SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.11.2013, 13:43
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.074
Standard Das Dürrholzer-Kreuz

Nach glaubwürdigen Überlieferungen, vom Ebner Bauern Florian Mairhofer weitererzählt, begab sich folgendes:

im Jahre 1860, es war abends, ging der Bauer Fußböck vom Sauschlachten vom Grieß nach Hause Richtung Ramsau. Im Rucksack trug er seinen Lohn, einige Stücke Fleisch, mit. Bald verfolgten ihn Wölfe. Um sie abzulenken, warf er ihnen Fleischstücke hin. Es dauerte nicht lange, war das Rudel wieder da. In höchster Not nahm er Zündholzer und warf sie brennend hinter sich. In der Nähe von Dürrnholz war das letzte Zündholz verbraucht. Der Fußböck-Bauer betete und gelobte bei Gott ein Kreuz zu errichten, sollte er heil nach Hause kommen.
Als er die Hauptstraße am Dürrnholz erreichte, bemerkte er, dass die Wölfe Richtung Kleinzell, also in Gegenrichtung abbogen.
Er kam gesund nach Hause.

Seinem Gelöbnis folgend, wurde an dieser Stelle ein Kreuz errichtet.
Später hat Julius Meinl dieses Kreuz in die Kurve zwischen Unter- und Oberfalbental seines Anwesens versetzen lassen und anstelle des Kreuzes eine Kapelle errichten lassen.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unterberg 001.jpg
Hits:	13
Größe:	308,0 KB
ID:	7000Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unterberg 037.jpg
Hits:	6
Größe:	169,6 KB
ID:	7001Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Unterberg 038.jpg
Hits:	13
Größe:	134,2 KB
ID:	7002

Gestern anläßlich einer Wanderung vom kleinen Parkplatz bei der Kapelle auf den Unterberg fotografiert.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.11.2013, 14:39
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Das Dürrholzer-Kreuz

Schöne Geschichte - und auch sehr glaubwürdig!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.08.2014, 21:36
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 804
Standard AW: Das Dürrholzer-Kreuz

Könnte es sich dabei auch um eine deutsche sage handeln, welche nach Österreich verlagert wurde ? Dürr holz ist ein kleiner Ort an der Wuppersperre zwischen Remscheid und Radevormwald . Ramsau ist eine Burgruiene im bergischen Land
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.08.2014, 21:45
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 27.157
Standard AW: Das Dürrholzer-Kreuz

Ich würde vermuten, dass Ortsnamen mit Waldbezug durchaus verbreitet sind.

Die Geschichte selbst ist ziemlich plausibel und dürfte sich zweifellos so ähnlich ereignet haben. Ob das nun Wölfe oder wilde Hunde waren nimmt die Volkssage nicht so genau.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:49 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at