1.17 Kordula Wed, 04 Jan 2017 20:50:21 +0100 In der Vöcklabrucker Au http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59450 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59450" target="_blank"><img title="g6.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/g6.JPG" alt="g6.JPG" /></a><br /><br />von: Kordula<br /><br />Beschreibung: Raureif in der Vöcklabrucker Au am Neujahrstag 1.1.17<br /><br />1 comment Kordula Wed, 04 Jan 2017 20:50:19 +0100 In der Vöcklabrucker Au http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59449 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59449" target="_blank"><img title="f8.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/f8.JPG" alt="f8.JPG" /></a><br /><br />von: Kordula<br /><br />Beschreibung: Raureif in der Vöcklabrucker Au am Neujahrstag 1.1.17 Kordula Wed, 04 Jan 2017 20:50:17 +0100 Weihnachts-Truck http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59270 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59270" target="_blank"><img title="DSCN04121.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/DSCN04121.JPG" alt="DSCN04121.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: Werbung eines Transportunternehmens in Persenbeug.<br /><br />4 Kommentare Elfie Fri, 16 Dec 2016 22:32:32 +0100 Weisses Kreuz http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59268 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59268" target="_blank"><img title="IMG_3033.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_3033.JPG" alt="IMG_3033.JPG" /></a><br /><br />von: cerambyx<br /><br />Beschreibung: Bullendorf, Wilfersdorf, Bezirk Mistelbach, Niederösterreich, Österreich; 29.03.2016 Situation des Weißen Kreuzes an einer Kreuzung ... Inschrift &quot;Weißes Kreuz renoviert durch K.V.V. 1999&quot; Ein Detailfoto hat Harry [URL=http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php?photo=8428]hier[/URL] schon früher eingestellt ... © Norbert Steinwendner, 4300 St. Valentin, Österreich<br /><br />2 Kommentare cerambyx Fri, 16 Dec 2016 15:05:30 +0100 Wasserpfeife http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59267 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59267" target="_blank"><img title="ybbs_42_.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/ybbs_42_.JPG" alt="ybbs_42_.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: in einem Fenster in Ybbs. [url=https://www.google.at/search?q=wasserpfeife&amp;rlz=1C2FLDB_enAT564AT564&amp;biw=1440&amp;bih=751&amp;tbm=isch&amp;tbo=u&amp;source=univ&amp;sa=X&amp;sqi=2&amp;ved=0ahUKEwidwO7TmfjQAhWMBcAKHTvpA7MQsAQIIA#imgrc=91cbNPa0cKJrdM%3A]Details[/url] Elfie Fri, 16 Dec 2016 08:44:45 +0100 Löschgeräte http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59199 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59199" target="_blank"><img title="616.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/616.jpg" alt="616.jpg" /></a><br /><br />von: stanze<br /><br />Beschreibung: Ob die Löschgeräte auch schon verrostet sind? Gesehen auf der Embergeralm. im Oberen Drautal.<br /><br />2 Kommentare stanze Sat, 10 Dec 2016 13:46:23 +0100 Ehem. Maschinenfabrik http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59179 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59179" target="_blank"><img title="IMG_4518.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_4518.JPG" alt="IMG_4518.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: Warchalowski, Eissler &amp; Co in Wien-Ottakring. Die Fabrik für Verstärker- und Steuerungsgeräte wurde 1889 als eingeschoßiger Sichtziegelbau mit Sprossenfenstern erbaut. Den Grundstock für das Unternehmen legte Jakob Warchalowski 1858 mit der Firma Maschinenfabrik J. Warchalowski. Nach der Einführung der Verbrennungskraftmaschine erkannte er die Bedeutung dieser Erfindung und begann selbst Motoren herzustellen. Seine Stationärmotoren wurden in ganz Österreich-Ungarn verkauft. 