SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Magische Orte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 15.10.2008, 22:34
Benutzerbild von waldmeister
waldmeister waldmeister ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: wienerwald
Beiträge: 11
Standard Frage zu: Die drei Bethen

Hallo,
anscheinend hat sich hier schon länger nichts mehr getan, wie der letzte Eintrag zeigt. Weiß auch nicht, ob ich dieser Rubrik richtig bin - aber ich versuch´s mal:
Betrifft die 3 Bethen:

Georg Rohrecker schreibt, dass Ambeth für die Wiedergeburt steht, dass Wilbeth die Morgenseite, das Licht repräsentiert und Borbeth die Abendseite, den Turm.

Hans Christoph Schöll beschreibt 1936 in „Die drei Ewigen“ folgende Eigenschaften:

Ambeth – mütterliche Erdgöttin
Borbeth – Sonnengottheit
Wilbeth – Mondfrau

Welche Variante stimmt nun:
Wird der Turm (Borbeth) nun mit Licht assoziiert oder mit der Anderswelt (Berg)?
Wird das Rad (Wilbeth) mit dem Mond assoziiert oder mit der Sonne?

Danke euch für Hinweise, Literaturtipps etc.
Habe auch Rohrecker schon geschrieben, bis jetzt aber leider noch keine Antwort bekommen...
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.10.2008, 09:59
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.760
Standard AW: Die drei Bethen

Hier noch weitere Literaturtipps:

Franz, Leonhard: Die drei heiligen Jungfrauen von Meransen. Der Schlern, 27. Jahrgang, 1953, S. 532 - 534.

Hofer, Karl: Die Heiligen Drei Jungfrauen auf dem Meransnerberge. Der Schlern, 10. Jahrgang, 1929, S. 408 - 415.

Den Artikel von Hofer könnte ich bei Gelegenheit und bei Bedarf auf SAGEN.at veröffentlichen.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16.10.2008, 14:21
Benutzerbild von waldmeister
waldmeister waldmeister ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: wienerwald
Beiträge: 11
Standard AW: Die drei Bethen

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Den Artikel von Hofer könnte ich bei Gelegenheit und bei Bedarf auf SAGEN.at veröffentlichen.
Danke für die prompte Antwort. Dieser Artikel interessiert mich...
Und was meinst du? welche Variante stimmt nun was die Entsprechungen betrifft?
Ausserdem hätte ich gerne gewusst, ob die 3 Bethen nicht schon vor der keltischen Periode in unseren Breiten verehrt wurden. Denn es gibt keinerlei Verbindungen zu anderen keltischen Kulturen außerhalb Ö, Süd-D und viell. noch Italien.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 16.10.2008, 14:50
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.760
Standard AW: Die drei Bethen

Hallo Waldmeister,

man sollte sich auf die in der Literatur dargestellten Fakten beschränken.

Fabulieren bringt nichts, das ist zudem eine Buchstaben- und Zeitverschwendung.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 16.10.2008, 15:16
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.187
Standard AW: Die drei Bethen

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Hier noch weitere Literaturtipps:

Wolfgang (SAGEN.at)
Auch der Tiroler Dr. Hans Haid befasst sich in seinem Buch "Mythos und Kult in den Alpen" mit den 3 Beten.
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 16.10.2008, 16:46
Benutzerbild von waldmeister
waldmeister waldmeister ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: wienerwald
Beiträge: 11
Standard AW: Die drei Bethen

Danke für eure Literaturtipps - werde die Werke mal durchstöbern.
@ Wolfgang:
ich tu hier nicht fabulieren oder theoretisieren - ich habe lediglich bemerkt, dass es gravierende Unterschiede in der Literatur gibt, was die Eigenschaftenzuordnung betrifft. Und wenn man sich wissenschaftl. damit auseinandersetzen will, sind Hinweise aller Art hilfreich, denn entweder gibt es Fehlinterpretationen oder es gibt eine jeweilige vorherrschende Meinung zu einer Sache.
LG
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 16.10.2008, 22:52
Laus-Maus Laus-Maus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2008
Beiträge: 42
Standard AW: Die drei Bethen

@ Waldmeister

ich will die Arbeit von Georg Rohrecker nicht mindern, mir sind seine Texte aber zu wenig wissenschaftlich und zu sehr esoterisch!

