SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aktuelles und Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 31.08.2014, 23:09
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: das Sprechen

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Ich hab gar nicht gejammert , hab nur gemeint, dass so Vieles, was da die gängigen Buchhandlungen wie Thalia und Libro bevölkert und oft nicht viel mit Literatur zu tun hat, deren Überleben sichert wie eben auch die Bestellung DORT und nicht via Internet.
Aber das ist jedem seine Sache, ich weiß meist, was ich will, such nicht herum, sondern frag, ob das da ist und wenn nicht, bestell ich.
Ja, ich weiß, wir sind etwas weg vom Thema "Smartphone", aber trotzdem:
Ich möchte jetzt mal was ganz Ekliges sagen, Elfie: Müssen Einrichtungen, die sich zurückgezogen haben auf Stapel von Bestsellern bzw. Neuerscheinungen, die man durch Werbung zu Bestsellern hochzuloben bemüht ist, auf digitale Lesegeräte und auf allerlei Nippes, Niedlichkeiten, "Geschenke" ... müssen solche Einrichtungen wirklich überleben? Ich habe seit undenklichen Zeiten nichts mehr im Laden gekauft, und ich gebe nach wie vor (zu)viel Geld für Bücher aus. Wozu einen Laden damit beschäftigen, Bestellungen aufzunehmen für Bücher, die ich der Angestellten erst mühsam in den Computer diktieren muß? Für mich sind Buchhandlungen schlicht funktionslos geworden.
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 31.08.2014, 23:36
Benutzerbild von Jackdaw
Jackdaw Jackdaw ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 32
Standard AW: das Sprechen

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Für mich sind Buchhandlungen schlicht funktionslos geworden.
Naja, die Wahl der geeigneten Bezugsquelle IOnline-Portal oder stationärer Sortimentsbuchhandel) bleibt jedem selbst überlassen - man sollte sich allerdings fragen, ob man's als Kunde wirklich als vorteilhaft empfindet, wenn am eigenen Wohnort irgendwann kein Einzelhandelsgeschäft mehr zur Verfügung steht. Spätestens bei mehrtägigen Totalausfall des Stromnetzes würde sich als praktisch erweisen, wenn wenigstens die Grundbedürfnisse noch innerorts zu decken sind.

Das ursprüngliche Berufsbild des Buchhändlers umfasste ein hohes Maß an literarischer Bildung, um auch beraten zu können. Die Diskrepanz zwischen Ladenmiete und Gewinnmarge dieser speziellen Ware hat da recht zerstörerisch gewirkt; und wenn heute eben nur noch gelesen wird, was "Promis" geschrieben haben oder was in TV und Tageszeitung gerade "empfohlen" wird, ist einerseits verständlich, dass der Buchhändler anderes nicht mehr vorrätig hält; andererseits gräbt er sich so gerade seine bisher treueste Kundschaft ab.

Mittlerweile ist das Warenangebot bei den Zahnbürsten, Shampoos und Deo-Sprays vielseitiger als das beim Buchhändler. Deswegen konzentrieren sich Stiftung Lesen, Verlage und Bildungspolitiker auch allein auf LESEANFÄNGER. Hat man die erst einmal soweit, dass sie gern lesen, sind sie lange Zeit auch mit dem zufrieden, was der Markt gerade bietet.
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 01.09.2014, 14:40
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.714
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

Auf Ö1 gestern:
Peter Turrini 70
Gedanken
"Die Krücke des Wortes als Überlebensmittel" - Peter Turrini über den Versuch, die Welt mit Hilfe von Sprache erfahrbar zu machen Gestaltung: Ursula Burkert
Neben Vielem anderen denkt er auch über die SMS-Kultur und die Verarmung der Sprache in Form von Reduktion nach.

Noch 7 Tage hier zum Nachhören.
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 01.09.2014, 20:53
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.493
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

Als gelernte Buchhändlerin, die leider ein Opfer der großen XY Buchhandlung
wurde, d.h. arbeitslos und zu alt für junge Teams, kaufe ich in kleinen
privaten Geschäften und bestelle auch nicht bei den Konzernriesen XYZ.
Täglich bestellt mein Buchhändler und besorgt mir auch alles. Es werden
Gespräche geführt und Empfehlungen gegeben und ausgetauscht.
Natürlich ist nicht alles vorrätig und ein gewisser
Modegeschmack wird befriedigt, aber auch fern der Bestsellerlisten gibt
es noch literarische Schätze zu entdecken. Ich liebe persönliche
Verkaufsgespräche und habe gerne menschliche Kontakte, so hält sich
auch das Sprachvermögen. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 01.09.2014, 21:19
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
Als gelernte Buchhändlerin ... kaufe ich in kleinen privaten Geschäften.
Kleine private Geschäfte – sowas gibt es bei euch noch? Ich kenne nur noch Buchkaufhäuser. Die Angestellten sind Kassiererinnen, die notfalls noch wissen, welche Abteilung in welchem Stockwerk ist. Den letzten Laden, in dem man sich noch mit einer Buchhändlerin über ihre Bücher unterhalten konnte, habe ich im ehemaligen Ostberlin erlebt, 1999 bis ca. 2003, dann hat er geschlossen. Das war natürlich schön. Es war aber auch ein Geschäft mit Schwerpunkt auf Kunst, Kunst- und Kulturgeschichte, Geschichte überhaupt – da wußte ich auch, warum ich reinging, und es ließen sich auch Schätze entdecken. Aber das ist lange her, das war ein DDR-Relikt; etwas, das ich aus dem Westen schon nicht mehr kannte.
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 01.09.2014, 22:05
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.714
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