1913 gründete August Warchalowski die Industriewerke Warchalowski, Eissler &amp; Co, die bald 2.000 Mitarbeiter beschäftigten. Die Firma stellte im Ersten Weltkrieg Hiero Flugmotoren in Lizenz her. Ab 1918 bis in die 1930er Jahre produzierte die Firma den luftgekühlten Zweizylinder-Flugmotor Hiero T. Der Betrieb wurde in den 1980er-Jahren eingestellt. [url=https://de.wikipedia.org/wiki/Warchalowski_(Traktorenhersteller)]Mehr[/url] Aufnahme Jänner 2011<br /><br />7 Kommentare Elfie Wed, 07 Dec 2016 21:44:10 +0100 Ehem. Maschinenfabrik, Wien-Ottakring http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59178 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59178" target="_blank"><img title="IMG_4517.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_4517.JPG" alt="IMG_4517.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: Warchalowski, Eissler &amp; Co in Wien-Ottakring. Die Fabrik für Verstärker- und Steuerungsgeräte wurde 1889 als eingeschoßiger Sichtziegelbau mit Sprossenfenstern erbaut. Den Grundstock für das Unternehmen legte Jakob Warchalowski 1858 mit der Firma Maschinenfabrik J. Warchalowski. Nach der Einführung der Verbrennungskraftmaschine erkannte er die Bedeutung dieser Erfindung und begann selbst Motoren herzustellen. Seine Stationärmotoren wurden in ganz Österreich-Ungarn verkauft. 1913 gründete August Warchalowski die Industriewerke Warchalowski, Eissler &amp; Co, die bald 2.000 Mitarbeiter beschäftigten. Die Firma stellte im Ersten Weltkrieg Hiero Flugmotoren in Lizenz her. Ab 1918 bis in die 1930er Jahre produzierte die Firma den luftgekühlten Zweizylinder-Flugmotor Hiero T. Der Betrieb wurde in den 1980er-Jahren eingestellt. [url=https://de.wikipedia.org/wiki/Warchalowski_(Traktorenhersteller)]Mehr[/url] Aufnahme Jänner 2011<br /><br />4 Kommentare Elfie Wed, 07 Dec 2016 21:44:09 +0100 Ehem. Maschinenfabrik http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59177 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/59177" target="_blank"><img title="IMG_4516.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_4516.JPG" alt="IMG_4516.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: Warchalowski, Eissler &amp; Co in Wien-Ottakring. Die Fabrik für Verstärker- und Steuerungsgeräte wurde 1889 als eingeschoßiger Sichtziegelbau mit Sprossenfenstern erbaut. Den Grundstock für das Unternehmen legte Jakob Warchalowski 1858 mit der Firma Maschinenfabrik J. Warchalowski. Nach der Einführung der Verbrennungskraftmaschine erkannte er die Bedeutung dieser Erfindung und begann selbst Motoren herzustellen. Seine Stationärmotoren wurden in ganz Österreich-Ungarn verkauft. 1913 gründete August Warchalowski die Industriewerke Warchalowski, Eissler &amp; Co, die bald 2.000 Mitarbeiter beschäftigten. Die Firma stellte im Ersten Weltkrieg Hiero Flugmotoren in Lizenz her. Ab 1918 bis in die 1930er Jahre produzierte die Firma den luftgekühlten Zweizylinder-Flugmotor Hiero T. Der Betrieb wurde in den 1980er-Jahren eingestellt. [url=https://de.wikipedia.org/wiki/Warchalowski_(Traktorenhersteller)]Mehr[/url] Aufnahme Jänner 2011<br /><br />5 Kommentare Elfie Wed, 07 Dec 2016 21:44:07 +0100 Schneeberg mit Schneemann http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58794 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58794" target="_blank"><img title="Stuhleck_0182.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Stuhleck_0182.jpg" alt="Stuhleck_0182.jpg" /></a><br /><br />von: Joa<br /><br />Beschreibung: Gestern auf dem Weg zum Stuhleck aufgenommen.<br /><br />2 Kommentare Joa Mon, 24 Oct 2016 09:15:58 +0200 Innsbruck, Amras http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58776 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58776" target="_blank"><img title="WER_4707.