SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 05.05.2010, 17:59
krisu krisu ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 24
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

.


Retrofutur Update:
Weiss nicht ob das Geschehen am Molybdänbergbau noch von Interesse ist... für die Interessierten gibts ein kleines Update in der Sektion Bergwerk Alpeiner Scharte.

Angeführt ist jetzt ein historischer Abriss über die Zeit bis 1945 mit Fotostrecken über das Bergwerk, die Seilbahn, die Gast/Zwangs/Kriegsarbeiter.
Zudem eine Seite über das eher ruhige Geschehen nach dem Krieg mit Fotostrecke der Sprengung der Aufbereitungsanlage und dem plötzlichen Interesse von Historikern u.dgl. in den letzten Jahren.

Auch dabei ist die Begehung eines nicht so einfach erreichbaren Querstollens 115W mit seinen Kavernen für die Meisselschmiederei, den (abgebauten) Gesteinsbrechern bzw. -Mühlen für die Probezerkleinerung und dem Munitionsdepot. In der Meisselschmiederei wurden Bohrmeissel "nachgespitzt" und Maschinen wie die unzuverlässigen Kompressoren (zur Drucklufterzeugung) repariert. Der Raum ist nahezu unangetastet, wenn auch ziemlich verrottet.


Zudem habe ich versucht, die Bilder einerseits mit einem kurzen erklärenden Text zu ergänzen, gepaart mit passenden zeitgenössischen Ausschnitten aus Akten der damaligen Zeit. Besonderes Augenmerk bei der Auswahl der Texte galt auch dem Umgang der Betriebsleitung mit der "Gefolgschaft".

Ziel der Webseite ist eine frei zugängliche und hinreichend erschöpfende Dokumentation im Web, ein kleines und ich denke doch recht gutes Stückchen ist jetzt soweit mal fertig... jedoch ist die Seite eine kontinuierliche Baustelle, mit all seinen einhergehenden Schlaglöchern :-)

Geändert von krisu (05.05.2010 um 21:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.05.2010, 21:39
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Hallo Krisu,

Dein Update ist wie Deine gesamte Datenbank eine erstklassige Arbeit!
Vielen Dank für Deinen Hinweis auf Deine Updates.

Du hast beeindruckende Dokumente hinzugefügt, wobei das Flugblatt von der Sprengung vom Bundesheer im Jahr 1989 im Kapitel "Die Zeit nach 1945" ein beeindruckendes Dokument ist... Dieses Kapitel ist überhaupt eine sehr wichtige Ergänzung, allerdings auch noch ausbaufähig. Vielleicht kann ich Dir dabei auf der Suche nach Pressenotizen behilflich sein. Dazu könnten wir uns mal kurzschliessen.

Die Fotos sowohl historisch, als auch aktuell sind mehr als beeindruckend.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.05.2010, 01:16
krisu krisu ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 24
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Danke*für*die*Würdigungen,*die*ich*gerne*schätze.* Mit*der*jetzt*veröffentlichten*Doku*möchte*ich*ins besondere*jenen*etwas*zurückgeben,*sofern*dies*übe rhaupt*möglich*ist,*die*mich*über*die*Jahre*"im*St illen"*mit*wertvollen*Dokumenten*und*Recherchen*un terstützt*haben,*insbes.*nach*dem*Artikel*bzw.*Auf ruf*in*der*TT*vor*einigen*Jahren.

Ich*bin*mir*nicht*so*sicher,*ob*die*Jahrzehnte*des *öffentlichen*Desinteresses*oder*Verdrängens*bzgl. *Geschehen*um*die*Alpeiner*Scharte*tatsächlich*so* viel*niederer*zu*bewerten*sind,*als*jene*letzten*J ahre*in*denen*ein*gewisses*Publicity-rennen*eingesetzt*zu*haben*scheint.*Hierbei*wurden *vieleicht*in*der*Hast*zudem*einige*fehlerhafte*(a ber*durchaus*wesentliche)*Daten*publiziert.

Dennoch*freue*ich*mich*natürlich,*auch*den*Zeitrau m*ab*1945*genauer*darstellen*zu*können,*hierzu*gäb e*es*sicher*noch*zahlreiche*Dokumemte,*für*die*ich *sehr*dankbar*wäre.

(k.A. Woher auf einmal die sterne kommen...????)

Ich*fände*es*schön,*wenn*die*verbliebenen*Reste*vo m*Bergwerksgeschehen*im*Valsertal*weiterhin*Ort*de r*Erinnerung*bleiben*können,*Orte*der*selbstständi gen*Erkundung*und*Reflexion.


(PS:*Übrigens*wollten*wir*mal*so*ein*anderes*Ding* besuchen,*ich*hatte*mich*dann*nicht*mehr*gemeldet, *sorry...*ggf.*PN).

