SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Magische Orte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 16.02.2013, 11:47
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.071
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Traumhafte Fotos!
Eine Anmerkung zu den Informationstafeln:
drei der Info-Tafeln sind seriöse Beschilderungen mit Dokumentationen der Flurnamen und regionalen Bezeichnungen.
Die vierte Tafel jedoch "Keltenfeste-Info" dürfte nach meiner Einschätzung einen anderen Urheber haben, auch wenn sie von der grafischen Aufmachung ähnlich gehalten ist. Darauf ist eine esoterisch-unseriöse Anleitung ("...verspricht geistige Entwicklung und schützt vor feindlichen Einflüssen" ) ohne jeglichen Beleg enthalten!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 16.02.2013, 11:54
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Die vierte Tafel jedoch "Keltenfeste-Info" dürfte nach meiner Einschätzung einen anderen Urheber haben, auch wenn sie von der grafischen Aufmachung ähnlich gehalten ist. Darauf ist eine esoterisch-unseriöse Anleitung ("...verspricht geistige Entwicklung und schützt vor feindlichen Einflüssen" ) ohne jeglichen Beleg enthalten!
Dazu fehlt mir das Spezialwissen um das beurteilen zu können nachdem ich jetzt etwas gegoogelt habe, dürftest Du mit deiner Einschätzung aber recht haben Wolfgang!
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 16.02.2013, 13:48
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Ich habe "Magische Orte im Waldviertel" in letzter Zeit wegen Joas wunderbarer Bilder angeschaut. Die Schilder fotografisch zu dokumentieren ohne Rücksicht darauf, ob ihr Inhalt ernstzunehmende Information oder esoterisches Wunschdenken ist, gehört einfach dazu - auch die heutige Esoterik-Welle ist ein volkskundliches Phänomen.

Was mich stört, ist das Etikett "Magische Orte". Was, bitte, ist an einem Ort "magisch"? Auch wenn es da Steine gibt, die überraschen und zu irgendwelchen Deutungen reizen; auch wenn vielleicht einige dieser Orte in vorchristlicher Zeit einmal kultische oder andere Funktionen gehabt haben - was ist daran "magisch"? Geheimnisvoll vielleicht, nicht oder nicht ausreichend erforscht, derzeit nicht zu erklären, Zufall ... aber "magisch"?

Sagen.at ist für volkskundlich Interessierte eine wunderbare Website. Aber bei meiner ersten Zufallsbegegnung hat sie mich abgeschreckt: An einem Esoterik-Forum hatte ich wirklich kein Interesse. Wie viele andere werden davon abgeschreckt?

Ich denke, auch bei der Formulierung solcher Themen sollte darauf geachtet werden, daß sie möglichst sachlich bleiben.

Ich möchte an das erinnern, was gropli schon vor Jahren in einem anderen Forum geschrieben hat:
http://www.sagen.at/forum/showpost.p...21&postcount=8
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 16.02.2013, 14:00
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Daumen runter AW: Magische Orte im Waldviertel

Wo ist das Problem diese Orte als magische Orte zu bezeichnen

Bildquelle
.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
magisch Bedeutung.jpg  
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 16.02.2013, 14:31
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Synonymwörterbücher geben Wörter an, durch die man ein Wort in verschiedenen Zusammenhängen ersetzen kann. Der jeweils verwandteste Wortsinn steht gewöhnlich an erster Stelle, danach folgen Wörter, die in bestimmten Zusammenhängen auch verwendet werden können. An erster Stelle erscheint "magisch" beim Sinnzusammenhang "okkult" bzw. "übersinnlich", bei "geheimnisvoll" und "rätselhaft" dagegen weit hinten.

Wikipedia: "Magie (von altgr. μαγεία mageía ‚Zauberei‘, ‚Blendwerk‘), abgeleitet vom altiranischen Mager[1], bezeichnet die Beeinflussung von Ereignissen, Lebewesen und Gegenständen auf übernatürliche Art und Weise ..." Das dürfte doch die übliche Auffassung sein.

Ich meine, ehe man zur "übernatürlichen Art und Weise" greift, sollte man doch bei der natürlichen anfangen.
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 16.02.2013, 14:33
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Na ok wie immer man das auslegt Was wären deiner Meinung nach dann in deinem Sinn magische Orte?
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 16.02.2013, 14:38
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 25.071
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Hallo Babel,

ich freue mich über solche Verbesserungsvorschläge!

