SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Lexikon > Literatur

Kategorie: Literatur
Eintrag anzeigen
Mittelalterliche Bodenfunde (Waldviertel,  Bezirke Horn, Waidhofen/Thaya  und Hollabrunn) Mittelalterliche Bodenfunde (Waldviertel, Bezirke Horn, Waidhofen/Thaya und Hollabrunn)

Mittelalterliche Bodenfunde (Waldviertel, Bezirke Horn, Waidhofen/Thaya und Hollabrunn)

 
Eingetragen von Hornarum48, 12.04.2014 09:18 Uhr

Letzte Überarbeitung von Hornarum48, 21.04.2014 09:20 Uhr
Hermann Maurer, Mittelalterliche Bodenfunde. In: Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte des Waldviertels. Das Waldviertel 23 (34) 1974, S. 227 - 231 und 2 Tafeln.
Der Verfasser bringt eine Zusammenstellung von Funden (Keramik, eiserne Werkzeuge/Waffen) aus der Zeit etwa des 9. bis etwa des 16. Jahrhunderts aus den Katastralgemeinden Breiteneich, Dobersberg, Frauenhofen, Kotzendorf, Loibersdorf, Maiersch, Mödring, Poigen, Pulkau, Straning, Strögen, Thunau, Untermixnitz, Zaingrub und Zitternberg.
Besonders hervorzuheben ist ein slawenzeitliches Grab von Kotzendorf (die Gefäßbeigaben werden genau beschrieben und anhand fotografischer Aufnahmen abgebildet). Aus einem Bründl (Quelle) von Dobersberg stammt ein fragmentierter Krug des 16. Jahrhunderts sowie ein Hufeisen. Der Krug (es fehlt der Henkel) ist wohl beim Wasserschöpfen gebrochen und verloren gegangen. Ob das Hufeisen zufällig oder bewußt in die Quelle gelangt ist, kann nicht sicher beantwortet werden.

vBulletin-Lexikon Version 1.1.1 (Deutsch)
Powered by ForumFactory

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:21 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at