SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #71  
Alt 17.03.2013, 19:53
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.071
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
In den 50er Jahren bezog man Kaffee vielfach per Postversand.
In den 2010er-Jahren beziehen manche den Kaffee über Internet-Bestellungen bzw. ebenso immer noch über Postversand.

Ich habe dazu bei Internet-Händlern in Deutschland nachgeschaut, hier liegt der Kaffeepreis derzeit bei ca. 15 Euro / Kilogramm. Macht bei 3 kg 45 Euro...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 17.03.2013, 19:59
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Das Bild ist ein als Ansichtskarte gedrucktes Keystone-Pressefoto, aufgenommen in Paris.
Das Foto bringt's aber der Kaffee schaut mir eher untrinkbar aus und wie man bei uns sagt a Gschloder
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 17.03.2013, 20:18
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Rund um den Kaffee

Naja, bei den Franzosen ist es ja auch nur ein Getränk und kein Weltkulturerbe. Da kannst du nicht den gleichen erhabenen Maßstab anlegen wie bei euch!
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 17.03.2013, 20:21
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Rund um den Kaffee

Ich denke, es liegt eher daran, dass man 1947 nichts besseres bekommen hat
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 17.03.2013, 20:35
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Rund um den Kaffee

Oder daß ein Schwarzweißfoto die göttliche Farbe, die wir auf deinen Kaffeefotos sehen, nicht so recht einfangen kann.
Mit Zitat antworten
  #76  
Alt 17.03.2013, 20:45
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Rund um den Kaffee

das mag schon sein, aber ein Farbfilm hätte die Qualität des 1947er Kaffees wohl auch nicht verbessert
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 17.03.2013, 20:51
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Rund um den Kaffee

Ich denke, wer sich 1947 so einen Schlitten leisten konnte, hatte auch Bezugsquellen zu erstklassigem Kaffee.
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 18.03.2013, 09:53
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.511
Standard AW: Rund um den Kaffee

Postversand: Da kommt auch mir eine weitere Erinnerung!-
Großeltern, später die Eltern, bestellten bei Eduscho in Bremen, jeden Monat kam
ein großes Paket.Der Inhalt wurde verteilt innerhalb der ganzen Familie. Es lagen immer
eine Kundenzeitschrift und kleine Werbegeschenke bei. Ein großer Anteil
Kaffee wurde in DDR Paketen weitergeschickt , meine Mutter versorgte ihre
Mutter, Geschwister, Freundin, einen Kriegskameraden meines Vaters ...
Wir hatten selber knappe Kasse, aber diese Unterstützung ließ sie sich
nicht nehmen, eher knauserte sie bei ihren eigenen Bedürfnissen. Dazu
kamen auch Kakao u. Schokolade, Strumpfhosen, Nivea-Creme .... - Ulrike
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 18.03.2013, 11:41
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
... Ein großer Anteil Kaffee wurde in DDR Paketen weitergeschickt
Bis 1951 gehörte meine Familie zu den Empfängern von West-Kaffee. In den mittleren 50er Jahren war in Westdeutschland das "Päckchen nach drüben" eine moralische Pflicht für jeden, der "drüben" jemanden kannte. Vor Weihnachten packten auch Schulklassen solche Päckchen; woher wir die Adressen der Empfänger hatten, weiß ich nicht.

Kaffee blieb in der DDR jahrzehntelang Mangelware. Die Pflicht, Kaffee nach drüben zu schicken, konnte einen im Extremfall fast ruinieren. Mein Ex kam aus der DDR, hatte da seine Eltern und ungezählte Tanten, und jede Tante wäre beleidigt gewesen, hätte nicht auch sie regelmäßig ihr Pfund Kaffee geschickt bekommen – und wir hatten in den ersten Jahren wirklich sehr, sehr wenig Geld (und tranken selber Caro-Kaffee).
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 18.03.2013, 15:38
klarad klarad ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10.491
Standard AW: Rund um den Kaffee

Eine wirklich interessante Geschichte, das mit dem Pflichtkaffeeverschicken habe ich noch nie gehört. Selbst kann ich mich auch noch gut an den - für mich grauslichen - Malzkaffee erinnern, aber mit Freude habe ich die kleinen Figuren gesammelt, die im Linde-Kaffee waren. Zur geringen Freude meiner Eltern hat dann die kleine Klara vor allem mit den kleinen Autos gespielt !
Es wäre gut, wenn sich jene Menschen, die jammern, dass jetzt so 'schlechte' Zeiten sind, daran wieder erinnern würden.
__________________
K.D.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at