SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Lexikon > Dämonen und Sagengestalten-Lexikon

Eintrag anzeigen
Zwingmesse Zwingmesse

Zwingmesse

 
Eingetragen von SAGEN.at, 24.10.2009 20:48 Uhr
Zwingmesse, Schwurmesse, Schwarze Messe, Schwarze Schatzmesse

Mitternachtsmesse, bei der die Seele einer verstorbenen Person in die Kirche gezwungen wird. Derjenige, der eine solche Messe bestellt, muss auch in der vordersten Bank sitzen. - In Reifling las der Pfarrer eine Schwarze Messe, wenn die Angehörigen eines Verstorbenen wissen wollten, wo sich der Tote jetzt aufhält.

Eine Schwurmesse wurde in Arnfels von hinten nach vorne gelesen und in St. Oswald ob Eibiswald waren bei der Lesung der Mitternachtsmesse zwölf Priester anwesend.

In der Kirche St. Johann und Paul (Graz XVI.) sprach man bei der Zwingmesse, die hier als Schwarze Schatzmesse bezeichnet wurde, ein Schatzsuchgebet, wonach der Teufel einen Schatz brachte. Bei derartigen Schwarzen Schatzmessen versuchte man, versteckte oder verlorengegangene Schätze mit Teufelshilfe wiederzufinden.

Bei der Zwingmesse in Wildon erschienen in der Kirche die Verstorbenen aus dem Himmel mit Engeln und jene aus der Hölle führte der Teufel mit einer glühenden Kette vor.

Nur Verstorbene saßen bei einer Zwingmesse in Straden in der Kirche, während bei einer Zwingmesse in einem Bauernhaus in Hirsdorf bei Gnas eine Verstorbene mit einem glühenden Ziegenbock erschien.

(Steiermark).

Quelle: Schleich 1999, S. 470

vBulletin-Lexikon Version 1.1.1 (Deutsch)
Powered by ForumFactory

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:41 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at