SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 20.11.2013, 22:56
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.710
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Musik in Kaufhäusern gilt als verkaufsfördernd
Dieses Argument der Befürworter kenn ich auch und wenn ich mir die Musik aussuchen könnte, käme es vielleicht hin.
Aber die Zwangsbeglückung mit dem ewig gleichen Einheitsbrei hat mich schon oft vorzeitig rausgetrieben. Is ja auch gut, dass es zu keiner Enthemmung kommt .
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 20.11.2013, 23:15
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Dieses Argument der Befürworter kenn ich auch und wenn ich mir die Musik aussuchen könnte, käme es vielleicht hin.
Aber die Zwangsbeglückung mit dem ewig gleichen Einheitsbrei hat mich schon oft vorzeitig rausgetrieben. Is ja auch gut, dass es zu keiner Enthemmung kommt .
Es wirkt nur bei denen, die die Musik nicht bewußt wahrnehmen. Wer da "Einheitsbrei" oder sonstwas Lästiges hört, ist immunisiert.
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 21.11.2013, 07:59
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.710
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Wer da "Einheitsbrei" oder sonstwas Lästiges hört, ist immunisiert.
Gegen unterschwellige Beeinflussung bin ich das auf jeden Fall, auch Werbung nehm ich nur wahr, wenn sie irgendwie berührend oder lustig ist, das gibts ja auch, nur weiß ich dann meist hinterher gar nicht welches Produkt beworben wird. Oder was häufiger der Fall ist: wenn sie nervt.

Aber das mit MARTIN war ein guter Hinweis , musste mir doch gleich die alte Vinyl raussuchen. Naja, als Dauerbeschallung sicher auch grenzwertig, aber wenn mans nach 30 Jahren wieder mal hört - .
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 21.11.2013, 08:27
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Welttoilettentag

Googeln bildet! Jetzt weiß ich, was der Sinn der Musikbeschallung auf Toiletten ist (sofern sie nicht routinemäßig von den übrigen beschallten Räumen der jeweiligen Einrichtungen, etwa Kaufhäusern, auch in die Toilette hinübergeleitet wird).

1. Sie soll Geräusche übertönen, die zwar natürlich und jedermann bekannt sind, aber offenbar nur dann zumutbar, wenn man sie selbst erzeugt. Das aber ist in öffentlichen Toiletten, besonders wenn sich deren etliche aneinanderreihen, nicht der Fall. Im Internet fand ich die bewegliche Klage einer Gastwirtin, die aus diesem Grund ihre Toiletten beschallen wollte und es nicht fassen konnte, daß sie nun für die dort abgedudelte Musik GEMA-Gebühren zahlen sollte. (Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 65.000 Mitgliedern – Komponisten, Textautoren und Musikverlegern – sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt.)
Da dieses Problem nun einmal erkannt ist, hier ein Gerät, das man Leuten zu Weihnachten schenken kann, die sonst schon alles haben.

2. Ein weiteres sinnreiches Gerät, das Musik und Toilette koppelt, wurde für die lieben Kleinen erfunden, die lernen sollen, sich die Windel ab- und das Töpfchen anzugewöhnen: "Meine erste Toilette". Dazu findet sich im Internet etwa folgender Erfahrungsbericht:
"Mein Sohn hat sie [die erste Toilette] mit fast 2 1/2 bekommen, und ich hab ihm erklärt, wenn er pipi rein macht, dann macht das Klo Musik ... das war das erste Mal das er in ein Töpfchen gemacht hat. Auf kein anderes hat er vorher pipi gemacht und auch net aufs klo. ich find das Ding super, bei uns hat es auf jeden Fall maßgeblich beim Sauberwerden geholfen!" (Quelle)

Also: Auch das Sinnloseste hat seinen Sinn!
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 21.11.2013, 09:10
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.710
Standard AW: Welttoilettentag

Seeehr interessant. Da seh ich aber zwei Probleme, d.h. das eine wäre nur eine Verbesserung:in jeder Kabine müsste ein Lautstärkenregler vorhanden sein, schließlich weiß man ja nur selber am besten, mit welchem Furioso die eigenen Töne zu überspielen sind.
Das andere wäre: was, wenn sich diese Koppelung im Kopf verdreht und trotzdem hängen bleibt, soll heißen man geht in spätern Jahren auf der Straße oder sondiert in einem Kaufhaus und plötzlich ertönt eine bestimmte Melodie...
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 21.11.2013, 09:26
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
... in jeder Kabine müsste ein Lautstärkenregler vorhanden sein ...
Lautstärkeregler wären eine so sinnvolle Einrichtung, daß sie bestimmt früher oder später kommen werden!
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 21.11.2013, 09:50
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.493
Standard AW: Welttoilettentag

Nicht nur Musik für die Ohren sondern auch" Düfte "gegen natürliche Gerüche .
Die Menschheit wird überall manipuliert, sogar auf den früher "Stilles Örtchen"
gen. Lokalitäten. Das Toilettenpapier wird z.B. auch mit Werbung bedruckt.
Ebenso finden sich Werbetafeln auf der Innenseite der Türen, dort muß man
ja unwillkürlich hinschauen. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 21.11.2013, 10:06
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Welttoilettentag

Zum Thema Toilettenpapier: Im (ehemals) Ostberliner Stadtteil Weißensee eröffnete im Jahre 2000 ein Lokal, das sich "Osseria" nannte. Ein Schild im Schaufenster erklärte, was den Besucher erwartete: Eine Gaststätte, in der es aussehe, wie es in DDR-Gaststätten eben ausgesehen hatte, und mit einer DDR-üblichen Speisekarte. Alles total original - mit einer einzigen Ausnahme: Das Toilettenpapier sei nicht das DDR-übliche harte kratzige Zeug ("damit auch der letzte Arsch rot wird") - das wolle man den Gästen nun doch nicht zumuten.
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 21.11.2013, 11:11
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
was, wenn sich diese Koppelung im Kopf verdreht und trotzdem hängen bleibt, soll heißen man geht in spätern Jahren auf der Straße oder sondiert in einem Kaufhaus und plötzlich ertönt eine bestimmte Melodie...
Dann wäre es sicher von Vorteil, wenn ein unbesetztes stilles Örtchen in der Nähe wäre!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 21.11.2013, 12:05
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Welttoilettentag

Zitat:
Die Menschheit wird überall manipuliert, sogar auf den früher "Stilles Örtchen" gen. Lokalitäten.
Dazu habe ich jetzt ein Foto auf einer Herren-Toilette in meinem Unternehmen gemacht:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Urinal_Werbung.jpg
Hits:	7
Größe:	92,3 KB
ID:	7123

Wie man sich leicht vorstellen kann, finde ich diese Werbung mit den Augen auf dem Urinal nicht besonders ansprechend...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:27 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at