@ Baru

als Tirolerin blicke ich auch mit Respekt auf das Werk von Hans Haid, dennoch sind seine Texte sehr stark von seiner "Grundhaltung" und seiner "reichen Vorstellungskraft" geprägt, sodass sie einen hohen dokumentarischen Wert, aber nur einen kleinen wissenschaftlichen Wert haben.

Und nun bin ich gespannt ob das Forum endlich das Rätsel der drei Bethen lösen kann...

Die Laus-Maus
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 17.10.2008, 22:39
Benutzerbild von waldmeister
waldmeister waldmeister ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2008
Ort: wienerwald
Beiträge: 11
Cool AW: Die drei Bethen

... sorry, wenn ich Leute vor den Kopf gestoßen hab, war wohl etwas voreilig. Habe nämlich jetzt erst gesehen, dass Georg Rohrecker bewusst auf eine andere Deutung seinerseits hinweist. So schreibt er zu "Borbeth": " ... vom keltischen borm abgeleitet, was soviel wie warm, wärmen bedeutet, und auf den wärmenden Schoß der Erdmutter zurückgeht ... Entgegen verschiedenen - gut gemeinten - Interpretationen ist Borbeth in keltischer Zeit wahrscheinlich nicht mit der Sonne verbunden worden, sondern viel eher mit dem Mond ..." [vgl. Rohrecker, Georg: Kelten, Götter, Heilige. S. 50 f., Pichler Verlag, Wien 2007]

Rohrecker hat also in vielen Werken recherchiert (und auch Schölls "Die Drei Ewigen" durchforstet), aber bewusst eine andere Auslegung präsentiert!
Ich persönlich finde nicht, dass er zu esoterisch ist, zumal er sich selbst direkt von esoterischen Auslegungen distanziert und auf natürliche Prozesse Bezug nimmt. Vielmehr ist es wahrscheinlich seine eigenwillige Art zu schreiben und Schlüsse zu ziehen, die nicht für jeden nachvollziehbar scheinen mag.

Fazit: welche Auslegung nun "richtig" sein mag, muss wohl der/die Forscher/in entscheiden und bestenfalls noch weitere, unbekannte Quellen heranziehen...
LG
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 24.02.2009, 15:46
Geomant Geomant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2007
Ort: Ainring
Beiträge: 220
Standard AW: Die drei Bethen

zur bereits umfangreichen bethen-literatur möchte ich noch einen tipp beitragen:
die matriachatsforscherin heide göttner-abendroth hat 2005 ein buch geschrieben:
frau holle - das feenvolk der dolomiten.
sie erzählt dabei die mythen um frau holle im lichte der matriachatsforschung nach.
die drei bethen werden von ihr sehr klar und gut belegt als priesterinnen der frau holle dargestellt bzw. der frau percht, frau berg ,der erdmutter, der urmutter, der göttin. sie schafft es in ihren neuerzählungen eine historische struktur in die göttinenverehrung vom matriachat bis zum patriachat herzustellen. viele immer wieder auftauchenden ortsnamen bekommen eine klare bedeutung, von kyffhäuser bis zum untersberg.
kutter, resch, haid und rohrecker haben ein tolles grundlagenwissen zu den bethen erarbeitet. göttner-abendroth liefert den rahmen!

gruß

geomant
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 23.04.2009, 20:46
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Die drei Bethen

ich habe die drei frauen am fusse yggdrassils, der welten-eiche per schamanischer reise besucht.
(die schamanische welt besteht aus drei ebenen die mit dem weltenbaum verbunden sind, unten die wurzeln - untere welt- (geistwelt), in der mitte der stamm -die hier-welt- und oben die krone, die obere welt...
dieser weltenbaum kommt nicht nur in unserem kulturkreis vor, sondern auch z.b. in indien...

die drei "nornen" sitzen an den wurzeln des baumes.
und ich habe damals ein sprichwort von ihnen bekommen:

wir weben
wir weben
wir spinnen
das leben
vertrau auf
das leben
dann können
wir geben

eine der drei ist eine uralte frau, (die hintere- hindernde)
die zweie ist die "mittlere" (mittelnde- ver-mittelnde),
die dritte ist die junge (vordere -fordernde)

sie weben am lebensfaden und spinnen dein leben.

liebe grüße, sonja
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:47 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at