SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Lexikon > Brauchtum-Lexikon

Kategorie: Brauchtum-Lexikon
Eintrag anzeigen
Peter-Kirchtag-Korn Peter-Kirchtag-Korn

Peter-Kirchtag-Korn

 
Eingetragen von SAGEN.at, 24.10.2009 21:19 Uhr
Das "Peter-Kirchtag-Korn". — Bis 1960 war es in Latzfons üblich, daß der Kirchprobst bei den Bauern Getreide sammelte, das er zu vermählen und zu Broten zu backen hatte, um dies dann um „Pauli-Bekehr" (25. Jänner) an die Armen des Berges zu verteilen. Die Ausgabe der „Breatlen" erfolgte nach der aufliegenden Armenliste. Die Leute hatten das Brot bei ihm zu holen und es gab Familien, die bis zu 120 Stück bekamen. Als der „Obermüller" Kirchprobst war, sammelte er eines Jahres 24 Star Roggen zu diesem Zwecke. Ihm selbst blieben für das „G'schear" nur die Grüschen (Kleie). (Nach Johann Fink, „Obermüller" in Latzfons.)

Hans Fink, Neugesammelte Bräuche [in Südtirol], in: Der Schlern, Zeitschrift für Heimat- und Volkskunde, 37. Jahrgang, 1963, S. 96 - 110.

vBulletin-Lexikon Version 1.1.1 (Deutsch)
Powered by ForumFactory

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:42 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at