SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Lexikon > Brauchtum-Lexikon

Kategorie: Brauchtum-Lexikon
Eintrag anzeigen
Bäurinwürgen Bäurinwürgen

Bäurinwürgen

 
Eingetragen von SAGEN.at, 24.10.2009 21:45 Uhr
"Bäurinwürgen". Wer beim Dreschen den letzten Schlag tut, hat die „Alte" und darf die Bäurin „würgen". Dazu nimmt er ein Büschel Stroh, dreht daraus ein Band und versucht, die ahnungslose Bäurin scherzhalber zu erwürgen. Gelingt ihm dies, kriegt er eine Wurst. An Höfen, wo heute maschinell gedroschen wird, steht dem kleinen Knecht zu, die Bäuerin zu halsen, um sich die Wurst zu verdienen (nach Peter Augschöll, „Winggenuner" in Villanders, 12. Febr. 1963).

Hans Fink, Neugesammelte Bräuche [in Südtirol], in: Der Schlern, Zeitschrift für Heimat- und Volkskunde, 37. Jahrgang, 1963, S.96 - 110.

vBulletin-Lexikon Version 1.1.1 (Deutsch)
Powered by ForumFactory

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:26 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at