SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Jugend & Kinder

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 15.02.2012, 00:14
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.011
Standard AW: Alte Kinderspiele

Hallo Harry,

der genannte Artikel bei Wikipedia ist eine akzeptable Einführung, aber aus volkskundlicher Sicht völlig unzureichend.

Es fehlen jegliche Angaben etwa wo die entsprechenden mundartlichen Bezeichnungen aufgenommen wurden bzw. eben die ganzen lokalen Varianten und vor allem die Übermittlungsmechanismen und Erzähltraditionen dazu.

Genau das ist der Punkt, wo ich hoffe, hier im SAGEN.at-Forum weiterzukommen:

- wer kennt weitere Varianten zum "Templ Hupfn / Tempelhupfs" ?
- wie haben Kinder das Spiel untereinander weitergegeben?
- was habt ihr Euch als Kinder bei diesem Spiel vorgestellt?
- wie lauten weitere regionalen Bezeichnungen für das Spiel?
- gab es Erzählungen rund um das Spiel?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 15.02.2012, 09:58
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Alte Kinderspiele

Ah, es sind "Hüpfkästchen" in verschiedenen Varianten gemeint. "Hinkeln"
nennen wir das Hüpfen auf einem Bein. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 15.02.2012, 20:19
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Alte Kinderspiele

Zitat:
- wer kennt weitere Varianten zum "Templ Hupfn / Tempelhupfs" ?
„Tempelhupfen“ war in meiner Volks- und Hauptschulzeit ein sehr beliebtes Spiel. Damals gab es an jedem Schultag eine Stunde Mittagspause – und da wurde „khupft“ oder "gspåkalt" ( = mit Murmeln gespielt). Besonders die flachen Steinchen, die zum Werfen gebraucht wurden, waren wertvoll!

Wir hüpften meistens mit diesem Modell , allerdings mit 8 gleichgroßen Rechtecken. Und das Gehen mit den aufgelegten Steinen gab es bei uns auch nicht.

Dann kannten wir noch den „Kreuztempel“, der aussah wie der Wochentag-Tempel auf dieser Seite – wir hatten aber keine Namen für die einzelnen Flächen.
Die anderen hier erwähnten Varianten sind mir nicht bekannt.

Hier noch eine Variante

Zitat:
- wie haben Kinder das Spiel untereinander weitergegeben?
Die jüngeren haben zuerst einmal zugeschaut und wenn man meinte, es zu können, fragte man, ob man mitspielen dürfte... (und daheim hat man allein geübt... )

Zitat:
- was habt ihr Euch als Kinder bei diesem Spiel vorgestellt?
Ich mir eigentlich gar nix - konzentrieren aufs Werfen, Hüpfen, Gutsein wollte man und Spaß dabei haben...

Zitat:
- wie lauten weitere regionalen Bezeichnungen für das Spiel?
- gab es Erzählungen rund um das Spiel?
Mir ist nichts bekannt.
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 15.02.2012, 20:23
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Alte Kinderspiele

Zitat:
Zitat von far.a Beitrag anzeigen
Noch nicht vorgekommen ist das "Potscheggerln".
Bei diesem Wettkampf zwischen 2 Kontrahenten wurde mit angespitzen Pfählen die Geschicklichkeit gefordert. Einer warf mit Schwung den Stock in die Erde, sodass er aufrecht steckte. Der 2. versuchte seinen Stock so in die Erde zu stoßen, dass der andere umfiel.
Lag ein Stecken flach am Boden, brauchte beim Wurf der andere Stock nur mehr berührt werden, der eigene musste aber in der Erde stecken bleiben.
Ist schwer zu beschreiben, aber doch ein viel Geschicklichkeit erfordernder Wettkampf schon größerer Burschen.
far.a
Dieses Spiel heißt/hieß hier im Pinzgau "Kuahtutten stechen".

Und das "Sautreiben" gab's auch noch: die "Sau", eine Dose oder ein rundliches Stück Holz wird mit kurzen Stecken/Stöcken befördert.
2 Mannschaften versuchen, die Sau in den "Stall" (Vertiefung im Boden) des Gegners zu treiben - Hockey auf Pinzgauer Art , kennt heute kein Kind mehr...
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Alte deutsche Kinderlieder Berit (SAGEN.at) Jugend & Kinder 12 26.02.2011 19:12
Alte Burg/Gedicht Ulrike Berkenhoff ERZÄHLEN 1 15.04.2008 12:13
Wer kennt alte Geschichten? erzähler Kultur & Wandern in Österreich 0 23.12.2006 18:59
Neue alte Stadtsage heute in "Österreich" ;) Otto Aktuelles und Diskussionen 2 14.11.2006 19:07
Der Herbst - für Jannis Lisa GESCHICHTEN und MÄRCHEN 2 21.10.2006 17:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:11 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at