SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Jugend & Kinder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 17.08.2014, 22:54
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.791
Standard AW: Altes Spielzeug

Zitat:
Zitat von harry Beitrag anzeigen
Der Rotor steckte an einer Achse, um die eine Schnur gewickelt war. Zog man fest an, so hob der Rotor mit einem Surren ab und flog davon.
Ja, jetzt erinnere ich mich, das hatte ich auch! Man durfte den Propeller nicht zu fest anstecken, sonst flog er nicht weg. Es gab auch eine Technik, dass er erst ganz gerade nach oben stieg und nicht gleich seitlich wegflog - oder war das eher Zufall und erzählten das nur die Buben, dass sie das können.
Sandkiste hatte ich auch, der Großvater war ja Maurer und dadurch war da immer ein gewisser Schwund vorhanden.
Und auch die Vorliebe für weichen Gatsch dürfte allen Kindern eigen sein, allerdings brachte meine Methode die Oma ziemlich auf die Palme: frischer Hühnerdung war nicht nur weich, sondern auch noch warm, wenn man die Hennen gut beobachtete und schnell war und den dann langsam zwischen den nackten Zehen durchzudrücken war ein Genuss .
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 17.08.2014, 23:12
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.071
Standard AW: Altes Spielzeug

@ Elfie: ich möchte Dir mein Kompliment für die professionellen Fotos die Du vom "Mensch ärgere Dich nicht", Mikado und den Kinderbüchern gemacht hast, aussprechen!
Diese Fotos haben präsentative Druckqualität

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 17.08.2014, 23:37
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.071
Standard AW: Altes Spielzeug

Zur Geschichte von Spielzeug des frühen 20. Jahrhunderts sollte auch auf die Anleitungen zu naturwissenschaftlichen Experimenten hingewiesen werden.

Vermutlich gab es Anleitungen für spielerische Experimente auch in anderen Bereichen, aber ich kann das nur für den Bereich Naturwissenschaften belegen, da ich hauptsächlich über solche Bücher aus dieser Zeit verfüge.

Sehr bekannt war die Jugendbuchreihe "Das Neue Universum", die von 1880 - 2002 erschien und deren Bände bis heute hervorragend zu lesen sind.

In den Bänden gab es den "Anhang zur Selbstbeschäftigung "Häusliche Werkstatt", deren Experimente ich bei den mir vorliegenden Bänden (1919-1923) ich mit Begeisterung teilweise nachgebaut habe.

Ein solches Beispiel habe ich hier eingescannt, das Experiment "Der Trichter als Tanzsaal", aus dem Band Das Neue Universum, Vierzigster Jahrgang, 1919:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Experiment_Trichter.jpg
Hits:	6
Größe:	338,2 KB
ID:	8647

Dieses Experiment habe ich übrigens nicht ausprobiert, da ich diesen Band erst seit kurzem habe. Aber vielleicht mag ja jemand das Experiment ausprobieren?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 18.08.2014, 00:01
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.071
Standard AW: Altes Spielzeug

Ein weiteres Beispiel zum Thema altes Spielzeug muss erwähnt werden: das Kriegsspielzeug.

Es ist mir völlig unerklärlich, wie bis in die Gegenwart Eltern ihren Kindern Kriegsspielzeug schenken können? Ich verstehe es nicht und bin auch gar nicht auf der Suche nach Erklärungen, sondern nur am Dokumentieren.

Eine Aufnahme aus Deutschland um 1950, ein kleiner Junge posiert mit Spielzeug-Kanone.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kriegsspielzeug_1950.jpg
Hits:	7
Größe:	116,9 KB
ID:	8648


Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 18.08.2014, 09:19
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.510
Standard AW: Altes Spielzeug

