SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #201  
Alt 14.07.2012, 10:43
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.989
Standard AW: Alte Worte

hey, hübsches Foto
Und ich dachte schon, dir ist für deine Fotouploadpanne was altes Kräftig-deftiges eingefallen

Hei-Glinslat - letzte Reste von Heu auf dem Heuboden. Es wurde auf die Wiese gestreut wegen der vielen Samen, die sich noch darin befunden haben.
Mit Zitat antworten
  #202  
Alt 14.07.2012, 11:24
alterego alterego ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 580
Standard AW: Alte Worte

Aber auch die ein oder andrere Bremse hat mi heuer scho g'heckt.
Mit Zitat antworten
  #203  
Alt 14.07.2012, 12:00
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.989
Standard AW: Alte Worte

bei uns hat das der BREMA gemacht
Und die GÖSSNDÜWEN jucken, dass man am liebsten mit dem DROHTWASCHL sich kratzen möchte. Wie heißt eigentlich das Metallding zum Töpfezerkratzen, wenn sie angebrannt sind?? Sie eignen sich jedenfalls auch, um die Gelsenbisse zu beruhigen
Mit Zitat antworten
  #204  
Alt 14.07.2012, 15:23
alterego alterego ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 580
Standard AW: Alte Worte

Gemma, Gemma sogt da Bremma;
wo denn hi' frogt da Grüh;
gemma tonzn sogt de Wonzn;
Hob' ka Kladl sagt des Fadl;
Wirst scho kriragn sagt de Fliagn;
Nur von wem frogt de Hehn;
Von da Tant sogt de Ant;
Jo an Schaß sagt de Gas.

Mit Zitat antworten
  #205  
Alt 14.07.2012, 15:50
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.989
Standard AW: Alte Worte



Und jetzt in Schönsprech übersetzen

Im Ernst: ich hab damals die CD von Goisern: iwasig - gekauft. Musste die Verkäuferin scheinbar irgendwo eintragen und sie hat gelesen und gestottert: i wAsig? Ich sagte "iwasig" hat sie mich verdattert angeschaut, ich hab wirklich lachen müssen. Zugegeben, wenn ich das Wort wo ohne Zusammenhang lese, hab ich vielleicht auch Probleme und ich weiß nicht, wie weit man als Verkäuferin vom Inhalt der Scheiben bzw. des Interbreten wissen muss. Aber es war lustig.
Mit Zitat antworten
  #206  
Alt 14.07.2012, 16:23
Benutzerbild von f1renner
f1renner f1renner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Ort: Tulln - Niederösterreich
Beiträge: 20
Standard AW: Alte Worte

Hallo Elfi,

das ist aber schön, dass Du das Umschlagbild vom ersten NIEDERÖSTERREICHISCHEN MUNDARTLEXIKON hineingestellt hast. Mittlerweilse gibt es die dritte, stark erweiterte Auflage mit 960 Seiten. Schau vorbei unter www.noe-mundart. at. Ab Ende nächster Woche ist auch eine meiner Lesungen auf der Homepage zu finden.

Es freut mich dass Mundart und alte Begriffe hier ein Thema sind. Werde jetzt öfter hier vorbeischauen.

Oiso pfiat di!
Fritz, ich mein natürlich f1renner
Mit Zitat antworten
  #207  
Alt 14.07.2012, 16:30
Benutzerbild von f1renner
f1renner f1renner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Ort: Tulln - Niederösterreich
Beiträge: 20
Standard AW: Alte Worte

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Kraumpad gibt´s auch bei uns - ein Grobian. Ein Kraumpn ist auch ein sperriges Stück, ein Ast oder ähnliches.

Hallo josefkarl,
du hast Recht, stundenlang ließe sich da was finden - eine Kettenreaktion...
Die Wossaseitn erinnert mich an ein altes Wortspiel: Entn san Antn - Antn san entn. Für Nichtniederösterreicher: Drüben sind Enten - Enten sind drüben.
Aber da hammas schon: wir sagen entn, ohne a.
"A so a Hatsch" meint auch einen langen, beschwerlichen Weg und ich hatte schon mal die Idee, dass es da eine Verwandtschft zur Hadsch, der Mekka-Wallfahrt gibt.
Danke jedenfalls für die Anregunen.
Liebe Grüße, Elfie
Oab ma sogt:
"entan Boch huckt a Antn!"

Griass eng und pfiat eng!
f1renner
Mit Zitat antworten
  #208  
Alt 14.07.2012, 17:01
Benutzerbild von f1renner
f1renner f1renner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Ort: Tulln - Niederösterreich
Beiträge: 20
Standard AW: Alte Worte

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Nie gehört, schön, dass es sich erhalten hat. Hier hieß früher der Schnupfen "Schdrauka".
Ein Bettler war ein "Fechta", "ofechtn" war: jemand etwas abbetteln.
Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Hallo Elfie,

Du meinst vermutlich das Buch "Mundart der Österreicher" von Joseph Sonnleitner 1811.
Ein sehr seltenes Werk das ohne Vorbilder erstellt wurde!
Übrigens auch zum Lesen recht köstlich

Wolfgang (SAGEN.at)
Lieber Wolfgang,

Nein Elfie meint nicht "Mundart der Österreich", sie meint das NIEDERÖSTERREICHISCHE MUNDARTLEXIKON" highuacht und aufgschriebm.

Jetzt hab´ich die 3. stark erweitrte Auflager (960 Seiten) herausgebracht.

Interessiert? schau vorbei: www.noe-mundart.at
Mit Zitat antworten
  #209  
Alt 14.07.2012, 17:12
Benutzerbild von f1renner
f1renner f1renner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Ort: Tulln - Niederösterreich
Beiträge: 20
Standard AW: Alte Worte

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Entschudige, ich hab die Übersetzung vergessen:

Vierfleck - eine Schürze ohne Brustlatz, die nur um die Mitte gebunden wurde für die Arbeit, war meist blau.
Gwiaxt - naja, würde ich von "Gewürge" ableiten, steht eben für Probleme, Schwierigkeiten...
Und zu guter Letzt bezeichnet dieses Wort das, was ich gerade versuche : etwas Unverständliches in verständliches Deutsch übertragen: aus(?)deutschen.

Liebe Grüße, Elfie
Hallo Elfie:

Bin schon wieder da.

Nicht Vierfleck sondern Vorfleck. So wie da Fiata dea Für- oder Vortuch ist.

Herenta da Doana homs greane Fiata und drentan Wossa woans blau. Drum sog ma bei uns zu de wos ent wohnan die Blobm, die Blauen.

Liebe Grüße

f1renner (Fritz)
Mit Zitat antworten
  #210  
Alt 14.07.2012, 17:24
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.989
Standard AW: Alte Worte

Hallo Fritz

bist a a Drentadadoaninga?
Wobei ja drent immer dort ist, wo man grad nicht ist (in Gegensatz zu Trend - wo alle sind ). Wechselhafter Begriff, sozusagen.

Liebe Grüße
Elfie
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bedeutung, dialekt, region

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:56 Uhr.


©2000 - 2022 www.SAGEN.at