SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Events

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 02.12.2005, 21:37
Greif Greif ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 31
Standard AW: the chronicles of narnia

Wer die Trailer übrigens im Netz anschauen möchte, für den habe ich hier einen Link:
Klick mich!

Wenn man die OV mit den Synchro vergleicht, dann denke ich allerdings, dass ich meine Englischkenntnisse etwas aufbessern sollte!
Übersetzungen hauen einfach nie ganz richtig hin und hier ist es tw sogar etwas verfälschend.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.12.2005, 12:56
Storyteller Storyteller ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2005
Beiträge: 9
Standard AW: the chronicles of narnia

Zitat:
Zitat von mina
@ storyteller ... das kannst du so nicht sagen und ich bezweifle dass du den film schon gesehen hast ... (oder bist du einer dieser boesen boesen illegalen downloader?) ... nur weil eine passende schauspielerin verwendet wurde heisst das noch nicht der ganze film ist spitze ...

es soll sich jeder eine eigene meinung ueber den film bilden und folker kann sich dann von den erzaehlungen her immer noch ueberlegen ob er es wert findet ihn anzusehen oder nicht ...

neuer stand ... 8 tage bis kinostart *g*
Ich habe meine Argumentation ja eh auf der Schauspielerin aufgemacht. Daher ja meine Begründung: "Wenn du schon auf Fähigkeiten der Schauspieler großen Wert legst... " Und da Swildon gute Kritiken bekommen hat, wird die schauspielerishce Leistung ja nicht nur von mir empfohlen, sondern von Ktitikern untermauert. Und ganz ehrlich, wenn ich mal unschlüssig bin, ob ich mir einen Film ansehe, dann schau ich schon auf die Kritik der Schauspieler, Filmbeschreibung, Effekte usw. Finde ich dort irgendwo etwas interessantes, könnte mich dass schon zum Kinobesuch veranlassen!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.12.2005, 22:18
Greif Greif ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 31
Standard AW: the chronicles of narnia

Findet ihr die ganze Story um Narnia eigentlich zu christlich angehaucht?
Irgendwie wird das den Büchern (und dem Film) ja öfters vorgeworfen.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 06.12.2005, 09:55
Folker Folker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2005
Beiträge: 66
Standard AW: the chronicles of narnia

Zitat:
Zitat von Greif
Findet ihr die ganze Story um Narnia eigentlich zu christlich angehaucht?
Irgendwie wird das den Büchern (und dem Film) ja öfters vorgeworfen.

Warum sollte es? Ich mein, ich kenn die Geschichte nicht.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 06.12.2005, 15:09
Storyteller Storyteller ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2005
Beiträge: 9
Standard AW: the chronicles of narnia

Zitat:
Zitat von Greif
Findet ihr die ganze Story um Narnia eigentlich zu christlich angehaucht?
Irgendwie wird das den Büchern (und dem Film) ja öfters vorgeworfen.
Ich hab das auch noch nie gehört. Wobei mich dass nicht wirklich stören würde. In einem Land wie Österreich oder auch in Deutschland sehe ich d überhaupt keine Schwierigkeiten.!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 06.12.2005, 22:45
Greif Greif ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 31
Standard AW: the chronicles of narnia

Okay, ich kanns euch nicht sagen, ohne euch zu verspoilern.
Aber wenn man sich so umhört, dann ist es eben so, dass häufig die Meinung vertreten ist, dass der christliche aspekt in den Büchern stark durchkommt.
Wie genau das im Film ist kann bisher außder den Filmkritikern niemand sagen.

