SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #171  
Alt 08.06.2012, 22:26
alterego alterego ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 582
Standard AW: Alte Worte

fein einhülln = schön (oder auch warm) anziehen
Wan'st zur Ho'hzeit gehst muaßt die fei' ei'hühn.

@ Elfi

Hirschloosn war bei uns eine Jugendbeschäftigung in laueren Herbstnächten.
Mit Zitat antworten
  #172  
Alt 12.06.2012, 10:15
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Alte Worte

Einige ältere Damen unterhielten sich über eine junge Familie mit einem
"Vorkind". Auf meine Nachfrage verwundert: Kennen Sie den Begriff denn nicht?
Ich verneinte und bekam die Auskunft. Das sagt man, wenn die junge Frau ein
Kind mit in die Ehe bringt. - War mir so nicht bekannt! Kennt jemand hier
die Bezeichnung - oder eine andere dafür? -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #173  
Alt 12.06.2012, 10:44
alterego alterego ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 582
Standard AW: Alte Worte

uneheliches Kind = Kegel
Mit Zitat antworten
  #174  
Alt 12.06.2012, 11:07
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

ich kenn nur den grauslichen begriff: "bastardl" (den sagen die frauen übrigens HEUTE NOCH!!! eine freundin war schwanger von einem mann mit dem sie nicht verheiratet war. eine der alten frauen aus opponitz traf sie auf der strasse und sagte zu ihr: "wie gehts deinem bastardl im bauch?"
Mit Zitat antworten
  #175  
Alt 12.06.2012, 11:25
Egon Egon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Fohnsdorf
Beiträge: 153
Standard AW: Alte Worte

"Mit Kind und Kegel " ist mir geläufig aber der Ausdruck " Bastard " ist nicht nett aber auch im Volksmund nicht üblich - man muß auch dazusagen dass in manchen Gegenden mehr als 50% unehelich waren (von den "Kuckuckseiern ganz zu schweigen)
diese Bezeichnung wurde normalerweise vom Adel verwendet für Nachkommen die weder Erb noch sonst Anspruchsberechtigt waren - aber meistens wurden diese auch gut versorgt
Mit Zitat antworten
  #176  
Alt 12.06.2012, 11:34
Egon Egon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Fohnsdorf
Beiträge: 153
Standard AW: Alte Worte

[QUOTE=alterego;29007]fein einhülln = schön (oder auch warm) anziehen
Wan'st zur Ho'hzeit gehst muaßt die fei' ei'hühn.

@ Elfi

Mir ist dafür nur der Ausdruck " anlegen " bekannt z.B. " Wos hot der füran Anlegat "
Mit Zitat antworten
  #177  
Alt 12.06.2012, 12:16
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
War mir so nicht bekannt! Kennt jemand hier
die Bezeichnung - oder eine andere dafür? -Ulrike
Bei uns hieß das einfach "a Ledigs", ein lediges Kind - von einer unverheirateten Mutter.
"Kind und Kegel" kenne ich als "die ganze Familie", nicht nur auf Kinder bezogen, also mit Hund und Katz verreisen zum Beispiel, wie auch ein anderer Spruch: "mit Zimma, Kuchl, Kabinett..." besagt.

Bastardl ist sicher ein ungewöhnlich menschenverachtender Ausdruck, ich denke, da will man verletzen und nicht einfach nur etwas Bestimmtes bezeichnen. Ist aber nicht nur auf primitive Gemüter beschränkt. Mich hatte mal eine Lehrerin (!!!) in der 2. Volksschulklasse so bezeichnet. Ich fragte meine Mutter, was das ist. Die ganz entsetzt, wo ich das her hätte. Meine Mutter ist dann NICHT in die Schule gegangen, da hätte sie bis anderntags warten müssen und am Land weiß ja jeder wo jemand wohnt .
Was die dazu bewogen hat, weiß ich nicht. Die Situation war so, dass mein Vater (mit dem meine Mutter verheiratet war) starb, als ich 20 Monate war und meine Mutter zum Zeitpunkt der Äußerung mit meinem Stiefvater nur zusammenlebte, weil sie erst ein Jahr später heiraten konnten, wegen des fehlenden Einverständnisses seines Vaters, er war noch nicht 21. Wer weiß, vielleicht wars Neid .

@Egon: anlegen kenn ich auch, "leg di woarm au" , "Heit muaßt di sche aulegn, mir gengan in d´Kircha"
Mit Zitat antworten
  #178  
Alt 12.06.2012, 15:05
klarad klarad ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10.491
Standard AW: Alte Worte

Ich weiß nicht, ob ich mich richtig erinnere, aber ich denke, dass man in NÖ zu einem unehelichen Kind auch 'Bankert' gesagt hat.

Ein anderes Wort ist mir neulich untergekommen, das ich auch schon sehr lange nicht mehr gehört habe:

Urassn = Verschwenden
__________________
K.D.
Mit Zitat antworten
  #179  
Alt 12.06.2012, 19:19
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Alte Worte

Bankert und Bastard - wie kann man dies heuer noch zu Menschenkindern sagen? - Bastard kenne ich für einen Mischlingshund1 - Kind und Kegel, für
letzteres wußte ich die Bedeutung bisher nicht. - Danke für die Antworten.
Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #180  
Alt 12.06.2012, 20:28
Egon Egon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Fohnsdorf
Beiträge: 153
Standard AW: Alte Worte

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
Bankert und Bastard - wie kann man dies heuer noch zu Menschenkindern sagen? - Bastard kenne ich für einen Mischlingshund1 - Kind und Kegel, für
letzteres wußte ich die Bedeutung bisher nicht. - Danke für die Antworten.
Viele Grüße von Ulrike

Ich würden nicht so hart mit meinem Urteil über Ausdrücke sein sein -
Worte sind der jeweiligen Zeit angepasst und sollten daher entsprechend beurteilt werden
z.B der Ausdruck " Weiber ist heutzutage negativ
aber vor 50 Jahren betete man in der Kirche " Du bist gebenedeid under den WEIBERN " und auch heute ist der Ausdruck "Weib" im ländlichen Bereich nichts anstößiges

und als Vergleich zum Bastard - in der Botanik werden auch Pflanzen als "Gemein " bezeichnet
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bedeutung, dialekt, region

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:02 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at