SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.07.2007, 19:38
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.760
Standard Dinge des Verschwindens?

Wer erinnert sich an Dinge, die aus unserer Lebenswelt verschwinden?

"Das können ganz unspektakuläre Dinge sein, eine bestimmte Bewegung, eine Geste der Höflichkeit, eine von Not erfundene Speise, Markenartikel und unterschiedliche Dienstleistungen und natürlich all die technischen Geräte." So beginnt das "Kleines Glossar des Verschwindens. Von Autokino bis Zwischengas. Lauter Nachrufe.", herausgegeben von Andrea Köhler, München 2003.

Welche Dinge des Alltags fallen Euch ein, die verschwinden oder schon verschwunden sind?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.07.2007, 20:40
Alexander Alexander ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2005
Beiträge: 117
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Hallo Wolfgang,

als erstes fallen mir dazu die Compact Cassetten ein. Im Handel scheinen sie komplett von den CDs verdrängt worden zu sein, und auch im Privaten verschwinden sie zusehends. Zeitgleich verschwindet natürlich auch der allseits beliebte Bandsalat.

Viele Grüße, Alexander.

Ps.: Das Wort "Bandsalat" selbst steht übrigens seit 2006 in der Liste der aussterbenden Wörter.

Geändert von Alexander (07.07.2007 um 20:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.07.2007, 21:45
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.760
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Hallo Alexander,

die "Compact Cassetten" und der "Bandsalat" sind sehr schöne Beispiele! Ich erinnere mich noch an die orangen Cassetten von BASF, die gabs als C60 und als C90, also mit 60 Minuten (=2x30 Minuten) und 90 Minuten (=2 x 45 Minuten). Irgendeine Marke gab es auch in grün.

Der Bandsalat war immer eine Aufregung, galt es doch die kostbare Cassette zu retten. Es war immer eine Wuzelei aus dem Gummirad und so einem Stäbchen, die eigentlich fast immer den Bandsalat ausgelöst haben. Das gerettete - aber meist zerknitterte Band - war halt dann leider bei späteren Abspielungen eine besonders gefährdete Stelle für neuen Bandsalat.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.07.2007, 22:25
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.556
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Wer verwendet noch eine mechanische Schreibmaschine? - Ich habe jedenfalls schon lange keine mehr gesehen.

Einen Nudelwalker aus Holz zu kaufen war mir unlängst nicht möglich. Alles Plastikware in Zwergerlgröße für den "Single-Haushalt". Ein Bekannter erbarmte sich meiner und drechselte mir einen.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.07.2007, 22:37
siegi siegi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Klagenfurt
Beiträge: 1.079
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Weil Harry einen Nudelwalker anführt, fällt mir das Nudelbrett ein. Weiter ein sogenanntes Stopfschwammerl oder Stopfholz. Wer kennt das noch? Strickliesl für Kordeln machen. Da wird mir noch so einiges einfallen.

In Klagenfurt gibt es ein Geschäft, in dem man sich in die Vergangenheit zurückversetzt fühlt. Ein Eisenwarenhandel der alten Schule. Alles was man sonst nirgends mehr bekommt, dann heißt es geh zum ..............
__________________
mfG siegi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.07.2007, 22:48
siegi siegi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Klagenfurt
Beiträge: 1.079
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Wäre ein interessantes Fotothema, Gegenstände des alltäglichen Lebens vor 1970

Oder "Es war einmal"
__________________
mfG siegi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.11.2009, 21:20
Benutzerbild von settenheimer
settenheimer settenheimer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: zu Hause
Beiträge: 13
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Zitat:
Zitat von harry Beitrag anzeigen
Wer verwendet noch eine mechanische Schreibmaschine? - Ich habe jedenfalls schon lange keine mehr gesehen.

Einen Nudelwalker aus Holz zu kaufen war mir unlängst nicht möglich. Alles Plastikware in Zwergerlgröße für den "Single-Haushalt". Ein Bekannter erbarmte sich meiner und drechselte mir einen.
...oder versuch mal einen Tepichklopfer zu kaufen-nur noch antiquar zu erstehen-Gott sei dank hab ich noch Omas alten....
__________________
Um während dieser Krise Strom zu sparen,wird das Licht am Ende des Tunnels abgeschaltet-gez.GOTT
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.08.2007, 15:02
Roger Roger ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2007
Ort: Innviertel
Beiträge: 5
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Hallo Leute,

bezüglich "Dinge des Vergessens" fällt mir als alten Schoki-Fan natürlich das gute alte "Negerbrot" ein, das leider der Political Correctness zum Opfer fiel - meiner Meinung nach war das die beste Schokolade von allen.
Und wenn man schon bei Süßem sind - wer kann sich noch an die leckeren Fanfare-Röllchen erinnern? Als Kind gab es des weiteren noch eigenartige Kinderzigaretten, wo vorne Popeye drauf war und die irgendwie süß-mehlig schmeckten. Oder so Röllchen mit schokoüberzogenen Minzinhalt, schmeckten ähnlich wie After-Eight, waren aber besser...

cu
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.11.2009, 21:32
Benutzerbild von settenheimer
settenheimer settenheimer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: zu Hause
Beiträge: 13
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Zitat:
Zitat von Roger Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

bezüglich "Dinge des Vergessens" fällt mir als alten Schoki-Fan natürlich das gute alte "Negerbrot" ein, das leider der Political Correctness zum Opfer fiel - meiner Meinung nach war das die beste Schokolade von allen.
Und wenn man schon bei Süßem sind - wer kann sich noch an die leckeren Fanfare-Röllchen erinnern? Als Kind gab es des weiteren noch eigenartige Kinderzigaretten, wo vorne Popeye drauf war und die irgendwie süß-mehlig schmeckten. Oder so Röllchen mit schokoüberzogenen Minzinhalt, schmeckten ähnlich wie After-Eight, waren aber besser...

cu
mir fallen da auch noch alte Eissorten wie "Brauner Bär" und "Dolomiti" ein-alles weg wg.neuer Verordnungen im Lebensmittelbereich....bei mir gabs noch Asbest im Klassenzimmer und ich leb immer noch....
__________________
Um während dieser Krise Strom zu sparen,wird das Licht am Ende des Tunnels abgeschaltet-gez.GOTT
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.11.2009, 21:35
Benutzerbild von settenheimer
settenheimer settenheimer ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: zu Hause
Beiträge: 13
Standard AW: Dinge des Verschwindens?

Zitat:
Zitat von settenheimer Beitrag anzeigen
mir fallen da auch noch alte Eissorten wie "Brauner Bär" und "Dolomiti" ein-alles weg wg.neuer Verordnungen im Lebensmittelbereich....bei mir gabs noch Asbest im Klassenzimmer und ich leb immer noch....
Jetzt zitier ich mich schon selbst....
Im übrigen fällt mir da auch die Eternit-Platte für Bedachungen(zumeist für Garagen und Stadl)ein,die ebenfalls ihrem Asbestgehalt zum Opfer fiel....hüstel....letztes Opfer des Verschwindens,gerade live zu verfolgen, ist die Glühbirne.....
VHS- Cassetten,Audiocassetten ,aber auch andere Dinge dieser Art wie Mini-Disc oder Dat-Cassette.....heute habe ich den Eindruck,es verschwindet alles viel schneller wieder vom Markt als früher....könnte aber auch daran liegen das heute mehr unnützer Mist als früher produziert wird....
__________________
Um während dieser Krise Strom zu sparen,wird das Licht am Ende des Tunnels abgeschaltet-gez.GOTT
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:27 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at