Waffen als Spielzeug: selbstgebastelte "Flitzebögen" und eine Spielzeug-
Pistole mit Zündplättchen (Rollen) gab es auch in meiner Kindheit,
es wurden schließlich Robin Hood bezw. Karl May Geschichten nachgespielt.
Militärfahrzeuge (PAnzer) kenne ich nicht aus der Nachkriegszeit, es gab
Baukräne, Lastwagen, Traktoren usw. aus Metall. Mir fällt ein: Leiterwagen
aus Holz mit einem Pferdchen auf Rollen gab es auch noch, obwohl schon
Metallautos. Später der Renner: Fernlenkwagen! Vor dem Krieg besaß mein
Vater Zinnfiguren, in meiner Nachkriegskindheit gab es Plastik_Spielfiguren:
Cowboys oder Ritter. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 18.08.2014, 09:34
Benutzerbild von althea
althea althea ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Steyr
Beiträge: 717
Standard AW: Altes Spielzeug - Sammlung Karl Wilhelm Waidhofen/Ybbs

In Waidhofen an der Ybbs, der Heimatstadt des Kunsterziehers und Jugendbewegten Karl "Kar" Wilhelm befindet sich die Sammlung seiner Holzspielzeuge:

http://www.waidhofen.at/index.php?a=...tentintern=410

Um Anregungen für eigne Schnitzkreationen zu finden, ist diese Ausstellung sicher einen Besuch wert!

Beim Stocker-Verlag gib(gab?) es ein Buch mit Anleitungen dazu:
http://www.stocker-verlag.com/bueche...d-zweigen.html

Karl Wilhelm und seine Frau Rosa waren in den 20er- und 30er-Jahren Mitglieder einer Gruppe von jungen Leuten die sich der Lebensreform verschreiben hatten. Sie errichteten am Rande von Waidhofen an der Ybbs ein Haus das dem gemeinsamen Wirtschaften, Leben und künstlerischen Gestalten gewidmet war. Dort gingen damals berühmte Exponenten der Lebensreform wie Prof. Ude oder Werner Zimmermann ein und aus.

...die Geschichte der Lebnsreformbewegung wäre einen eignen Beitrag wert!

LG
althea
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 18.08.2014, 09:37
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.791
Standard AW: Altes Spielzeug

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
@ Elfie: ich möchte Dir mein Kompliment aussprechen!
Wolfgang (SAGEN.at)
Danke .

Wie haben auch - sehr laienhaft - Pfeil und Bogen gebastelt, einer machte den Bären oder eben irgend ein Tier, manchmal mussten auch die Hühner als Ziel herhalten, aber Gefahr war da nie und die Pfeile fielen nach 1m schlapp zu Boden. Vorbilder waren eben Indianerfilme, Heimatfilme schon nicht mehr, da waren die Förster und Jäger schon unbeliebt, denn man war auf der Seite von Reh und Co.

Vom Krieg hatte man auf dem Land ja nichts gesehen und es wurde auch geschwiegen, selbst in der Schule, alles war weit weg.

Heute ist das Gegenteil der Fall und ich bekomm schon die Krise, wenn ein Kind mit einer riesigen, neonfarbigen Plastik-MP daher kommt.
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 18.08.2014, 09:53
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Altes Spielzeug

Dies sind Seiten aus einem Adventskalender in Form eines Heftes (jeder Tag bis Weihnachten eine Doppelseite) aus dem 2. Weltkrieg. Die beiden letzten Bilder zeigen, was Mädchen und was Jungen nach damals offizieller Meinung malen sollten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Basteln.jpg   Basteln1.jpg   Spielen.jpg   KinderMalen1.jpg   KinderMalen2.jpg  

Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 18.08.2014, 10:54
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.791
Standard AW: Altes Spielzeug

Naja, die Malvorlagen entsprechen der Zeit - leider (Zeit), aber alles andere finde ich immer noch sehr brauchbar und spannend für Kinder, um deren Kreativität zu fördern und die Phantasie anzuregen, oder?? Und wenn man dann noch einen Kaminofen hat, ist die Entsorgung auch kein Problem .
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 18.08.2014, 11:31
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.022
Standard AW: Altes Spielzeug


Man ändere die Symboleauf den letzten beiden Seiten und vergleiche mit den Bildern, die uns die Nachrichten heute zeigen. Nichts haben wir gelernt!

homo homini lupus (Der Mensch ist der Feind des Menschen)
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
alt, geschichte, historisch, jugend, kind, kinder, kindheit, spielsachen, spielwaren, spielzeug, volkskunde

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at