SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Lexikon > Literatur

Kategorie: Literatur
Eintrag anzeigen
Die Prospektion mittelalterlicher und neuzeitlicher Siedlungsrelikte im nordöstlichen Waldviertel. Die Prospektion mittelalterlicher und neuzeitlicher Siedlungsrelikte im nordöstlichen Waldviertel.

Die Prospektion mittelalterlicher und neuzeitlicher Siedlungsrelikte im nordöstlichen Waldviertel.

 
Eingetragen von Hornarum48, 10.10.2014 14:14 Uhr

Letzte Überarbeitung von Hornarum48, 22.10.2014 10:24 Uhr
Stefan Strutz, unter Mitarbeit von Elfriede Loicht, Die Prospektion mittelalterlicher und neuzeitlicher Siedlungsrelikte im nordöstlichen Waldviertel. In: Das Waldviertel 63 (2014) S. 201 - 219.
Die Verfasser beschäftigen sich mit den bereits wüstgefallenen Überresten anthropogener Anwesenheit in den Gemeinden Oberdürnbach, Theras, Röhrawiesen, Grafenberg, Pernegg, Altenburg und St. Bernhard. Diese Katastralgemeinden liegen zum Teil bereits im Übergangsgebiet zum Weinviertel. Es werden methodische Überlegungen gebracht und vor allem die Ergebnisse der sogenannten Feldforschung. Betreffend die Katastralgemeinde St. Bernhard (ehemaliges Kloster Krug) werden allerdings die bereits vor rund 30 Jahren publizierten grundlegenden Ergebnisse der Feldforschung als neue Erkenntnisse (siehe den Abschnitt Ebenbrunn, S. 217ff.) vorgestellt. Es sei daher auf die Originalpublikation hingewiesen. Literatur dazu: Hermann Maurer, Drei kleine heimatkundliche Beiträge (1. Eine mündliche Überlieferung zum Kloster Krug). In: Das Waldviertel, 34 (45) (1985) S. 224f.

vBulletin-Lexikon Version 1.1.1 (Deutsch)
Powered by ForumFactory

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:14 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at