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/WER_4707.jpg" alt="WER_4707.jpg" /></a><br /><br />von: michelland<br /><br />Beschreibung: Omeras - Ombras - Ambras - Amras so wandelte sich die Bezeichnung des Stadtteils im Osten von Innsbruck. 950 erstmals erwähnt, seit 1938 zu Innsbruck gehörend, ist es immer noch ein etwas ländliches Idyll mit wunderschönen Bauernhöfen.<br /><br />1 comment michelland Sat, 22 Oct 2016 19:29:15 +0200 Kalvarienberg Oberwölz http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58679 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58679" target="_blank"><img title="Kalvarien57.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Kalvarien57.jpg" alt="Kalvarien57.jpg" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Der Kalvarienberg und der schöne Blick vom Berg nach Oberwölz<br /><br />1 comment Barbara Albert Sun, 09 Oct 2016 22:43:04 +0200 Kalvarienberg Oberwölz http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58678 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58678" target="_blank"><img title="Blick333.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Blick333.jpg" alt="Blick333.jpg" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Der Kalvarienberg und der schöne Blick vom Berg nach Oberwölz Barbara Albert Sun, 09 Oct 2016 22:42:54 +0200 Klangwolke http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58425 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58425" target="_blank"><img title="WER_3877.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/WER_3877.jpg" alt="WER_3877.jpg" /></a><br /><br />von: michelland<br /><br />Beschreibung: Linz - Klangwolke 2016 dieses Jahr stand die Linzer Klangwolke ganz im Thema 50 Jahre Johannes Kepler Universität. Die Donau dient dabei als Fluss des Wissens. Als &quot;Leinwand&quot; diente eine Wasserwand, welche von einem Schiff emporgespritzt wurde. Ein Voluminöse Lichtshow mit Feuerwerk und, erstmals in Europa, einer Schau mit 100 Drohnen die gleichzeitig mit Lichteffekten in die Luft stiegen.<br /><br />2 Kommentare michelland Sun, 11 Sep 2016 17:37:28 +0200 bunte Männchen für ein Olympia 2024 in der Hansestadt Hamburg. http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58229 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58229" target="_blank"><img title="IMG_22501.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_22501.JPG" alt="IMG_22501.JPG" /></a><br /><br />von: Cornelius Fabius<br /><br />Beschreibung: War das noch eine Zeit der großen Euphorie, als man in Hamburg noch Feuer und Flamme war für das große olympische Fest der Völker. Es schien, als stünde wirklich ein jeder, ob junger Mensch oder alter Mensch hinter dieser gigantischen Idee. Neben Fackelläufern, welche in den Hamburger Stadtteilen zu sehen waren, gab es sogar auf der Festwiese im Stadtpark Hamburg, ein Schauspiel bei welchem 13.000 Menschen in bunten Jacken, die olympischen Ringe nachstellten, was ein sensationelles Luftbild abgab. Die Organisatoren dieser „Olympia Aktion“, entstammten aus dem Miniaturwunderland Hamburg und platzierten in die Europapassage, ein Modell einer Arena, wo Hamburger ihre Sympathie kundtun konnten, indem sie kostenlos ein kleines Männchen auf einen beliebigen Platz in den Sitzrängen klebten. Zum Schluss waren dann aber 75.000 Figürchen auf den Rängen, nachdem die Plätze um einige Ränge noch vergrößert wurden. Aber die Flamme erlosch dann am Ende doch schneller als gedacht und der Traum von Olympia und großen Austragungsstätten am Hamburger Hafen war ausgeträumt.<br /><br />1 comment Cornelius Fabius Sun, 21 Aug 2016 21:33:06 +0200 Bruchstücke http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58199 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58199" target="_blank"><img title="Cobenzl_-_Kahlenberg_038.