SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #81  
Alt 30.11.2013, 17:48
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Es weihnachtet allüberall - auch hier!
Da bekommt die Reinigung tatsächlich einen weihnachtlichen Touch!


Heute wieder bei einer der historischen Toilettenanlagen in Schönbrunn vorbeigekommen.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schönbrunn 053.jpg
Hits:	9
Größe:	302,0 KB
ID:	7166Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schönbrunn 054.jpg
Hits:	8
Größe:	144,5 KB
ID:	7167Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schönbrunn 055.jpg
Hits:	8
Größe:	126,9 KB
ID:	7168
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 30.11.2013, 22:09
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.071
Standard AW: Welttoilettentag

Sehr schöne Dokumente! Ziemlich sicher wieder Anlagen von Wilhelm Beetz!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 30.11.2013, 22:37
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Sehr schöne Dokumente! Ziemlich sicher wieder Anlagen von Wilhelm Beetz!
Ganz genau!

Wilhelm Beetz
Wien 1880: Kaiser Franz Joseph steht im 33. Jahr seiner Regierung, Dr. Julius Ritter von Newald ist Bürgermeister von Wien.
Dieses Wien - k.k. Reichshaupt- und Residenzstadt eines Reiches von fünfzig Millionen Einwohnern bemüht sich eben, den Anschluss an die anderen Weltstädte und an die moderne Zeit nicht zu versäumen.
Da ist einiges nachzuholen. Andere Großstädte verfügen schon zum Teil über moderne öffentliche Toiletteanlagen. Mit solchen Anlagen steht es in unserer Stadt nicht zum besten. Diese "Marktlücke" machte sich ein kluger Berliner Kaufmann und preußischer "Unterthan", Johann Gottlieb Wilhelm Beetz, zunutze. Er brachte am 11. November 1880 beim Magistrat Wien ein Offert zur Errichtung sogenannter "Bedürfnisanstalten für Personen beiderlei Geschlechts" ein.
Beetz, der aus einer Familie von Landwirten und Mühlenbesitzern stammte, wurde 1844 in Zehdenik bei Berlin geboren. Ursprünglich war er Gerichtsbeamter (Stadtgerichtsbureau Assistent) gewesen. Bei einem längeren Aufenthalt in London wurde er mit den in England erdachten "Water Closets" bekannt. Es war in jenen Tagen noch keineswegs selbstverständlich, dass Abortanlagen in Wohnhäusern und in öffentlichen Gebäuden mit Wasserspülungen ausgestattet waren.
Quelle

Der Unternehmer Beetz schloss Ende des 19. Jahrhunderts mit der Gemeinde Wien einen Vertrag, auf eigene Kosten öffentliche Bedürfnisanstalten zu errichten und 25 Jahre lang zu betreiben; danach würden sie in städtisches Eigentum übergehen. Auf vielen Straßen errichtete er seine rechteckigen, überdachten, aus vorgefertigten Eisenwänden im Pavillonstil auf einer Steinbasis errichteten Örtlichkeiten. Eigene Eingänge führten in die Räume für die beiden Geschlechter (je vier), zu einem Raum mit sechs Urinoiren und einem geheizten Raum für die Toilettenfrau. 1910 gab es bereits 73 davon, einige stehen noch. Ein schön restauriertes Exemplar befindet sich am Parkring, mit hübschen bunten Glasornamenten am oberen Rand und einer Tür, die stolz Örtlichkeiten I. und II. Klasse ankündigt. Ähnlich eindrucksvoll ist die Bedürfnisanstalt im Schönbrunner Schlosspark; ihre grün angemalten Eisenverstrebungen erinnern an jene des nahen Großen Palmenhauses. Quelle
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 30.11.2013, 22:40
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.071
Standard AW: Welttoilettentag

Oder die Dokumentation von Harry:

Wilhelm Beetz und die öffentlichen Toiletten Wiens

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 07.12.2013, 17:59
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Welttoilettentag

Das WC in Hietzing Am Platz. Heute bei Schneefall aufgenommen...

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Schönbrunn 017.jpg
Hits:	7
Größe:	273,4 KB
ID:	7237
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 13.12.2013, 01:22
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard AW: Welttoilettentag

Hier eine Badewanne aus kalksandstein, welche aus einen massiven Stein geschlagen wurde. Sie steht vor dem Heimatmuseum von Hückeswagen. Das einstige Schloß ist heute Rathhaus und Heimatmuseum und war Witwensitz einer Gräfin von Berg.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMAG0421.jpg   IMAG0424.jpg   IMAG0423.jpg   IMAG0432.jpg   IMAG0433.jpg  

IMAG0435.jpg   IMAG0439.jpg  
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 13.12.2013, 22:44
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Welttoilettentag

Es muß nicht immer Weiß sein! Alternativangebot im Supermarkt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klodeckel.jpg  
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 14.12.2013, 08:51
klarad klarad ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10.491
Standard AW: Welttoilettentag

@babel: Wunderschönes Motiv ! Besonders schrecklich finde ich die Klodeckel und -bretter mit Stacheldraht, das könnte ich nur in äußerster Not benützen.

Übrigens habe ich letztens - zum Thema passend - etwas über den 'Erfurter Latrinensturz' gehört. Der Erfurter Latrinensturz war ein Unglück bei einem königlichen Hoftag in Erfurt im Jahre 1184, bei dem eine große Zahl der Anwesenden getötet oder verletzt wurde. Mehr dazu kann man in Wikipedia nachlesen.
__________________
K.D.
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 16.12.2013, 12:53
Amyamoxyloa Amyamoxyloa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2013
Beiträge: 12
Standard AW: Welttoilettentag

Der Welttoilettentag und der Erfurter Litrinensturz !Es gibt wirklich einige schräge "Tage" und Geschehnisse auf dieser Welt..... Den Litrinensturz werde ich auf jeden Fall sofort googeln und das nachlesen. Ich bin ma gespannt, wie das wohl passiert ist....
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 16.12.2013, 13:18
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard AW: Welttoilettentag

Die latrine hat sich wohl nur in einem geringen teil des raumes befunden. Anbetracht der damaligen deckenhÖhen. Waren die opfer schon erheblich. Allerdings in den exkrementen zu ertrinken ist schon etwas, was fÜr lÄngere zeit im gedÄchtnis bleibt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:56 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at