SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 28.04.2016, 17:21
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.275
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Ein herrliches Beispiel, wie selbst gestandene Forennutzer kritiklos dem Internetgott huldigen und Verschwörungstheorien gedankenlos wiedergeben.
Fragt mal Tante Gockel, wer hinter der hier mehrfach angepriesenen Seite http://krisenfrei.de/bargeld-verbot-...er-eu-geplant/ steht.
Auch mal dazu, wer der Rechteinhaber dieser Seite und seine Jünger über andere Grundsatzfragen der heutigen Zeit denken und schreiben.
Wer keine Zeit hat für Tante Gockel, kann das auch direkt hier nachlesen: http://krisenfrei.de/impressum/.

Ein aus meiner Sicht interessanter Artikel zum Thema findet sich unter http://finanzmarktwelt.de/bundesbank...enarien-20393/.

Eine komplette Bargeldabschaffung ist aus meiner Sicht in einem Zeitraum bis zum Jahr 2018 undurchführbar und würde zu unberechenbaren politischen Auswirkungen führen, zusammen mit den gegenwärtigen zu beobachtenden gesellschaftlichen Verwerfungen, was letztendlich in einem Zusammenbruch des hiesigen gesellschaftlichen Systems enden würde.
__________________
www.bergbahngeschichte.de

Geändert von Dresdner (28.04.2016 um 20:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.04.2016, 20:14
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.182
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Die Frage ist jetzt, was man (der Bürger) dagegen tun kann????
Gar nix -und ich mir auch keine Sorgen: Solche "Nachrichten" lese ich nicht einmal.
Bargeldlos ist praktisch nicht durchführbar! Das sind so Thesen jenseits des Hausverstandes.
Um den 500er ist nicht schad...
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.04.2016, 20:46
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Zitat:
Zitat von Dresdner Beitrag anzeigen
Ein herrliches Beispiel, wie selbst gestandene Forennutzer kritiklos dem Internetgott huldigen und sinnfreie Verschwörungstheorien gedankenlos wiedergeben.
Fragt mal Tante Gockel, wer hinter der hier mehrfach angepriesenen Seite http://krisenfrei.de/bargeld-verbot-...er-eu-geplant/ steht.
Auch mal dazu, wer der Rechteinhaber dieser Seite und seine Jünger über andere Grundsatzfragen der heutigen Zeit denken und schreiben.
Wer keine Zeit hat für Tante Gockel, kann das auch direkt hier nachlesen: http://krisenfrei.de/impressum/.
Beim Impressum von krisenfrei.de scheint ein Dieter Sordon Königsweg 15 48153 Münster auf. Was sagt uns das jetzt? Ist der gut oder böse oder irgendwo dazwischen? Ich kenne weder ihn noch seine Jünger, sowie ich auch KenFM und Herrn Wolff nicht kenne, abgesehen von ihren Interviews im Netz und Kommentare bei Artikel dieser Art lese ich schon lange nicht mehr, da findet man dann alles in der ganzen Bandbreite.


Zitat:
Zitat von Dresdner Beitrag anzeigen
Ein aus meiner Sicht interessanter Artikel zum Thema findet sich unter http://finanzmarktwelt.de/bundesbank...enarien-20393/.

Eine komplette Bargeldabschaffung 2018 ist undurchführbar und würde zu unberechenbaren politischen Auswirkungen führen, die zusammen mit der Flüchtlingskrise und ihren Nachwirkungen für viele Generationen, letztendlich in einem Zusammenbruch des hiesigen gesellschaftlichen Systems enden würde.

Auf, dass wir auch 2018 und danach unseren Einkauf beim Bäcker und Fleischer / Metzger mit Bargeld bezahlen werden, aber auch darauf, dass bei höheren Summen darauf geachtet wird, Geldwäschern und Spekulanten ihr Handwerk zu soweit wie möglich erschweren.
Dieser Artikel sagt im Grunde das Gleiche aus, nur, dass dort beschwichtigend zum Abschluss Herr Thiele mit schönen Worten meint:

Zum Schluss möchten wir noch diese gestrigen Zitate von Carl-Ludwig Thiele bringen:

„Zum einen schützen Barzahlungen die Privatsphäre der Bevölkerung. Dass davon auch weniger rechtschaffene Personen profitieren, ist kein Grund, die ehrlichen Bürgerinnen und Bürger immer gläserner werden zu lassen. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und Achtung des Privatlebens ist ein hohes Gut, welches nicht aufgeweicht oder preisgegeben werden sollte. „Bargeld ist geprägte Freiheit“ – dieses abgewandelte Dostojewski-Zitat hat nichts von seiner Gültigkeit eingebüßt. Als Bundesbank vertreten wir die Auffassung, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern keine Vorschriften bei der Wahl ihrer Zahlungsinstrumente machen möchten.“

Da meinen wir: Gut so Herr Thiele. Die Bundesbank sollte diese Meinung weiterhin standhaft vertreten!


