SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Magische Orte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 16.02.2013, 14:03
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
Was ist dann für dich magisch?
Handlungen können magisch sein. Wenn ein Kind sich sagt: Wenn ich diesen Rinnstein bis an die nächste Ecke entlangbalancieren kann, ohne runterzufallen, werde ich die nächste Mathearbeit nicht verhauen ... Oder wenn jemand die hohe Treppe von Passau hinauf zur Wallfahrtskirche zurücklegt mit einem Ave Maria auf jeder Stufe und einem Vaterunser auf jedem Treppenabsatz, um etwas tun zu können, damit sein schwerkrankes Kind wieder gesund wird ... Oder wenn jemand auf Holz klopft ... etc. etc.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 16.02.2013, 14:19
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Der Titel "Kraftquellen für die Seele" scheint mir sehr gut überlegt zu sein
das dürfte aber sehr subjektiv und individuell sein, denn für jeden ist eine Kraftquelle der Seele wohl etwas anders (Berge, Musik, gute Gespräche etc). Ich habe mich nach Absolvierung des Druidenweges seelisch jedenfalls nicht gestärkt gefühlt, sondern wie meist immer nach Wanderungen an der frischen Luft körperlich und mental
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 16.02.2013, 14:21
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Handlungen können magisch sein. Wenn ein Kind sich sagt: Wenn ich diesen Rinnstein bis an die nächste Ecke entlangbalancieren kann, ohne runterzufallen, werde ich die nächste Mathearbeit nicht verhauen ... Oder wenn jemand die hohe Treppe von Passau hinauf zur Wallfahrtskirche zurücklegt mit einem Ave Maria auf jeder Stufe und einem Vaterunser auf jedem Treppenabsatz, um etwas tun zu können, damit sein schwerkrankes Kind wieder gesund wird ... Oder wenn jemand auf Holz klopft ... etc. etc.
ned bös sein, aber das fällt für mich unter Wunschdenken...
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 16.02.2013, 14:42
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
ned bös sein, aber das fällt für mich unter Wunschdenken...
Es ist Wunschdenken! Magisch ist das, was man tut, um dem Wunsch zu Wirklichkeit zu verhelfen, obwohl es nach allen Regeln der Logik nicht zielführend ist: Zum Gelingen einer Mathearbeit z. B. würde Lernen sinnvoller beitragen als das Balancieren auf einem Rinnstein.
Freilich ist es ganz und gar individuell, was einen seelisch (oder sonstwie) stärkt. Mich würde ein Druidenweg auch nicht seelisch stärken. Altötting (z.B.) stärkt mich als seit Kindesbeinen ungläubiges Wesen auch nicht seelisch, aber ich finde es hochinteressant. Für Wanderungen an der frischen Luft bin ich eher zu faul (außer um des Fotografierens wegen), für längere Wanderungen zu unsportlich - ob sie mich an "Kraftorte" führen oder nicht, ist ganz egal. (Vielleicht ist ja das Hohe Venn ein einziger Kraftort, und ich habe es nur noch nicht gemerkt.)
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 16.02.2013, 14:43
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

alles claro
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 16.02.2013, 14:48
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Ich möchte noch ein interessantes Beispiel zu dieser Diskussion bringen:

Die Ethnologin Frau Dr. Birgit Huber bringt an der Universität Innsbruck in der wissenschaftlichen Ausbildung zur Europäischen Ethnologie im kommenden Semester (ab 7. März 2013) die Lehrveranstaltung: "Kulturelle Grenzziehungen und Differenzierungen: Spirituelle Orte". An diesem Beispiel kann man auch als Laie recht gut erkennen, wie auch in der wissenschaftlichen Ausbildung eine Begegnung und Analyse mit dem Bereich Esoterik erfolgt.

Frau Dr. Birgit Huber definiert "Spirituelle Orte" wie folgt:

"Im Seminar werden die Ausgestaltungen, die Funktion, die Imaginationen und die Praktiken der Aneignung spiritueller Orte durch unterschiedliche Trägergruppen und Milieus analysiert. Feldforschung wird anhand der gemeinsamen Begehung eines spirituellen Ortes und des Besuchs von Räumlichkeiten eines spirituellen Anbieters, kombiniert mit einem Interview, eingeübt.

