SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.03.2015, 15:12
ulli292 ulli292 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2012
Beiträge: 88
Standard Tucktag

Einmal im Jahr gibt / gab es bei uns im Ort einen "Tucktag", an dem die Dorfjugend ihren Nachbarn "einen Tuck toan ", also einen Streich spielen konnte. Obwohl vom Tucktag die Rede ist, ist es genau genommen eine Nacht, nämlich die von Ostersonntag auf Ostermontag.

In dieser Nacht streifen die Jugendlichen durchs Dorf und schauen, ob bei den Häusern oder in den Höfen etwas herumliegt. Wenn jemand etwas herumliegen lassen hat, wird es mitgenommen und am Dorfplatz deponiert, wo es der Besitzer am nächsten Tag wieder abholen kann. Auch an ungewöhnlichen Orten sollen manche ihr Eigentum wieder gefunden haben, z. B. Heuwagen auf dem Stadeldach oder Regenschirme, die die Obstbäume ihrer Besitzer verziert haben. Bei all dem wird natürlich darauf geachtet, keinen bleibenden Schaden anzurichten. Es dürfen auch nur Gegenstände mitgenommen werden, die man tragen kann und die eigentlich nicht herumliegen sollten. Blumenkästen und Gartenmöbel sind sicher.

Da man heutzutage damit rechnen muss, wegen solcher Streiche Scherereien zu bekommen - Anzeigen wegen Diebstahls, Sachbeschädigung usw. - ist der Brauch inzwischen im Aussterben. Trotzdem achten meine Eltern am Tucktag darauf, alles sicher in Haus, Schuppen und Garage verstaut zu haben. Sicher ist sicher.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at