SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Küche, kochen, essen, trinken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 22.04.2007, 23:49
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.796
Standard AW: Was kann man essen?

Ja stimmt: da waren vorher Importverbote. Jetzt erinnere ich mich wieder an die Obstverkäufer in der Markthalle, die über diese Sperrfristen gejammert haben.

Allerdings haben wir seit der EU fast ganzjährig Tomaten in der Markthalle, deren Pflanzenstamm - ich betone ausdrücklich nach mündlicher Überlieferung! - überhaupt nie in Erde, sondern ausschliesslich in chemisch optimierter Nährlösung gestanden haben soll. Auch wenn ich keine Belege für diese Behauptung habe, schmecken tun sie mir subjektiv dannach...


Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 23.04.2007, 07:40
D.F. D.F. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2005
Beiträge: 394
Standard AW: Was kann man essen?

Leider, leider...

Aber Tomaten sind kein Ganzjahres-Gemüse, sondern inner- und außerhalb der EU nur einige Monate im Jahr wirklich gut.
Da hilft dann nur eines: Boykott von frischtomatenförmig verpackter Nährlösung für einen Teil des Jahres und Verwendung von vollreifer Dosenware ("Pelati") zum Kochen.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 23.04.2007, 13:32
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 10.997
Standard AW: Was kann man essen?

Ach Gott, wenn es nur die Paradeiser wären!

Ich kenne in Niederösterreich eine Gentechnikfirma, die neben "Solanum tuberosum (disease free plant material for breeders)" auch Kürbisse, Ananas, Bananen und Marillen anbietet.

Momentaner Forschungsschwerpunkt: Der Anbau von Trüffeln. Am Prospekt ist das allerdings ebenso verschämt umschrieben, wie die Solanum tuberosum, zu der man hierzulande Erdäpfel (Englisch: potato) sagt.

Schöne neue Welt
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 26.04.2007, 23:06
Athunis Athunis ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2006
Beiträge: 98
Standard AW: Was kann man essen?

ad hunde essen.

meines wissens nach hat man/verwendet man in oberösterreich??? oder/und schweiz??? hundefett als kochmittel und als heilmittel....gut für die lungen, bronchien etc.

in kriegszeiten soll man bei uns hunde gegessen habe.... aber ob rezepte dazu gibt?

lg
Kriss!
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 27.04.2007, 23:13
Lisa Lisa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2005
Beiträge: 198
Standard AW: Was kann man essen?

hmmmmm.... ein paar Beiträge hab ich nur gestreift, sind doch recht viele... aber essen kann man alles (manches halt nur einmal )

Geht man nach den Medien, kann man gar nix mehr essen... alle Viecher belastet, auf den Pflanzen lauern auch schlimme Dinge, besonders bei Rohkost, die man ja nicht sterilisieren kann (wär unlogisch), bliebe vielleicht noch Lichtnahrung, kenne sogar jemanden, der vierzig Tage nur Lichtenergie zu sich genommen hat, davon 10 Tage nicht mal Wasser oder andere Flüssigkeit dazu...

Für mich wär das nix, ich esse gern fast alles außer Kapern, Kutteln, Hirn und andere Innereien, die schmecken mir net. Auf Fleisch glusts mich selten, gerne Unkräuter in allen Variationen und ungsunde Mehlspeisen etc... ich glaub, die Mischung machts und werd mir, weil darin unausgewogen, mal Schlangen und Eidechsen fangen. Problem: Keine EU-Bestimmungen, nicht mal fürs Licht, wo sind da die Grenzwerte? 4.5 RPA soviel wert wie 8,23 LSE? Hilfe
__________________
ein stein sprach zu einstein: ich bin auch ein stein
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 29.04.2007, 16:34
donpulpi donpulpi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 55
Standard AW: Was kann man essen?

naja, das mit dem essen ist so ne sache. also bis auf das was du beschreibst..kutteln etc. mag ich eigentlich auch so fast alles was so typisch ist für unsere zeit und unsere breitengrade.
nur, ich hab manchesmal so gusto auf grünen salat, oder hm... wurst in essig und öl..oder sowas eben. man muss ja nicht immer schwere dinge zu sich nehmen. da ich fliesenleger bin, auf baustellen unterwegs, kann ich tagsüber ja eh kaum was gscheites essen. und abends stehts mir nicht so nach schweren speisen. wie leber, oder berner würstl.
da ess ich lieber einen salat, oder sonst ne kleinigkeit, bloss: warm sollte das essen sein.
am liebsten: griesnockerlsuppe, oder frittatensuppe.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 19.12.2008, 11:13
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.493
Unglücklich AW: Was kann man essen?