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Cobenzl_-_Kahlenberg_038.jpg" alt="Cobenzl_-_Kahlenberg_038.jpg" /></a><br /><br />von: Joa<br /><br />Beschreibung: Gestern am Kahlenberg im Waldhang zur Wildgrube gefunden. Die Fundstücke stammen vom ehemaligen Hotel am Kahlenberg und wurden seinerzeit offensichtlich ganz einfach in der Natur entsorgt. Die Langlebigkeit von Keramik ermöglicht es auch heute noch, diese zu finden. Ich kann nichts Genaues über das Alter dieser Geschirrteile sagen, habe aber einen interessanten Artikel darüber im Netz gefunden. [i]Die Fabriksmarken der Porzellanscherben sind mit CZECHOSLOVAKIA bezeichnet, stammen also vermutlich aus den 1920er Jahren. Der Händler war vielleicht jene Firma Karl Backenroth &amp; Sohn (&quot;Spezialhaus für komplette Kücheneinrich-tungen&quot; ), die zu jener Zeit mit Glas, Porzellan und Aluminiumgeschirr handelte und sowohl in der Liechtensteinstraße 90 als auch in der Auerbachstraße 29 ein Geschäft hatte.[/i] [url=http://www.waltraud-neuwirth.at/2013-Monatsobjekte/13monat-html/Monat13Okt.html] Quelle [/url] Einige der Fundstücke schienen es mir wert, zu Hause gereinigt und nochmals fotografiert zu werden. [IMG]http://fs5.directupload.net/images/160821/b7z3xmlm.jpg[/IMG] [IMG]http://fs5.directupload.net/images/160821/yutfydgv.jpg[/IMG] [IMG]http://fs5.directupload.net/images/160821/unxjgjfv.jpg[/IMG] 1871/1872 ließ die Österreichische Bergbahn-Gesellschaft ein großes Hotel errichten, 1873 errichtete sie eine Standseilbahn vom Donauufer zur Elisabethwiese im Sattel zwischen Kahlenberg und Leopoldsberg. 1874 eröffnete die Kahlenberg-Aktiengesellschaft die von Nußdorf ausgehende Zahnradbahn (Kahlenbergbahn). Im Zuge des Baus der Höhenstraße wurde 1935 von Erich Boltenstern das Kahlenbergrestaurant errichtet. Die Aussichtsterrasse am Kahlenberg befindet sich an der nach Wien abfallenden Geländestufe. Hier befand sich bis etwa 2004 ein Restaurant, das der bekannte Architekt Erich Boltenstern in den 1930er-Jahren errichtete. Teile dieses ehemaligen Restaurants, die alte Terrasse sowie die daran angrenzende, seit vielen Jahren leerstehende Hotelruine wurden abgerissen und stattdessen 2007 ein Appartementhaus gebaut. Quelle : [url=https://www.wien.gv.at/wiki/index.php/Kahlenberg] kahlenberg-wien.at[/url] und [url=http://www.wien-konkret.at/reisen/ausflugsziele/kahlenberg/] www.wien-konkret.at [/url]<br /><br />9 Kommentare Joa Sun, 21 Aug 2016 09:18:32 +0200 Autos vor 1950 http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58167 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58167" target="_blank"><img title="IMG_40601.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_40601.JPG" alt="IMG_40601.JPG" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Private Sammlung Barbara Albert Wed, 17 Aug 2016 21:45:33 +0200 Autos vor 1950 http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58166 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58166" target="_blank"><img title="IMG_11271.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_11271.JPG" alt="IMG_11271.JPG" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Private Sammlung<br /><br />1 comment Barbara Albert Wed, 17 Aug 2016 21:45:26 +0200 Ruine Kammerstein - Rest der einstigen Ringmauer http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58138 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58138" target="_blank"><img title="Ruine_Kammerstein_011.