Geändert von krisu (06.05.2010 um 17:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.07.2010, 23:11
danielamair danielamair ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Vals
Beiträge: 6
Lächeln Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Wir waren am vergangenen Sonntag auf der Gerarerhütte, dort angekommen erzählte uns der Sohn des Besitzers von einer alten Gondel, die oben noch liegen würde.
Da uns alles über den Molybtänabbau in Vals schon länger interessiert, gingen wir noch weiter und schließlich fanden wir sie oberhalb und westlich der Gerarerhütte. Hier ein Bild!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07.07.2010, 23:56
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Hallo Daniela,

ganz herzlichen Dank für den sehr wertvollen Beleg von der Gondel!

Diese war (vermutlich nicht nur) mir bisher unbekannt und ist ein ganz hervorragender Mosaikstein um das Bergwerk der Alpeiner Scharte.

Das Bild selbst ist allerdings relativ klein. Fein wäre, wenn Du es größer bringen möchtest, sei es als Bildanhang hier oder in der Fotogalerie des SAGEN.at-Forums.
Weitere Bilder vom Bergwerk von Deiner Tour wären mehr als willkommen!

Hast Du etwas auf der Gerarerhütte von einer diese Tage (Juli 2010) angeblich startenden endgültigen "Aufräumaktion" um das Bergwerk gehört?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.07.2010, 12:01
danielamair danielamair ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Vals
Beiträge: 6
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Hallo,
wir hatten keinen Fotoapparat dabei, nur dass Handy, deshalb die etwas kleinen Fotos, aber ich durchstöbere nochmals die Fotos von meinem Freund und lade seine gemachten Bilder in Kürze hoch.

Von diesen Studenten hab ich gehört, sie sollen im Moment in "Unternock" sein und nächste Woche dann auf der Gerarerhütte. Anscheinend haben diese aber kein sonderliches Interesse an dieser Geschichte leider muß ich sagen.

Der Bürgermeister von Vals erzählte mir von einem Heft mit Fotos und ganz genauen Berichten über das Bergwerk. Hast du das geschrieben? kann man das irgendwo kaufen?

lg Daniela
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.07.2010, 14:53
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Hallo Daniela,

auf weitere Fotos vom Bergwerk Alpeiner Scharte würden wir uns sehr freuen!

Die Doku hier hast Du gesehen?

Der Zweck der derzeitigen "Aufräumarbeiten" ist mir auch völlig unklar, ich verstehe diesbezüglich manches in Tirol nicht...

Zur Zwangsarbeit in den Tiroler Bergwerken während des 2. Weltkrieges gibt es bisher keine Literatur und auch das Interesse an einer solchen Publikation scheint sich in Tirol leider ziemlich in Grenzen zu halten... Interessanterweise erwähnt auch eine vielbändige Buchserie des Dokumentationsarchives des Österreichischen Widerstandes zur Zwangsarbeit den Bergbau in Tirol nicht.

Es gibt lediglich vereinzelte Hinweise in der Literatur zum Bergbau in Tirol (ZB Herbert Kuntscher 1986), sowie in regionalen Veröffentlichungen und natürlich in Erzählungen vor Ort.

Kollege Hans Haid hat mir unlängst erzählt, er arbeite zur Zeit an einer Publikation zu einem anderen sehr großen Tiroler Bergwerk wo im 2. Weltkrieg tausende Zwangsarbeiter eingesetzt wurden, dieser sicherlich sehr spannenden Publikation möchte ich aber keinesfalls vorgreifen.

Zum Bergwerk Alpeiner Scharte gibt es eine kleine Broschüre von Johannes Breit: "Der Molybdänbergbau unter der Alpeiner Scharte 1940 - 1945", herausgegeben 2007 im Selbstverlag. Es ist dies eine Zusammenstellung von Dokumenten im Sinne eines Historikers, leider ohne ethnologische bzw volkskundliche Zusatzinformationen.

Fairerweise muss man leider sagen, dass nun leider auch für den 2. Weltkrieg der Zeitpunkt gekommen ist, ab dem es fast unmöglich ist noch volkskundliche Informationen (also Erzählungen, Augenzeugenberichte, Tagebücher etc.) aufzutreiben.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.07.2010, 08:26
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

In der "Tiroler Tageszeitung" werden heute die Gründe für die diese Tage laufenden Aufräumarbeiten um das Bergwerk Alpeiner Scharte erklärt:
Spurensuche im Valser Tal soll dunkles Kapitel erhellen Studenten der Technischen Uni Wien rekonstruieren in Vals die Geschichte des Bergbauprojektes der Nazis. 2013 soll es eine Ausstellung geben.
Von Christoph Mair

Vals – Das von den Nationalsozialisten lancierte waghalsige Bergbauprojekt unterhalb der Alpeiner Scharte lockte immer wieder Hobbyforscher ins Valser Tal. Dennoch blieb bis heute vieles im Dunkeln. Eine systematische wissenschafliche Aufarbeitung fehlte. Zuletzt erregte die Beschäftigung der Absamer Familie Breit mit dem Schicksal der eingesetzten Zwangsarbeiter Aufmerksamkeit. Diese dürfte es auch gewesen sein, die jetzt ein Team von Studenten und Professoren der Technischen Uni Wien unter Professor Gerhard Stadler für zwei Wochen ins hinterste Valser Tal lockte. Die Architekturstudenten wollen dort, im Tal und auf dem Berg, den baulichen Spuren nachspüren. „Wir machen das über die vorhandenen Überreste, die vermessen werden, aber auch über die Befragung von Zeitzeugen“, erklärt Stadler.