Ich distanziere mich ausdrücklich von esoterischen Irrwegen, aber wie Du richtig sagst, ist es auch eine volkskundliche Aufgabe, solche gesellschaftlichen Phänomene zumindest zu beachten.

Es ist gerade aus volkskundlicher Position in öffentlicher Betätigung wie hier im Forum wichtig und seriös, solche Erscheinungen vielleicht zwar wahrzunehmen und evt. zu analysieren, aber keinesfalls Katalysator oder Multiplikator für solchen Unfug zu sein.

Die Beschreibung dieses Kapitels lautet übrigens auf der Startseite des SAGEN.at-Forums: "Magische Orte volkskundlich dokumentiert".


Ich habe gerade das Verlagsprogramm des Innsbrucker Tyrolia-Verlages vor mir am Schreibtisch liegen, ein Verlag der als sehr traditionell, konservativ und katholisch bezeichnet werden kann. Dennoch finden sich unter den angebotenen Buchtiteln zwischen "Reimmichls Volkskalender", Veröffentlichungen von Bischöfen und Kirche, dem Innsbrucker Sagenbuch und vielen anderen Titeln mehr durchaus auch Titel wie "Kraftquellen für die Seele" und ähnlich populäre Titel.
Damit will ich sagen, dass man auch bei seriöser Arbeit populäre Titel braucht um auch von anderen Leserkreisen wahrgenommen zu werden.
Bei der Gelegenheit: eine Serie an Bergsteigerbüchern im Tyrolia-Verlag hat den sehr schönen Titel "Wege in die Vergangenheit". Das wäre auch eine schöne Überschrift oder Untertitel für das Kapitel "Magische Orte"

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 16.02.2013, 14:39
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Das ist ja mein Problem: Für mich sind Orte nicht magisch. Ich würde die in diesem Forum vorgeführten Orte vielleicht als geheimnisvoll bezeichnen.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 16.02.2013, 14:45
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 9.920
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Das ist ja mein Problem: Für mich sind Orte nicht magisch. Ich würde die in diesem Forum vorgeführten Orte vielleicht als geheimnisvoll bezeichnen.
Also ich mache mir daraus kein Problem Was ist dann für dich magisch?
Von mir aus kann Wolfgang den Thread auch auf Geheimnisvolle Orte im Waldviertel umbenennen
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 16.02.2013, 14:56
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.974
Standard AW: Magische Orte im Waldviertel

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
"Kraftquellen für die Seele" – "Wege in die Vergangenheit". Das wäre auch eine schöne Überschrift oder Untertitel für das Kapitel "Magische Orte"
Der Titel "Kraftquellen für die Seele" scheint mir sehr gut überlegt zu sein: Es ist nicht von "Kraftorten" die Rede; eine "Kraftquelle" für meine Seele war z. B. auch der Türstock am Rathaus in Baden (Schweiz) aus dem 15. Jahrhundert, den der Maler, Dichter und Tagsatzungsabgeordnete Niklaus Manuel 1528/29 sicher mal mit dem Ärmel gestreift hat ... zu der Zeit, als ich mich mit ihm beschäftigt habe. Ein absurdes Beispiel - aber ich denke, so individuell funktionieren "Kraftquellen für die Seele", und wenn ein katholischer Verlag unter diesem Titel wahrscheinlich Wallfahrtsorte verkauft, ist das naheliegend und okay.

Bei den "Wegen in der Vergangenheit" bin ich mir nicht ganz sicher, ob sie die in dem Forum genannten Orte ganz abdecken. Ist nicht manches einfach eine Laune der Natur? Sicher hat auch jede Steinformation ihre Entstehungsgeschichte, aber ich bin unsicher, ob der Leser daran denken würde und nicht statt dessen lieber wieder an irgendwas Keltisches (wovon doch vieles nur erhofft, aber nicht durch historische Forschung bewiesen ist)?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Interessante Orte finsternis Kultur & Wandern in Deutschland 29 10.07.2015 10:44
Magische Grenzsteine volker333 Magische Orte 35 09.07.2009 01:03
Orte in der Steiermark? pema Magische Orte 10 22.10.2008 11:04
Magische Rezepte mina Küche, kochen, essen, trinken 0 04.07.2005 12:59
Waldviertel hat eigenes Geld SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 0 06.05.2005 19:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:42 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at