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Ruine_Kammerstein_011.jpg" alt="Ruine_Kammerstein_011.jpg" /></a><br /><br />von: Joa<br /><br />Beschreibung: Die Ruine Kammerstein wurde von mir gestern besucht. Etwa eine knappe halbe Stunde dauert der steile Aufstieg vom ehemaligen Zementwerk Perlmoser zu der im Wald liegenden vermutlich ältesten Ruine Niederösterreichs. [i]Die Burgruine Kammerstein ist die Ruine einer Höhenburg südlich des Tales der Dürren Liesing auf 420 m ü. A. im Grenzgebiet der Gemeinden Perchtoldsdorf und Kaltenleutgeben im Bezirk Mödling in Niederösterreich. Der ursprüngliche Name Chemerstain rührt vermutlich nicht von einem Adelsgeschlecht, sondern vom Titel des Erbauers Ottos II. von Perchtoldsdorf als Kämmerer von Österreich. Eine andere Deutung leitet den Namen davon ab, dass die Burg auf Kammergut erbaut wurde, welches aus einer Schenkung aus 1002 stammt. Die Burg wurde um 1240/50 als Höhenburg von Otto II. errichtet, nachdem unter Otto I. im Zuge der Adelsaufstände die Burg Perchtoldsdorf niedergebrannt wurde. Otto II. konnte jedoch die Gunst Friedrichs II. wiedergewinnen. Die Lage der Burg ist auch mit dem Hintergrund zu sehen, dass zu dieser Zeit die Kaiser- und Herzoglose Zeit des Interregnums nach dem Tod Friedrichs und damit unsichere Zeiten anbrachen. Unter Rudolf I. von Habsburg wurden die Lehen jedoch neu vergeben. Der österreichische Adel rebellierte jedoch gegen Albrecht I., den Sohn Rudolfs. Otto II. starb in Lilienfeld und wurde im dortigen Stift Lilienfeld begraben. Sein Sohn Otto III. beteiligte sich ebenso an den Aufständen. Nach der neuerlichen Zerstörung der Hauptburg in Perchtoldsdorf zog sich Otto auf die Burg Kammerstein zurück. Erst durch eine List, nach der Otto III. nach Wien gelockt worden sein soll und die Burg führerlos war, konnte sie erobert werden. Otto soll die brennende Burg von Wien aus gesehen haben. In der Folge soll er bis an sein Lebensende eingesperrt worden sein. Die Burg hatte eine Ausdehnung von 40 mal 25 Meter mit einer Mauerhöhe von 15 Meter. Da sie auf drei Seiten durch steile Felswände begrenzt wurde, war sie praktisch nur von der Westseite über eine ein Meter breite Hängebrücke erreichbar. An der südöstlichen Ringmauer (Bering) war ein vierstöckiger Fachwerkbau als Palas. An der höchsten Stelle des Geländes stand ein fünfeckiger Bergfried, der eine Mauerstärke bis zu drei Meter hatte. Er war viergeschoßig und konnte nur über eine Leiter betreten werden. Heute sind nur mehr ein Teil der Ringmauer und ein an den Bergfried anschließendes Mauerstück erhalten. [/i] Quelle Wiki. Etwas oberhalb die Reste des ehemaligen Bergfrieds [IMG]http://fs5.directupload.net/images/160816/wp8lm2cd.jpg[/IMG] Hier sieht man den einzig vorhandenen Haustein der Ruine. Es war dies ein Türstein in der nördlichen Hälfte des Bergfrieds [IMG]http://fs5.directupload.net/images/160816/qcfd47ah.jpg[/IMG] Weitere Informationen zur Geschichte der Ruine Kammerstein [url=http://www.burgenkunde.at/niederoesterreich/ruine_kammerstein/ruine_kammerstein.htm] hier [/url].<br /><br />4 Kommentare Joa Tue, 16 Aug 2016 12:28:33 +0200 Bärenschützklamm http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58115 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58115" target="_blank"><img title="SAM_0532.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/SAM_0532.JPG" alt="SAM_0532.JPG" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Eine sehr empfehlenswerte Wanderung<br /><br />5 Kommentare Barbara Albert Fri, 12 Aug 2016 20:06:34 +0200 Mitterwinklerreith http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58113 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58113" target="_blank"><img title="SAM_1948.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/SAM_1948.JPG" alt="SAM_1948.JPG" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Hütte Mitterwinklerreith in Oberweng bei Spital/Pyhrn<br /><br />8 Kommentare Barbara Albert Fri, 12 Aug 2016 19:58:04 +0200 Pasterze http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58111 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58111" target="_blank"><img title="E-Glockner25.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/E-Glockner25.JPG" alt="E-Glockner25.JPG" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Großglockner - was von der Pasterze noch übrig ist.