Einer der interessantesten Zeugen der jüngeren Geschichte ist dabei Günter Wackerle. Jetzt, im Ruhestand, ist er als Vizeleutnant des Bundesheeres 1989 von der Landesregierung mit der Sprengung der Ruine der ehemaligen Erzaufbereitungsanlage beauftragt worden. „Schon 1983 hat die Gemeinde Vals um die Sprengung angesucht, aber damals war das dem Land zu teuer“, erinnert sich Wackerle. Im November 1989 sei es dann aber so weit gewesen. Bei zwei Sprengungen machten knapp 600 Kilogramm Sprengstoff (Gelatin-Donarit) in über 1100 Bohrlöchern das Gemäuer dem Erdboden gleich. Heute ist davon praktisch nichts mehr zu sehen – mit Ausnahme einiger kleiner Nebengebäude (siehe Bild). Ein Amateurfilm des Bundesheeres, Fotos und Wackerles Erinnerungen tragen aber zur Rekonstruktion bei.

Die zweite Woche der Exkursion werden die Studenten auf der Geraer Hütte verbringen. Rund um den Bergwerksstollen werden sie auch Relikte wie etwa Werkzeuge bergen. Diese sollen als Schauobjekte das Herzstück einer Ausstellung über das Bergbauprojekt, das nie über den Probebetrieb hinauskam, bilden. Die Ausstellung soll 2013 im Technischen Museum Wien gezeigt werden. Auch dafür soll die Feldforschung im Valser Tal wichtige Grundlagen liefern, erklärt Gerhard Stadler. „Wir versuchen aber auch eine wirtschaftspolitische Interpretation“, ergänzt er. Spannend sei etwa, wieso eine Weisung aus Berlin Ende 1944 das Projekt wegen fehlender Wirtschaftlichkeit einzustellen, wieder aufgehoben worden sei. „Wer hat an diesem Projekt verdient?“, stellt der Wissenschafter nur eine von noch vielen interessanten offenen Fragen.
Quelle: TT.com, 8. Juli 2010
Bemerkenswert erscheint mir hier die erstmals erfolgende Befragung von Zeitzeugen zu sein. Unklar hingegen ist mir, warum die Ausstellung dann in Wien gezeigt werden soll.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 11.07.2010, 21:40
danielamair danielamair ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.07.2010
Ort: Vals
Beiträge: 6
Standard Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Hier sind ein paar weitere Fotos der Gondel
http://img14.imageshack.us/img14/7261/04072010116.jpg
http://img338.imageshack.us/img338/6756/04072010117.jpg
http://img710.imageshack.us/img710/5...072010118s.jpg
http://img695.imageshack.us/img695/3...072010119c.jpg
http://img689.imageshack.us/img689/9392/04072010121.jpg


Wir wollen demnächst noch zur Mittelstation auf der Hohen Kirche, und werden da auch noch weitere Fotos machen.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.07.2010, 23:44
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Bergwerk / Bergbau Valsertal, Tirol

Hallo Daniela,

vielen Dank für diese hervorragenden Bilder von der Seilbahngondel!

Jetzt müssen wir Krisu von Retrofutur.org noch fragen, ob er auch zeithistorische Bilder der Gondel in seinem Archiv hat, wovon ich fast ausgehen würde.

Bilder von der Mittelstation auf der Hohen Kirche wären natürlich ebenso ziemlich interessant. Seid aber vorsichtig, auf der Ostseite unmittelbar nach dem Betonfundament geht die Bergwand senkrecht mehrere hundert Meter hinab.

Ein echtes Wunsch-Foto meinerseits wäre die Inschrift von den russischen Zwangsarbeitern im Beton auf der Seilbahnstütze...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
alpeiner scharte, alpen, bergbau, bergwerk, forschung, gedenkort, geschichte, industrie, molybdän, nationalsozialismus, russland, seilbahn, tirol, valsertal, weltkrieg, zwangsarbeit

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bergbau, Bergwerke und Bergbaukultur SAGEN.at Technik und Wissenschaft 79 17.01.2017 21:44
Bergbau in den Alpen - Tauerngold SAGEN.at Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte 2 20.01.2010 19:32
Schneemaschinen in Tirol SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 5 22.12.2007 20:37
Geheimnisvolles Tirol - Siegfried Weger, Reinhard Hölzl SAGEN.at SAGEN.at-Buchvorstellungen 0 13.12.2007 23:23
Tirol, Rumänien SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 6 18.01.2007 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at