SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Lexikon > Volkskunde-Lexikon

Kategorie: Volkskunde-Lexikon
Eintrag anzeigen
Silvester Silvester

Silvester

 
Eingetragen von SAGEN.at, 05.11.2008 21:26 Uhr
Silvester (Sylvester). hl. (31. 12. Attribut: Ochse). Papst Silvester I. (314 - 335) soll Kaiser Konstantin getauft haben.

Papst Silvester II. (900 - 1003), Erzbischof von Reims und Ravenna, galt als der bedeutendste Gelehrte seiner Zeit (-> Karl der Große) und wurde in späteren -> Sagen des Teufelsbündnisses beschuldigt. Gerbert war sein Name vor der Wahl zum Papst.

Das Brauchtum des Tages wird bestimmt durch Altjahresabend und -> Neujahr. Wer an Silvester als letzter aufsteht, wird verspottet: "Silveschtr - Bettnäschtr!" (Montafon). Kinder, Musikanten als Kaminkehrer verkleidet (Schwaz in Tirol 1968) u. a. halten Heischeumzüge. Allgemeiner Brauch ist das Feuerwerk und Neujahranschießen. In der Silvesternacht soll man keine Leine hängen lassen, da sonst Leid ins neue Jahr hinübergeführt wird (Prof. Sachsen). -> Zwölften, Heischrecht.

Literatur: Gerbert als Persönlichkeit, 1928; Kartographie: ADV III Bez. des 31. Dezember.

Quelle: Oswald A. Erich, Richard Beitl, Wörterbuch der deutschen Volkskunde, Stuttgart 1974, S. 740

vBulletin-Lexikon Version 1.1.1 (Deutsch)
Powered by ForumFactory

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at