<br /><br />1 comment Barbara Albert Fri, 12 Aug 2016 19:43:55 +0200 Schwammerlfund http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58073 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58073" target="_blank"><img title="Gemischte_pilze.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Gemischte_pilze.jpg" alt="Gemischte_pilze.jpg" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />Beschreibung: Gemischte Pilze, Eierschwammerl und Perlpilze<br /><br />8 Kommentare Barbara Albert Thu, 11 Aug 2016 12:34:54 +0200 Basilika Mariazell http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58072 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58072" target="_blank"><img title="Mariazell2.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Mariazell2.jpg" alt="Mariazell2.jpg" /></a><br /><br />von: Barbara Albert<br /><br />1 comment Barbara Albert Thu, 11 Aug 2016 12:33:03 +0200 Bismarck Feuersäule von Aumühle, Das Wappen der Familie von Bismarck http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58049 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58049" target="_blank"><img title="IMG_5675.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_5675.JPG" alt="IMG_5675.JPG" /></a><br /><br />von: Cornelius Fabius<br /><br />Beschreibung: An der Sachsenwaldstraße kann man sie sehr schön bewundern, eine Bismarcksäule (Bismarckturm). Diese Aufnahmen sind schon älteren Datums, nun wurde sämtliche Begrünung entfernt und sie steht wieder etwas freier als bis vor kurzem noch. Heute machen hier Radfahrer und Läufer (inklusive meiner Wenigkeit), sehr gerne Rast. In der Zeit von 1869 bis 1934 wurden insgesamt 240 Bismarcktürme (auch Bismarcksäulen und -warten) erbaut bzw. wurden bereits vorhandene Bauwerke in Bismarcktürme umbenannt. Zu Bismarcks Lebzeiten entstanden 16 Bismarcktürme, die sich in Form und Material stark von den späteren Feuersäulen unterschieden. Nach dem Wettbewerb der Deutschen Studentenschaft wurde durch den preisgekrönten Entwurf &quot;Götterdämmerung&quot; des Architekten Wilhelm Kreis ab April 1899 die Form der Bismarck-Feuersäule eindeutig charakterisiert (quadratischer Grundriss, mehrstufiger Unterbau, einfach gehaltener Sockel, Ecken aus vier Säulen, kapitellartiges Gesims mit Überbau für die Feuerschale). Von den 240 gebauten Türmen wurden jedoch nur 47 (auch hier in Variationen) nach dem Standardentwurf von Wilhelm Kreis gebaut. Weitere Architekten konstruierten ähnliche Turmentwürfe mit wuchtigem und einfachem Charakter. Eine einheitlich geplante Befeuerung der Türme (&quot;Flammen über ganz Deutschland zu Ehren Bismarcks&quot;) an bestimmten Tagen (z.B. Bismarcks Geburtstag) war von der deutschen Studentenschaft vorgesehen. Doch konnte man sich nicht auf gemeinsame Termine einigen. So wurden die Türme teilweise zu Bismarcks Geburts- oder Todestag, aber auch zur Sommersonnenwende, am Sedanstag usw. entzündet. Cornelius Fabius Wed, 10 Aug 2016 17:48:32 +0200 Bismarck Feuersäule von Aumühle, Leiter zur Schale http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58047 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58047" target="_blank"><img title="IMG_5665.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/IMG_5665.JPG" alt="IMG_5665.JPG" /></a><br /><br />von: Cornelius Fabius<br /><br />Beschreibung: An der Sachsenwaldstraße kann man sie sehr schön bewundern, eine Bismarcksäule (Bismarckturm). Diese Aufnahmen sind schon älteren Datums, nun wurde sämtliche Begrünung entfernt und sie steht wieder etwas freier als bis vor kurzem noch. Heute machen hier Radfahrer und Läufer (inklusive meiner Wenigkeit), sehr gerne Rast. In der Zeit von 1869 bis 1934 wurden insgesamt 240 Bismarcktürme (auch Bismarcksäulen und -warten) erbaut bzw. wurden bereits vorhandene Bauwerke in Bismarcktürme umbenannt. Zu Bismarcks Lebzeiten entstanden 16 Bismarcktürme, die sich in Form und Material stark von den späteren Feuersäulen