SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Lexikon > Tirol-Lexikon

Kategorie: Tirol-Lexikon
Eintrag anzeigen
Stams - Hängebrücke / Drahtseilbrücke Stams - Hängebrücke / Drahtseilbrücke

Stams - Hängebrücke / Drahtseilbrücke

 
Eingetragen von SAGEN.at, 31.10.2008 15:59 Uhr

Letzte Überarbeitung von SAGEN.at, 31.10.2008 16:00 Uhr
Hängebrücke / Drahtseilbrücke in Stams. Baudaten 1933/35
Architekt: Johann Hörmann aus Mötz, Landesingenieur Heinrich Kluibenschädl

Dieser Drahtseilsteg überspannt den Inn als Hängebrücke mit einer Stützweite von 93,70 m. Die zwei Drahtseile, deren Verankerung am rechten und linken Ufer einbetoniert ist, werden über Pylonen aus Natursteinmauerwerk geführt, deren Durchgangsbreite 1,1 m beträgt und die mit einem kleinen Dach versehen sind. Die Gehbahn, die mit seitlichen Begrenzungskanthölzern versehen ist, wird durch Maschendraht gesichert, der hölzerne Handlauf ist an den Hängestangen befestigt.
Bemerkenswert ist sowohl die Länge als auch die besondere Form der Stabilisierung.
(Quelle: Claudia Wedekind, in: Historische Industriearchitektur Tirol Südtirol Vorarlberg, Innsbruck, Bozen 1991, S. 98-99)

Bilder auf SAGEN.at:

Hängebrücke / Drahtseilbrücke in Stams

Hängebrücke / Drahtseilbrücke in Stams

Hängebrücke / Drahtseilbrücke in Stams

Hängebrücke / Drahtseilbrücke in Stams


vBulletin-Lexikon Version 1.1.1 (Deutsch)
Powered by ForumFactory

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:03 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at