Heilige Orte sind zentral für alle Weltreligionen. Auch Landschaftsmerkmale wie Berge, Haine, Wälder und Gewässer, einzelne Quellen oder Bäume können als heilig verehrt werden. In zahlreichen Publikationen (wie etwa „Kraftorte der Alpen“) werden in den letzten Jahren Reiserouten zu „Kraftorten“ zusammengestellt, denen eine positive psychische Wirkung im Sinne einer Beruhigung, Stärkung oder Bewusstseinserweiterung zugeschrieben wird. Alle heiligen und spirituellen Orte werden als Orte mit einer eigenständigen, besonderen Kraft imaginiert und erfahren. Im Seminar werden die Ausgestaltungen, die Funktion, die Imaginationen und die Praktiken der Aneignung spiritueller Orte durch unterschiedliche Trägergruppen und Milieus analysiert. Teil dessen ist die gemeinsame Begehung eines spirituellen Ortes in der Nähe von Innsbruck, der über einen Religionswechsel hinaus erhalten blieb.

Eine weitere europäisch-ethnologische Herangehensweise an das Thema „spirituelle Orte“ ist die Analyse von Orten, an denen sich spirituelle Anbieter niedergelassen haben und praktizieren. Nicht der spirituelle Gehalt einzelner Örtlichkeiten oder die religiöse Interpretation des städtischen und ländlichen Raumes sind dabei Forschungsgegenstand, sondern die Raumaneignung durch Veranstaltungen religiöser und spiritueller Gruppen. Die Angebote reichen über die Neubelebung christlicher spiritueller Traditionen (z.B. in Klöstern) über Traditionen aus dem Hinduismus und Buddhismus (z.B. Yoga, ZEN) und deren synkretistische Kombinationen bis hin zu Freizeit- und Therapieangeboten der New Age-Szene. Eine entsprechende Örtlichkeit wird im Seminar in Form einer kleinen gemeinsamen Feldforschung besucht."

Quelle: Kulturelle Grenzziehungen und Differenzierungen: Spirituelle Orte

Noch etwas ist in der zitierten Quelle bemerkenswert:
Man beachte die von Frau Dr. Huber zitierten Primärquellen!
Es handelt sich hierbei um einen aktiven Forenteilnehmer im SAGEN.at-Forum, der nach meiner Einschätzung ganz vernünftig an seine Sache ran geht.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 16.02.2013, 15:00
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Und ich möchte diesen interessanten Dialog mit zwei Bildern etwas auflockern Ob es sich dabei um Magie handelt, wage ich nicht zu beurteilen. Für mich ist's einfach lustig, aber vielleicht war's Magie, dass die Franzosen den Stein nicht um einen Millimeter verrücken konnten

Immerhin wird er in den

Primärquellen:
http://www.kraftort.org/Osterreich/osterreich.html

als Kraftort aufgeführt, was mich nun gar nicht wundert
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Franzosenstein.jpg   Info.jpg  
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 16.02.2013, 15:12
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Wolfgang: Das klingt interessant.
Auf die "Primärquellen" hättest du allerdings mich besser nicht hingewiesen. Eben wollte ich noch Fotos von meinem letzten Besuch einer der hier häufigen Wacholderheiden in die Bildergalerie stellen. Jetzt lese ich da: "Misteln, Eiben und Wacholder weisen darauf hin, daß dort, wo sie wachsen, ein Austausch mit der Erde möglich ist." Und ich hätte mir dort, statt zu fotografieren, vorstellen sollen, daß sich meine Wirbelsäule bis zum Mittelpunkt der Erde verlängert.
Ich glaube, ich suche doch erstmal nach ein paar anderen Fotos für die Bildergalerie.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 16.02.2013, 15:21
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
Als Kraftort aufgeführt, was mich nun gar nicht wundert
Ich nehme alles zurück (na, sagen wir: einiges): Es gibt Kraftorte!
Die Geschichte zu diesem Stein ist wunderbar!
Findet sich keiner, der mal ausrechnet, wieviele französische Soldaten man für einen 100.000-kg-Stein brauchen würde?
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 20.02.2013, 09:10
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Ob magisch, geheimnisvoll oder ein Blick in die Vergangenheit, interessant ist der Ort und die Gegend allemal

Nahe Hardegg ist über den Gabrielensteig an- und absteigend zur Thayaschlinge der Einsiedlerfelsen zu erreichen. Hier befindet sich nahe der Thaya eine Felswand in der sich in 12m Höhe eine Einsiedlerklause befindet.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Einsiedlerfelsen.jpg   Einsiedlerklause.jpg   Sage.jpg  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Interessante Orte finsternis Kultur & Wandern in Deutschland 29 10.07.2015 09:44
Magische Grenzsteine volker333 Magische Orte 35 09.07.2009 00:03
Orte in der Steiermark? pema Magische Orte 10 22.10.2008 10:04
Magische Rezepte mina Küche, kochen, essen, trinken 0 04.07.2005 11:59
Waldviertel hat eigenes Geld SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 0 06.05.2005 18:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:46 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at