In Wien gibt es noch relativ viele Buchhandlungen, hier eine davon, ein Frauenbuchhandlung, dann einen Familienbetrieb seit 80 Jahren, früher 4, jetzt geschrumpft auf einen Laden, naja, hoffentlich ist der Link keine Werbung, aber man kann ja googeln . Jedenfalls: hier gibt es sie noch. Und auch Neugründungen, ob die noch leben, weiß ich nicht.
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 01.09.2014, 22:41
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
In Wien gibt es noch relativ viele Buchhandlungen, hier eine davon, ein Frauenbuchhandlung, dann einen Familienbetrieb seit 80 Jahren, früher 4, jetzt geschrumpft auf einen Laden, naja, hoffentlich ist der Link keine Werbung, aber man kann ja googeln . Jedenfalls: hier gibt es sie noch. Und auch Neugründungen, ob die noch leben, weiß ich nicht.
Das ist recht eindrucksvoll. Da fällt mir ein, daß es in Aachen auch einen Frauenbuchladen gab, aber was sollte ich da? Ein brauchbares Fachbuch ist weder männlich noch weiblich. Es gab auch noch einen auf Literatur im engeren Sinne (Belletristik) spezialisierten Laden, der auch Lesungen veranstaltete, aber das hat mich nicht interessiert. Echte Fundgruben sind, finde ich, noch Museumsbuchläden.

Aber eins wundert mich bei euch Buchladen-Käufern: Schwimmt ihr denn so in Geld, daß ihr euch alle Bücher zum Neupreis leisten könnt? Ich bestelle auch deswegen im Internet, weil ich da billigere Exemplare bekomme – mal abgesehen davon, daß vieles überhaupt nur noch antiquarisch zu haben ist.
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 01.09.2014, 23:30
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.714
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Da fällt mir ein, daß es in Aachen auch einen Frauenbuchladen gab, aber was sollte ich da? Ein brauchbares Fachbuch ist weder männlich noch weiblich.
Naja, von der Oper weiß ich ja auch nur, dass es sie gibt !

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Schwimmt ihr denn so in Geld, daß ihr euch alle Bücher zum Neupreis leisten könnt? Ich bestelle auch deswegen im Internet, weil ich da billigere Exemplare bekomme – mal abgesehen davon, daß vieles überhaupt nur noch antiquarisch zu haben ist.
Ich kaufe jetzt nicht mehr viele Bücher, Romane gar nicht. Wenn mir was Besonderes über den Weg läuft (aus Medien, ect.), dann bestell ichs mir. Also die budgetäre Belastung hält sich in Grenzen .
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 02.09.2014, 08:54
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.493
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

In unserer Kleinstadt (keine 50 000 Einw.) halten sich tatsächlich noch 2 private Buchhandlungen! Sie lassen sich auch einiges einfallen: Lesungen,
etwas für Kinder, Veranstaltungen mit Bücherei u. VHS zusammen u.a.
-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 02.09.2014, 09:04
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Verlernt der Mensch das Sprechen? Die kulturelle Bedeutung von Smartphones...

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
In unserer Kleinstadt (keine 50 000 Einw.) halten sich tatsächlich noch 2 private Buchhandlungen!
Es fällt mir öfter in Kleinstädten auf, daß es da noch mehrere Buchhandlungen gibt. Für die Großen mit ihren Buchkaufhäusern (Hugendubel) sind diese Städte nicht interessant, auch Gondrom/Thalia scheint für ihre nicht so riesigen Filialen die Großstädte vorzuziehen, also überleben die privaten Läden.

Wir sind vom Thema des Threads (Smartphone) ganz weg. Falls die Fragen um Buchhandlung, Bücher, die hier noch gar nicht erwähnten Bibliotheken und wie man an die Literatur kommt, die man braucht, weiterhin von Interesse sind, sollte man vielleicht ein neues Thema eröffnen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:22 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at