unterschieden. Nach dem Wettbewerb der Deutschen Studentenschaft wurde durch den preisgekrönten Entwurf &quot;Götterdämmerung&quot; des Architekten Wilhelm Kreis ab April 1899 die Form der Bismarck-Feuersäule eindeutig charakterisiert (quadratischer Grundriss, mehrstufiger Unterbau, einfach gehaltener Sockel, Ecken aus vier Säulen, kapitellartiges Gesims mit Überbau für die Feuerschale). Von den 240 gebauten Türmen wurden jedoch nur 47 (auch hier in Variationen) nach dem Standardentwurf von Wilhelm Kreis gebaut. Weitere Architekten konstruierten ähnliche Turmentwürfe mit wuchtigem und einfachem Charakter. Eine einheitlich geplante Befeuerung der Türme (&quot;Flammen über ganz Deutschland zu Ehren Bismarcks&quot;) an bestimmten Tagen (z.B. Bismarcks Geburtstag) war von der deutschen Studentenschaft vorgesehen. Doch konnte man sich nicht auf gemeinsame Termine einigen. So wurden die Türme teilweise zu Bismarcks Geburts- oder Todestag, aber auch zur Sommersonnenwende, am Sedanstag usw. entzündet.<br /><br />5 Kommentare Cornelius Fabius Wed, 10 Aug 2016 17:45:53 +0200 Brauerei Abriss http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58042 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/58042" target="_blank"><img title="Kaltenhausen_Brauerei_20160703_1_.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Kaltenhausen_Brauerei_20160703_1_.jpg" alt="Kaltenhausen_Brauerei_20160703_1_.jpg" /></a><br /><br />von: pHValue<br /><br />Beschreibung: Die jahrhunderte alte Brauerei in Kaltenhausen bei Hallein wird abgerissen.<br /><br />2 Kommentare pHValue Wed, 10 Aug 2016 15:10:44 +0200 KFQC6687 http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/57967 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/57967" target="_blank"><img title="KFQC6687.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/KFQC6687.jpg" alt="KFQC6687.jpg" /></a><br /><br />von: Werner Kräutler<br /><br />Beschreibung: Hotel Hochfinstermünz und umliegende Gebäude: das Schloss im Kioskgebäude rostet ebenfalls vor sich hin.<br /><br />1 comment Werner Kräutler Fri, 05 Aug 2016 21:29:24 +0200 Jedermann http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/57827 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/57827" target="_blank"><img title="Domkulisse_Jedermann_2016_.jpg" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/Domkulisse_Jedermann_2016_.jpg" alt="Domkulisse_Jedermann_2016_.jpg" /></a><br /><br />von: pHValue<br /><br />Beschreibung: Die Domfassade, die Jahrzehnte die Kullisse für den &quot;Jedermann&quot; des Hugo v. Hofmannsthal war, wird jetzt durch diese Säulen verstellt. Jeder wie er mag.<br /><br />2 Kommentare pHValue Wed, 03 Aug 2016 08:52:12 +0200 Brunnenhaus http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/57629 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/57629" target="_blank"><img title="dobe_4_.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/dobe_4_.JPG" alt="dobe_4_.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: in Dobersberg in Niederösterreich. Inschrifttafel im Inneren: Brunnenhaus von Eduard Weinkopf hier erbaut und der Gemeinde gewidmet im Kriegsjahr 1915<br /><br />1 comment Elfie Sat, 23 Jul 2016 08:35:29 +0200 Friedhofs-Kapelle http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/57626 <a href="http://www.sagen.at/fotos/showphoto.php/photo/57626" target="_blank"><img title="dobe.JPG" border="0" src="http://www.sagen.at/fotos/data/500/thumbs/dobe.JPG" alt="dobe.JPG" /></a><br /><br />von: Elfie<br /><br />Beschreibung: in Dobersberg in Niederösterreich. Die 1766 erbaute Kapelle hat außen an der Fassade eine Faschengliederung und innen ein Platzlgewölbe. Zur Ausstattung zählen ein Friedhofskreuz von 1830 und Grabsteine aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. (Wiki) Priestergrablegen 1772, 1866 (Dehio) Elfie Sat, 23 Jul 2016 08:35:24 +0200