Ich hab halt schon eine Filmkritik gelese, die das bemängelt.
Aber die meisten loben den Film eigentlich in den höchsten Tönen.
Und ich glaube, man kann überall was reininterpretieren.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.12.2005, 18:52
Greif Greif ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 31
Standard AW: the chronicles of narnia

Hat ihn schon wer gesehen?
*neugierig sei*
Laut Aussagen in einem deutschen Forum bleibtd er Film nah am Buch, aber mich würde die Meinung von Landsleuten mal sehr interessieren. *ggg*
Bei mir gez sichs wohl heute & morgen nicht aus. *grum-mel*
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.12.2005, 18:57
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Lächeln AW: the chronicles of narnia

In der Tageszeitung stand bei uns ein großer Artikel über den Film, der
eindeutige christliche Symbolik hätte. Die weiße Hexe als das Böse, die
Erlöserfigur usw. Ich kenne leider weder das Buch (eigentlich eine Lücke
als Buchhändlerin, d.h. ich habe es nicht gelesen) u. werde wohl auch
nicht ins Kino gehen. Herr der Ringe war mir allerdings schon mind.
35 Jahre bekannt, natürlich kamen die Filme nicht an die Breite
der Erzählung heran. Beide Schriftsteller sollen übrigens gut miteinander
bekannt gewesen sein, in beiden Erzählungen geht es ja auch um die
Erlösung der Welt, das Gute muß das Böse besiegen. Ulrike
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 09.12.2005, 19:30
Greif Greif ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 31
Standard AW: the chronicles of narnia

Hey Ulrike
jap, Lewis und Tolkien haben sich gekannt.
Tolkien hat eben eine eigene Welt erschaffen, bei Narnia sieht man eben doch, dass es eine sehr religiöse Vorlage gibt.
Warum magst du dir den Film nicht anschauen?
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.12.2005, 16:20
Greif Greif ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 31
Standard AW: the chronicles of narnia

Ich war gestern im Kino, mal schaun ob ich am Abend dazu komme ein review zu schreiben.
Nur ganz kurz ein Einwurf: auf Pro7 läuft um 16:40 ein Special zum Film, vielleicht will sich das ja wer ansehen!

Schönen Sonntag noch!



Edit: So, jetzt kann ich kurz etwas dazu schreiben.

"Der König von Narnia" ist ein Kinderfilm, der versucht gleichzeitig Erwachsene in seinen Bann zu ziehen und dabei manchmal auf Probleme stößt.
Ich war in einer Nachmittagsvorstellung und hab die Reaktionen der Kleinen mitbekommen ... neben dem ständigen dazwischenquatschen von ihnen.

Freigabe ab 6 Jahren finde ich etwas zu milde, denn der Film ist doch an manchen Stellen recht düster und gruselig. Speziell die Aslan-schreitet-zum-Steinalter-Szene beinhaltet u.a. auch viele Kreaturen, die durch ihr Äußeres nicht unbedingt angenehm wirken (und ich hörte nebenher irgendwo ein "schau halt nicht hin").

Für Erwachsene ist der Film vielleicht nicht realistisch genug durchgeführt - immerhin gibt es eine Massenschlachtszene ohne Blut.
Zu dem Animationen muss ich sagen, dass ich sie ausgesprochen gelungen fand: Aslan sowieso, aber vorallem die Zentauren fand ich hervorragend gemacht, weil wirklich nie das Gefühl eines "Menschen oberhalb eines Pferdekostüms" aufkam.
Die Umsetzung des Phönix fand ich persönlich auch grandios.
Edmund wird etwas zu unsubtil in die Rolle des "schwarzen Schafes" gedrängt, aber gut möglich, dass sich der Film hier sehr ans Buch hält, dass ich leider (noch) nicht gelesen habe.

Von den 4 Geschwistern war die kleine Lucy am überzeugendsten (obwohl ich glaube, dass das englische Original da nochmal um einiges besser ist) und das Zusammenspiel zwischen ihr und dem Faun Tumnus wirkte sehr gut.
Tilda Swinton als Jadis hat die Rolle der weißen Hexe perfekt verkörpert und wirkt mit ihrer aufbrausend-kalten Art ziemlich bedrohlich.

Ich würde den Film Leuten empfehlen, die schon die Bücher mochten und/oder Fantasy gerne mögen und auch bereit sind, sich etwas auf den Film einzulassen.
Rumgemeckere nachher, dass es doch ein Kinderfilm war ist unnötig - es wurde ein Kinderbuch verfilmt.
Also - darauf einstimmen und anschauen.

Geändert von Greif (11.12.2005 um 22:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:02 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at