SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #161  
Alt 02.03.2012, 09:27
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Alte Worte

Solche -traditionell aus blauem Stoff-Arbeitsschürzen tragen auch die
Männer im Grödnertal/St. Ulrich. Bei uns sagt man zu diesen: Schusterschürze.
Ich habe eine "Gärtnerschürze", die ist aus grünem Stoff. Der "Blaumann"
ist Hose und Jacke aus blauem Stoff, "Meisterkittel" sind grau. Mein Mann
trug als Techniker früher einen weißen Kittel. Heuer ist die Berufskleidung
schon farbiger geworden, z.B. in den Krankenhäusern. Schürze war früher
Pflicht, schon für kleine Mädchen. Alltags trug die Hausfrau eine bunte
Kittelschürze, sonntags wurde eine weiße umgetan (wenn der Sonntagsbraten
aufgetragen wurde.). Diese hatten oft schöne Spitzen und mußten gestärkt
und gebügelt (geplättet) werden. Wehe, wenn Flecken hineinkamen! -
So einige Erinnerungen von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #162  
Alt 02.03.2012, 10:31
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

@Harry: Viata hab ich auch öfter gehört und das mit dem Zipfel hochstecken - da hab ich immer gedacht, man versteckt den Dreck . Also wenn die Arbeitsschürze schon verschmutzt war und man ging vors Haus oder es kam jemand vorbei, da machte meine Großmutter immer die Hälfte zu, auf der Rückseite war sie ja sauber. Bei der damaligen Prozetur eines Waschtags wäre das verständlich.
Mit Zitat antworten
  #163  
Alt 02.03.2012, 20:46
Benutzerbild von althea
althea althea ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Steyr
Beiträge: 717
Standard AW: Alte Worte

Ja, Elfie,
meine Großmutter steckte auch immer den einen Schürzenzipfel in den Bund, wenn sie die Arbeit unterbrach (jemand kam), damit die "schöne" Seite herschaute; bei uns im östlichen Oö, Mostviertel, heißt sie "Fürfleck" (fiafleck).
Mit Zitat antworten
  #164  
Alt 02.03.2012, 20:53
Benutzerbild von althea
althea althea ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: Steyr
Beiträge: 717
Standard AW: Alte Worte

Ah, da fällt mir noch so ein alter Begriff ein : Sechter

Steht für Eimer, Kübel.... Melchsechter(=Melkeimer)

Bislang dachte ich immer das hätte mit dem (Ab)Seihen der Milch zu tun, bis ich auf das italienische Wort für Eimer stieß...

secchio m. , der Eimer

Das ist nur meine Vermutung, habs noch nicht überprüft bei den Sprachforschern.
Mit Zitat antworten
  #165  
Alt 02.03.2012, 22:12
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

sehr interessant!
Mit Zitat antworten
  #166  
Alt 19.04.2012, 19:05
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

"gschurlwea" = gedränge, gewusel, geschäftiges treiben
Mit Zitat antworten
  #167  
Alt 25.04.2012, 08:34
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

Wusal (Küken)
Mit Zitat antworten
  #168  
Alt 25.04.2012, 08:35
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Alte Worte

Es gibt auf Facebook eine Seite mit "Stoasteirischen Wörtern"

https://www.facebook.com/Stoasteirisch

:-)

Viel Spaß!
Mit Zitat antworten
  #169  
Alt 21.05.2012, 10:09
Geomant Geomant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2007
Ort: Ainring
Beiträge: 220
Standard AW: Alte Worte

"Fix Laudon" - ein Fluchwort, das ich kürzlich im Film "Bergblut" hörte.

Es ist einerseits im Familienkreis bekannt oder "gebräuchlich" und beim googlen bin ich dann draufgekommen, dass es mir selbst doch auch noch vertraut ist. So kenne ich doch eher die Kurzform „Fix!“ oder „Fix no amal!“

http://de.wikipedia.org/wiki/Fix_Laudon!
Mit Zitat antworten
  #170  
Alt 08.06.2012, 10:18
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Alte Worte

LOOS´N - horchen
AUFLOOS´N - gehorchen, folgsam sein
LOOSAT (es is loosat) - Stille vor einem Gewitter
HARPF´N - Bett
IWATAU - Bei der Aufbahrung wurde Tüll (Übertan) über die Leiche gebreitet, der dann mit seinen schwarzen Spitzen zwischen Sarg und Deckel ungefähr 10 cm herausragte.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bedeutung, dialekt, region

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:56 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at