SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #121  
Alt 11.01.2012, 18:43
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 1.992
Standard AW: Alte Worte

Normal heißt der was oben steht "Aufschneider" und der unten steht "Obizarer".
Beim Bretterschneider verwendeten sie eine "Zugsäge". Diese Säge hatte Zacken die auf beiden Seiten eine Schneit hatten. Also diese Säge schneidet hin und her oder beim Bretterschneiden auf und ab. Es hatten also alle beide zu Tun. Nur der Untere hatte eben mehr Scharten zu "Schlucken". Solche Zugsägen werden auch heute noch bei Holzknechtswettbewerbe verwendet oder bei Festen zum "Holzradln oba schneid`n."
Mit Zitat antworten
  #122  
Alt 11.01.2012, 19:54
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

Also doch: JEDER zieht!! Und wie ist das jetzt auf dem Foto???
Mit Zitat antworten
  #123  
Alt 11.01.2012, 20:20
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.760
Standard AW: Alte Worte

Ich schließe mich an - ich versteh's jetzt auch nicht mehr.

Es wäre fein, wenn jemand die Begriffe anhand der angefügten Bilder der Rahmensäge erläutern könnte.

Der Kupferstich der Rahmensäge stammt aus Roemer Visschewrs Sinnepoppen, Amsterdam 1614.

Wolfgang (SAGEN.at)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Rahmensaege_Sinnepoppen.jpg   Rahmensaege_Aostatal_Gegenwart.jpg  
Mit Zitat antworten
  #124  
Alt 12.01.2012, 07:53
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

Eine Rahmensäge hab ich noch nie gesehen: auf dem Kupferstich sieht es aus, als wäre der Rahmen die Führung, damit der Schnitt gerade wird. Das dauert aber, bis die durch das Bloch durch sind!!!
Mit Zitat antworten
  #125  
Alt 12.01.2012, 09:36
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 1.992
Standard AW: Alte Worte

Der Rahmen dient zur Stabilisierung der Säge um das Sägeblatt zu spannen. So kann die Säge nicht abknicken. Der Schnitt wird dadurch gerade. Die Griffe sind zum Ziehen mit beiden Händen.
Auf der Zugsäge (Zug kommt vom Ziehen) befinden sich Zacken die sich beim Ziehen der Säge in das Holz eindringen und so der Schnitt entsteht. Das selbe geschieht wenn der Zweite die Säge zurück zieht. Wenn die Zacken scharf genug sind dringt die Säge beim hin und her ziehen ohne Druck ins Holz. Natürlich ist es ohne Erfahrung eine Schwerarbeit. Da braucht es ein gut eingespieltes Team.
Mit Zitat antworten
  #126  
Alt 12.01.2012, 10:07
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

ich hab so eine rahmensäge von meinem opa geerbt, die hab ich zu hause. wenns detailfotos wollts, hol ich sie gerne raus und fotografiere. :-)
Mit Zitat antworten
  #127  
Alt 12.01.2012, 10:18
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

Und die haben das nur mit Augenmaß und Gefühl gemacht??? Auf diese Länge von mehreren Metern kann es ja auch bei einer gut gespannten Säge zu Abweichungen kommen, na, Hut ab!
Ich denke schon, dass Detailfotos interessant wären
Mit Zitat antworten
  #128  
Alt 12.01.2012, 12:01
Egon Egon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Fohnsdorf
Beiträge: 153
Standard AW: Alte Worte

Diese Rahmensägen hatten zu teil auch 2 verstellbare Sägeblätter damit alle "Laden " für einen "Dippelboden" die 8-10 cm dick waren ( die mit Holznägel "Dippel " verbunden waren ) auch gleich stark waren

noch früher wurden die Laden mit Zimmermannsbeilen (die asymetrisch waren ) gehackt
Miniaturansicht angehängter Grafiken
DSCN0047.JPG  
Mit Zitat antworten
  #129  
Alt 12.01.2012, 12:36
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.760
Standard AW: Alte Worte

@ Sonja: Fotos sind immer willkommen

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #130  
Alt 12.01.2012, 13:37
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

alles klar, ich mach mich gleich dran. :-)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bedeutung, dialekt, region

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:59 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at