SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #141  
Alt 26.03.2013, 12:12
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
... die Fernsehwerbung kenne ich leider auch nicht
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=qAmxT77meeQ"]Hier ist sie.[/ame]
Mit Zitat antworten
  #142  
Alt 26.03.2013, 12:19
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: Rund um den Kaffee

Danke! Sehr ansprechend

Hat Tchibo Dallmayr aufgekauft?
Mit Zitat antworten
  #143  
Alt 26.03.2013, 12:29
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
Hat Tchibo Dallmayr aufgekauft?
Den Titel Tchibo-Dallmayr über dem Video verstehe ich nicht, er war mir auch nicht aufgefallen. Kann aber nicht sein: Das Filmchen ist von 2008 und im vorigen Jahr haben beide Firmen noch gegeneinander prozessiert.
Mit Zitat antworten
  #144  
Alt 26.03.2013, 17:20
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Rund um den Kaffee

Nicht immer hatte man die Wahl zwischen Tchibo, Dallmayr und anderen, sondern mußte nehmen, was man bekam – sofern man etwas bekam.

Am 15. Mai 1945 veröffentlichte das Sowjetische Militärkommando in Berlin eine Bekanntmachung "An die Bevölkerung der Stadt Berlin":

"Um die regelmäßige Versorgung der Berliner Bevölkerung mit Lebensmitteln sicherzustellen, hat das Sowjetische Militärkommando durch den Kommandanten der Stadt Berlin der Stadtverwaltung ausreichende Mengen von Lebensmitteln zur Verfügung gestellt. Gemäß Befehl des Militärkommandanten der Stadt Berlin, Generaloberst BERSARIN, sind ab 15. Mai 1945 folgende Lebensmittelrationen pro Person und Tag festgesetzt worden: ..."

Geregelt ist darin die Versorgung mit Brot, Nährmitteln, Fleisch, Fett, Zucker, Kartoffeln, Salz und "Bohnenkaffee, Kaffee-Ersatz und echten Tee". Ich werde die ganze Bekanntmachung demnächst in die Bildergalerie einstellen; hier beschränke ich mich themengemäß auf den Kaffee:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kaffee1945a.jpg  
Mit Zitat antworten
  #145  
Alt 26.03.2013, 17:30
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Nicht immer hatte man die Wahl zwischen Tchibo, Dallmayr und anderen, sondern mußte nehmen, was man bekam – sofern man etwas bekam.
Zwischen dem, was man angeblich bekommen sollte, und dem, was man bekam, gab es allerdings erhebliche Unterschiede. Dazu kommt, daß Berlin geradezu sündhaft gut versorgt wurde, gemessen am Umland. Wir wohnten zwei Kilometer von Berlin entfernt. Wie es bei uns aussah, dazu zwei Auszüge aus Briefen meines Vaters an seine in Westdeutschland lebenden Eltern, in denen auch der Kaffee(-Ersatz) erwähnt ist:

"Wir haben in dem nun vergangenen Januar an Lebensmitteln bekommen: 2700 g Grütze, 2000 g Zucker, 1400 g Marmelade, 2500 Mohrrüben und soviel Brot, daß jeder täglich 3 Scheiben essen konnte. Kein Fleisch, kein Fett. Nur noch etwas Salz und Kaffee-Ersatz, und für unsere Dreijährige täglich 1/4 Milch. Obige Mengen gelten für die ganze fünfköpfige Familie. Dazu haben wir täglich 3 1/2 Pfund Kartoffeln, genau abgewogen, zur Verfügung. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie wir davon leben? Morgens 2 Scheiben trockenes Brot, nachmittags eine, manchmal mit Marmelade, mittags und abends eine Suppe aus mit geriebenen Kartoffeln „angedicktem” Wasser, manchmal etwas Grütze, oder, worüber wir dann selig sind, etwas Sauerkraut od. dergl. aus den kleinen Vorräten. Ja, es ist recht traurig, daß man immer nur ans Essen denkt." (2.2.1946)

"Wir erhielten dieser Tage ein Päckchen von Ulla aus Köln mit Zucker, Vitamintabletten und etwas Bohnenkaffee, den ersten, den wir seit Jahren werden trinken können. Im Gegensatz zu uns erhalten ja die Berliner ständig Bohnenkaffee, wie das auch schon während des Krieges so war. Die Berliner erhalten auch ständig Weißbrot, ganz wunderbar weißes; aber sie sind alle so gleichgültig, einmal darüber nachzudenken, daß andere es nicht so gut haben wie sie ..." (28.4.1946)

Geändert von Babel (26.03.2013 um 18:11 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur
Mit Zitat antworten
  #146  
Alt 26.03.2013, 17:51
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Ja, es ist recht traurig, daß man immer nur ans Essen denkt." (2.1.1946)
Das ist wohl das Einzige, was uns von der damaligen Zeit nicht wesentlich unterscheidet. Diese alten Geschichten sind ein Zeitdokument, welches man sich in heutigen Zeiten manchmal in Erinnerung rufen sollte. Danke!
Mit Zitat antworten
  #147  
Alt 26.03.2013, 21:19
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Rund um den Kaffee

Kaffetrinken im Bett und Lesen - wunderbar!

Dallmayr Werbung ist "Kult" -

Übrigens: ich stippe gerne (eintunken von Backwaren) hartgewordene
Brötchen, Kuchen, Zwieback ... Darf nur niemand sehen, höchstens
unsere Enkelin! -

Es gab übrigens Tüten Bruchzwieback bei Brandt in Hagen (früher)
wurde bei uns "Stippzwieback" genannt, eigentlich für zahnlose Babys
und alte Menschen, sog. Zwiebackbrei: ein Z. wurde in einem
tiefen Teller gezuckert u. mit heißer Milch übergossen. Mhm, matschig,
lecker ... heuer kauft man kleine Gläschen Babybrei. - Ulrike
Mit Zitat antworten
  #148  
Alt 27.03.2013, 21:28
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: Rund um den Kaffee

Heute auf dem Weg zum Wüstenhaus. In Landmann's Parkcafe im Schlosspark Schönbrunn müssen die Gäste wohl noch etwas warten um ihren Kaffee im Garten genießen zu können.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Schönbrunn - Wüstenhaus 004.jpg  
Mit Zitat antworten
  #149  
Alt 27.03.2013, 21:34
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.775
Standard AW: Rund um den Kaffee

Was ist eigentlich der Gegenstand links im Bild?
Eine Matratze zum Kaffeegenuss im Liegen?

Wie ich ja hier schon zu meiner Überraschung erfahren habe, gibt es ja Kaffeegenießer, die auch im Bett Kaffee trinken.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #150  
Alt 27.03.2013, 21:45
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Was ist eigentlich der Gegenstand links im Bild?
Eine Matratze zum Kaffeegenuss im Liegen?

Wie ich ja hier schon zu meiner Überraschung erfahren habe, gibt es ja Kaffeegenießer, die auch im Bett Kaffee trinken.
Ich habe jetzt auf einem anderen Bild nachgesehen. Das ist eine Plane mit der etwas abgedeckt wurde, was auch immer? Vielleicht lüftet sich das Geheimnis wenn's wieder wärmer wird? Doch eines kann ich mit Sicherheit sagen, dass dort kein Kaffee im Liegen getrunken wird

Naja sooo außergewöhnlich ist das auch wieder nicht den Frühstückskaffee im Bett zu trinken, obwohl's für mich nicht in Frage käme
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:43 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at