Heuer in der Tageszeitung (AFP): Neues aus Brüssel: Krebserregende
und das Erbgut verändernde Pflanzenschutzmittel werden
stufenweise (!) aus dem Verkehr gezogen. ... 22 Inhaltsstoffe sollen auf den
Index. Hochgiftige Stoffe gehören dazu, die z.B. Bayer u. BASF herstellen.
Diese können sogar die menschliche Fortpflanzung beeinträchtigen!
Das Gesetz soll nächstes Jahr kommen, der Verbrauch der Pflanzengifte soll
eingeschränkt werden. Allerdings greift das Verbot erst, wenn die immer
für 10 Jahre erteilten Zulassungen ablaufen. - Also, lustig weiter "futtern"!.
Wohin mit den Vorräten? Natürlich sind auch wieder Arbeitsplätze betroffen.
Denke ich falsch? Wenn 2008 eine Genehmigung erteilt wurde und für 10 Jahre
gültig ist-wenn 2009 das Verbot kommt, wird trotzdem weiter "gemacht"?
Manchmal denke ich: für uns Ältere -auch egal (was uns nicht umbringt
macht uns härter) - jedoch denkt man ja an seine Kinder und Enkel. was soll
werden, wenn die Unvernunft so weitergeht? Nun habe ich aber trübsinnige
Gedanken (und das vor dem Fest).-
Da finde ich gleichzeitig eine "erfreuliche Nachricht", die allerdings die
Beziehung zur USA trübt:" Chlor "Hähnchen u. Truthähne bleiben bei uns
verboten. In Amerika wird vor dem Verkauf Geflügel in eine Desinfektions-
lösung getaucht (Chlordioxid). Bereits 1997 untersagte die EU deshalb
die Einfuhr. - Bei uns wird "nur" auf Salmonellenkontrolle geachtet.
Was ist mit neuerlicher "Geflügelpest"? Langsam wird mir schlecht!
-Als Bücherwurm vielleicht die Freude: die "Pappbilderbücherverordnung"
wird "überdacht". O welche Freude muß in Brüssel herrschen zwischen all
den Gesetzen, Verboten und Geboten - den ständigen Erlassen und dem
Rückgängigmachen? - Jetzt mache ich aber lieber Schluß!
Viele Grüße von Ulrike (vielleicht lese ich Morgen mal die Zeitung nicht!)
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 27.06.2009, 08:53
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.715
Unglücklich AW: Was kann man essen?

Ich bin jetzt mit den Antworten durch - danke: bin zum selbstversorgenden Vegetarier geworden. Die Inder verspeisen ihre Kühe nicht, weil sie ihnen zu heilig sind, sondern weil sie klug genug sind, das Viech, das sie mit Nahrung (Milch) und Heizmaterial (Dung) versorgt, nicht umzubringen. So schnell wie die dort stinkt, können sie sie nicht futtern, Milch gibt sie länger. Dort hat Religion auch einen praktischen Sinn.
Leute, die Einblicke in eure Essgewohnheiten waren ein Erlebnis!!!
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 08.05.2010, 09:18
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.493
Standard AW: Was kann man essen?

Aktuell in unserer Tagespresse: Bio-Legehennen wurden mit Dioxin-Futter
aus der Ukraine gefüttert. Dadurch sind natürlich die teuren Bioeier(!) belastet.
Dies flog nun bei einer Überprüfung auf, die Betriebe wurden gesperrt, Eier-
Rückruf(!) und Verkaufsverbot. So wird der Verbraucher nicht nur über den Laden-Tisch gezogen sondern gesundheitlich geschädigt. Sicherlich läuft alles
schon eine Weile u. die Ostereier sind inzwischen gegessen. Es ist echt eine
Schande u. Verantwortungslosigkeit der "Profitgeier". Bei Bio meint man doch,
besonders gute überprüfte Ware zu erstehen?! - Mit etwas Magenschmerzen
grüßt Ulrike
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 08.05.2010, 14:52
donpulpi donpulpi ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.02.2007
Beiträge: 55
Standard AW: Was kann man essen?

ja, das habe ich heute morgen in der zeitung gelesen. im grunde kann man gar nicht mehr sicher sein, ob nicht irgendwo in einem nahrungsmittel irgendwelche gifte drinnen sind.

bei uns in österreich gabs ja den fall vor einigen wochen, mit dem listerienkäse, aus der steiermark. ich meine..was soll man denn noch essen?

ich glaube all diese fälle sind daher gekommen, weil alles immer mehr unter druck kommt. die bauern bekommen einen dreck für ihre milch, eier, usw.. die industrie verdient teilweise 3 mal soviel an der dingen, wie der bauer, wo sie herkommen.

da wird milch von holland nach d, oder österreich gekarrt, um hier verarbeitet zu werden, zu irgendwelchen produkten, die werden dann nach spanien, griechenland, oder bulgarien gefahren..usw..
da hat dann so ein kleiner mozarellakäse 2000 km und mehr auf dem buckel, bis er verzehrt wird.

das gleich mit dem fleisch..
wir in europa haben ja noch keine genprodukte am feld zb. aber es wird futter aus übersee eingekauft, um die tiere damit zu fütter, das ist dann sehrwohl genmaipuliert..

da ich tierschützer bin, esse ich sehr,sehr wenig fleisch. ich achte darauf das auf den fischprodukten zb immer dieses..msc siegel darauf ist, oder kaufe bewusst produkte ,die in österreich angebaut wurden.. paradeiser(tomaten) zb..warum soll ich ägyptische kartoffel kaufen? oder marokkanische tomaten?

ich kauf ohnehin nicht soi viel davon, und ob ich jetzt 25 cent mehr zahle dafür, macht mir nix.
klar, die leute, die aufs geld streng schauen müssen.. :-(

aber chinesische produkte sind bei mir generell gestrichen..
__________________
netlog.com/donpulpi

facebook ------>martin pulpi
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
nette Sage? Ärzte stehen zu sehr aufs Essen der Patienten... SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 2 08.11.2007 10:44
Descendant - He's a chip of the old book Terry GESCHICHTEN und MÄRCHEN 9 21.09.2007 11:27
Angeliter lassen letztes Stück Essen übrig Gipsy-01 Suche... 6 16.08.2006 10:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:42 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at