SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Kräuter und Pflanzen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 11.11.2005, 23:44
Lisa Lisa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2005
Beiträge: 198
Standard AW: Alraune

Servus Alexander

oh, ich kauf gern bei ebay!! In normalen Shops sind die Versandkosten für Saatgut oft horrend. Heuer hab ich es das erste Mal gewagt, über ebay von Privatleuten Saatgut zu kaufen und muss sagen, mit teuren Baggerl von renomierten Gartenversandfirmen hatte ich schon öfter mal - Probleme. Keimte nicht oder so. Die über ebay keimten, wucherten... ausnahmslos alle. Von Blumen über Giftpflanzen über Kräuter! Der Hit war Zitronengras als Samen - wow!!! Lecker!!! Und wüchsig.... Digitalis und Belladonna hab ich nicht gekostet, smile, gut gewachsen sind sie aber.

Überleg grad - irgendeinen sagenhaften Unterschied muss es doch zwischen der "normalen" und der herbstblühenden Alraune geben... werd am besten beide kaufen, lach

Grüße von Lisa
__________________
ein stein sprach zu einstein: ich bin auch ein stein
  #22  
Alt 18.11.2005, 11:48
Alexander Alexander ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2005
Beiträge: 117
Standard AW: Alraune

Hallo Lisa,

ich weiss zwar nicht, ob du das mit den Alraunen vor hast, aber ich kann dir und jedem anderen nur dringenst davon abraten, Alraune als Droge einzunehmen!
Mandragora ist eine sehr giftige Pflanze und gnau wie andere Nachtschattengewächse nicht dosierbar (dieselbe Menge der Wurzel a, die keine Wirkung zeigt, kann bei Wurzel b schon töten!).

Außerdem ist die Pflanze doch auch viel zu schön um sie zu essen
  #23  
Alt 18.11.2005, 12:16
Lisa Lisa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2005
Beiträge: 198
Standard AW: Alraune

Oh - keine Sorge!!! Ich nehm anderweitig Kontakt auf zu den Pflanzen... man muss sie nicht konsumieren...

Grüße von Lisa (die nur dem Kaffeegeist wirklich verfallen ist)
__________________
ein stein sprach zu einstein: ich bin auch ein stein
  #24  
Alt 19.11.2005, 12:16
Alexander Alexander ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2005
Beiträge: 117
Standard AW: Alraune

Da bin ich ja beruhigt, Lisa.

Dank der Hilfe von Wolfgang kann ich hier noch ein Bild meiner ganzen Alraune zeigen.
Es ist 9 Tage älter als das andere und man kann sehen, dass sich schon einige Blüten mehr gebildet haben.
Wie gesagt, sie hat einen Durchmesser von etwa 60 cm!



Alexander.
  #25  
Alt 12.03.2006, 15:33
Alexander Alexander ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2005
Beiträge: 117
Standard AW: Alraune

Hallo Wolfgang,

was machen denn eure Alraunen zur Zeit? Beginnen sie schon neue Blätter zu bilden?

Viele Grüße, Alexander.
  #26  
Alt 12.03.2006, 20:17
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.756
Standard AW: Alraune

Hallo Alexander,

ganz herzlichen Dank für Deine Nachfrage! Aber unsere Alraunen warten offenkundig noch auf den Frühling...
Sind eigentlich immer noch nicht größer, die Blätter sind aber schon kräftig grün.

Übrigens haben wir auf SAGEN.at einen neuen Text von Stephanie Hauschild über die Eppendorfer Alraune aus 1480 (die gar keine Alraune zu sein scheint, eher eine Kohlwurzel).

Wolfgang (SAGEN.at)
  #27  
Alt 16.03.2006, 23:43
Alexander Alexander ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2005
Beiträge: 117
Standard AW: Alraune

Hallo Wolfgang,

bei meiner sehen die Blätter vom letzten Jahr ziemlich mitgenommen aus (auch wegen der Läuse). Aber wenn der Frühling erstmal da ist, legen die Kleinen einen ordentlichen Wachstumsschub hin und bilden mehr und größere Blätter als im letzten Jahr. Man muss nur immer einen Topf anbieten, der hoch genug ist.

Wie oder wo habt ihr eure Alraunen denn überwintert?

Viele Grüße, Alexander.
  #28  
Alt 17.03.2006, 11:18
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Alraune

Hallo Alexander,

die Alraunen haben bei uns in einem ungeheizten Ostzimmer überwintert und wurden fast gar nicht gegossen. Eine macht einen nicht so lebenslustigen Eindruck, aber ich glaube sie gibt die Kraft einfach in die Wurzel und nicht ins Blattwerk. Natürlich denke ich schon ans Umtopfen, Wachs und Ohrenschützer liegen schon bereit ;-))

aber ich brauche noch geeignete Töpfe und wahrscheinlich noch mehr Kakteenerde. Nach dem Umtopfen kommen sie dann wieder auf unseren Balkon/Wintergarten, noch habe ich ein bißchen vor der Nachtkälte Angst.
Tja und die ersten Weißen Fliegen habe ich auch schon gesichtet, diese furchtbaren Viecher sind nicht umzubringen! Und d.h. für mich, dass ich auch noch erst arbeitsaufwendige Vorkehrungen treffen muß....

Nichtsdestotrotz ist heute ein "Lostag" http://sagen.at/doku/calendar/0317.htm

und da sollte heute die Gartenarbeit anfangen und die Winterarbeit enden - also nix mehr mit Sagen onlinestellen ;-))

Ansonsten sehen sie vom Blattwerk knackig grün aus, wirklich kräftig schauen sie aus und heuer wird jede ihren eigenen Topf bekommen, der viel Platz für die Wurzel bietet.

Viele Grüße

Berit
  #29  
Alt 09.04.2006, 17:34
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.756
Standard AW: Alraune

Ursprünglicher Beitrag von Alexander am 20.3.2006. (Wegen Datenbankfehler nachträglich vom Admin erneut eingebracht)

Hallo,

so langsam könnte sich der Frühling mal zeigen! Meine Pflanzen stehen in der Garage vorm Fenster und wollen nach draußen.

Ich habe die Alraune übrigens auch umgepflanzt. Sie steht jetzt in einem 62cm hohen und ca. 40cm breiten Topf (ein riesen Ding). Der alte war schon durchgewurzelt.

Am Freitag habe ich mir 5 Samen von Mandragora officinalis bestellt, also dieselbe Art, die ihr auch habt. Mal sehen, wie die sich entwickelt. Die Frühjahrsblühende soll ja schwerer zu kultivieren sein.

Viele Grüße, Alexander.
  #30  
Alt 09.04.2006, 18:24
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.756
Standard AW: Alraune

Ursprünglicher Beitrag von Alexander am 28.3.2006. (Wegen Datenbankfehler nachträglich vom Admin erneut eingebracht)

Hallo Berit,

wegen der weißen Fliegen würde ich zur Chemiekeule greifen, um sie entgültig loszuwerden.

Anstatt Kakteenerde kannst du aber auch ganz normale Blumenerde nehmen, die hat mehr Nährstoffe und trocknet nicht so schnell aus.

Viele Grüße, Alexander.
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Alraune: Wie hegen und pflegen? blauegundl Kräuter und Pflanzen 2 26.04.2007 16:15
Sagenhafte Pflanzen? D.F. Kräuter und Pflanzen 22 07.08.2006 09:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:49 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at