Auch bei uns in Österreich stemmen sich vorerst mal die Politiker und Notenbank dagegen und der freie Bargeldverkehr soll sogar in einem Gesetz verankert werden! Warten wir mal ab, ob es dazu kommt und ob das rechtlich innerhalb der EU dann auch hält! Es kann nur im Sinne "jeder" Bank sein, das Bargeld abzuschaffen, denn nur dann lassen sich ganz leicht Negativzinsen verrechnen und Teilenteignungen durchführen so wie das in Zypern und tlw. in Griechenland bereits geschehen ist.
Wenn Du so blauäugig bist und an das Gute im Bankenwesen und der Finanzwelt glaubst, dann erklär mir doch mal warum es so gut wie sicher ist, dass jetzt mal der 500€ Schein abgeschafft wird? Glaubst Du das Märchen von der Terrorbekämpfung in Zusammenhang mir der Abschaffung des 500€ Scheines? Wer seit der Finanzkrise 2008 den Banken nicht mehr vertraut hat und sein Geld abgehoben hat, um es unter der Matratze zu verstecken, wird das sicher mit 500€ Scheinen gemacht haben und an die heißt es vorerst mal heranzukommen, was beim Wechseln oder was auch immer dann ganz leicht geht. Ob es bis 2018 möglich ist, in der ganzen EU den bargeldlosen Zahlungsverkehr einzuführen, sei dahin gestellt. In diese Richtung geht es jedenfalls! In Schweden ist das bereits gängige Praxis und viele EU Länder haben bereits eine Obergrenze für Barzahlungen eingeführt! Dabei wird es mittel oder längerfristig aber nicht bleiben.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.04.2016, 20:49
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Zitat:
Zitat von baru Beitrag anzeigen
Gar nix -und ich mir auch keine Sorgen: Solche "Nachrichten" lese ich nicht einmal.
Bargeldlos ist praktisch nicht durchführbar! Das sind so Thesen jenseits des Hausverstandes.
Um den 500er ist nicht schad...
Du wirst dich noch wundern, was alles möglich ist!
Dann frage ich aber doch, warum in Schweden bargeldlos bereits Realität ist?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.04.2016, 20:50
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Die Ein- und Zweipfennigmünzen.
Jaja, die gute alte DM-Zeit!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 29.04.2016, 19:53
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.182
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
Du wirst dich noch wundern, was alles möglich ist!
Dann frage ich aber doch, warum in Schweden bargeldlos bereits Realität ist?
Über das, was elektronisch möglich ist, wundere ich mich schon lange nicht mehr.

Bargeldlos ist auch hierzulande lange schon Realität.
Wenn du ausschließlich bargeldlos meinst, dafür haben sich die Schweden das Jahr 2030 als Ziel gesetzt.
Bis dahin wird sich die Unmöglichkeit der praktischen Umsetzung bestätigt haben - und dann kann Österreich wieder einmal etwas Schwedisches als "Vorbild" hinstellen...
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.04.2016, 21:42
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Zitat:
Zitat von baru Beitrag anzeigen
Bargeldlos ist auch hierzulande lange schon Realität.
Wenn du ausschließlich bargeldlos meinst, dafür haben sich die Schweden das Jahr 2030 als Ziel gesetzt.
Bis dahin wird sich die Unmöglichkeit der praktischen Umsetzung bestätigt haben - und dann kann Österreich wieder einmal etwas Schwedisches als "Vorbild" hinstellen...
Schon schon, aber zu einem weit geringeren Teil *) und immerhin haben wir noch die Wahl!

Land ohne Bargeld

Wer in Schweden mit Münzen und Scheinen bezahlt, ist ein Außenseiter. Sogar die Kirche sammelt die Kollekte lieber bargeldos ein. Sieht so unsere Zukunft aus?

Und dass vielerorts nicht einmal die Banken mehr Bargeld annehmen, was für deutsche Ohren wie ein schlechter Witz klingt. Knapp 1800 Filialen führt der schwedische Bankenverband in seiner Statistik, 900 sind schon bargeldlos, Tendenz steigend.

Ich hoffe nur, das nicht mehr zu erleben! Vermutlich kann man zukünftig ohne Smartphon und div. Apps gar nichts mehr machen! Das ist dann die totale Überwachung!

*) Laut einer Bundesbank-Studie tätigen 89 Prozent der Österreicher Zahlungen in bar, in Deutschland sind es 80 Prozent. Quelle
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.04.2016, 01:44
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.791
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
Ich hoffe nur, das nicht mehr zu erleben! [/url]
Diesem Wunsch schließe ich mich an oder das soll dann mein Sachwalter machen .

Mit Häme erinnere ich mich da an meinen vorletzten Besuch an der Tankstelle, wo plötzlich die Angestellte mit einem großen Zettel in der Hand herausgestürzt kam und alle fragte, ob bar gezahlt wird. Bargeldlos wäre derzeit nicht möglich.
Sie hing dann einen solchen Zettel an jede Säule, ich wollte sie nicht fragen, ob sie denn drauf vertraue, dass alle deutsch können.
Aus dem selben Grund wurde die Kunden im Media Markt mal zum nächsten Bankomat geschickt - ich hatte ausnahmsweise zu wenig Geld dabei und hab das Zeug an der Kassa liegen lassen.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.04.2016, 13:12
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bankomaten.jpg
Hits:	6
Größe:	35,7 KB
ID:	11170

Quelle derStandard.at
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.04.2016, 15:35
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.791
Standard AW: Bargeld-Abschaffung - Von Ernst Wolff

In einer Generation ist es sicher so weit, man arbeitet ja an der Erziehung und mit der angebotenen Bequemlichkeit gehts auch. Überblick verloren? Macht nix, es gibt ja Privatkonkurs - usw.
Oftmals wird eine Dose Cola mit Karte bezahlt, wenn man da ansteht, kann man Junge kriegen.

Aber wir grauen Panther werden noch die Groschen - soll heißen Cent - zählen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:54 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at