SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Magische Orte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.06.2007, 19:21
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Standard Magische Grenzsteine

Ich habe kürzlich gelesen, dass es Grenzsteine gibt oder gab, denen der Volksmund magische Kräfte nachsagt. Insbesondere zu Grenzsteine an besonderen Orten oder Grenzen (Dreiseiter) sollen Menschen zu bestimmten Zeiten gewandert sein, um die Mystik der Steine zu nutzen und hofften oder hoffen dabei auf Erfüllung ihrer Wünsche. Kennt jemand Geschichten zu solchen Steinen oder solche Steine? Dabei geht es mir nicht um Geschichten von Grenzfrevlern.
Gruß Volker[/QUOTE]
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2007, 22:11
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Standard AW: Magische Grenzsteine

Meine Theorie dazu ist folgende:
Unter ganz besonderen Dreiseitern, die nur an Punkten stehen, wo drei Grenzen aneinander stoßen wurden von den sieben Zeugen,(Rechtschaffende Bürger, genannt "Siebener") sogenannte "Stille Zeugen" gelegt.
Diese sind meist aus Ton, Keramik oder auch aus Blei. Die Anordnung in der Grube des zu setzenden Grenzsteins gibt beim Verrücken desselben immer wieder den richtigen Ort an. Es wird wohl so sein, das viele Siebener ihre Eigenart hatten und bestimmte, nur ihnen eigene Symbole in diese Grube legten.
Dieses Geheimnis hat er sicher seinen Nachfahren erzählt, nicht nur um den Grenzstein zu sichern, sondern auch um ihnen die Wichtigkeit des Ortes mitzuteilen.
Ein Geheimnis, das über Generationen weitergegeben wurde.
Meines Erachtens ist es da nicht verwunderlich, wenn die Geheimnisträger an diese Orte zurückkehren und um Hilfe bitten.
Alles reine Theorie. Aber wenn ich wüsste. dass mein Ur-Ur Großvater an einer bestimmten Stelle ein Geheimnis hinterlassen hat, würde ich sicher auch mal hingehen.
Gruß Volker
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.06.2007, 23:03
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Magische Grenzsteine

Aber entsteht durch ein Geheimnis auch Magie?

Ich möchte diese Frage einfach in den Raum werfen...

Im übrigen habe ich vorher noch nie von den von dir beschriebenen "Dreiseitern" gehört, auch die "Stillen Zeugen" sind mir fremd, obwohl sie mich irgendwie an die 7 Kurfürsten erinnern. Ich denke, dass es sich um ein lokales Phänomen halten könnte oder einfach um tradiertes Sagengut. Denn - warum gibt es keine "Stillen Zeugen" bei einer Grenze von vier Bauern/Landbesitzern? Auch die Zahlen 3 und 7 sind sehr symbolträchtig... Und da mein Interesse nicht weit von Neugier entfernt ist *lach würde ich mich freuen, wenn du der Leserschaft des Forums solche Erzählungen, Geschichten schildern könntest. Ein einfaches Zitat tut's natürlich auch.

Also ein wirklich interessantes Thema was du da angerissen hast!

Berit
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.06.2007, 22:09
gropli gropli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2006
Beiträge: 304
Standard AW: Magische Grenzsteine

Grüezi

Die „Zeugen“ unter Grenzsteinen sind in der Grenzsteinforschung wohl bekannt. >>>Siehe hier

Hier in der Zentralschweiz sind mir mehrere Dreimarchensteine bekannt. Diesen wird eine besondere Bedeutung beigemessen. Eine ganz interresanter ist der „Drimarchenstein“ auf der Grenze zwischen dem Kanton Obwalden und Nidwalden. Der Stein ist mit 1540 datiert. In unmittelbarer Nähe befindet sich aber ein noch wesentlich älterer Stein. >>>Siehe hier

Gruss
gropli



.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.06.2007, 01:08
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.843
Standard AW: Magische Grenzsteine

Danke Gropli und Volker!

Ihr weist mich mit Euren Hinweisen auf noch mehr Beobachtungen beim Wandern hin.

Das finde ich hier in diesem ethnologischen Forum und natürlich auch an der SAGEN.at-Bildgalerie ein ziemlich lohnenswertes Ergebnis, dass wir hier ohne zu werten solcherart "blickschärfende" Infos austauschen.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.06.2007, 22:47
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Standard AW: Magische Grenzsteine

Hallo Gropli,
vielen Dank, genau das hab ich gesucht.

Zitat aus deinem Link:

Neben dem Markstein liegt ein rundlicher Sandstein mit drei kleinen Mulden. Schwegler erwähnt den Stein in seinem Buch über die Schalenstein.
Es gibt aus anderen Regionen die Überlieferung, wonach Soldaten solchen Steinen Gesteinsmehl entnahmen, da dieses sie beschützen sollte. Ebenso wurden andernorts solche Mulden als Grenzzeichen benutzt. Vom Renggpass ist mir aber nichts derartiges bekannt.
Auch auf dem Grenzstein auf der Halgenfluh gibt es solche Schalen.
Ein anderer Schalensteine ist der Hexenstein von Kerns.


und aus dem anderen Link:

Vielleicht hat aber auch der einmal verbreitete Hexen- und Dämonenglauben zum Substanzverlust beigetragen. Die Anrufung der göttlichen Dreifaltigkeit, aber auch die Dreizahl selbst, verbunden mit allerlei Beschwörungsformeln, Rezepten und Ritualen-, sollten Hexen und Dämonen vertreiben. Von Grenzsteinen ging nach der Volksmeinung eine besondere Kraft aus. Auf Grenzsteine gelegte Heilmittel sollten nachhaltiger wirken. Ganz besondere Kräfte wurden den Dreimärkern zugeschrieben; und als noch wirksamer galten diese, wenn sie drei Herrschaften abgrenzten, mithin "Dreiherrensteine" waren. So wird berichtet, daß Stücke von solchen Steinen zu einem Pulver verarbeitet wurden, das als wirksame Medizin galt. Splitter von solchen Steinen bildeten heilkräftige Amulette.

Dazu muß es doch Überlieferungen, Geschichten, Erzählungen oder ähnliches geben. Wäre super wenn jemand schon davon gehört bzw. gelesen hat.
Gruß Volker
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.06.2007, 19:34
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.131
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Ausrufezeichen AW: Magische Grenzsteine

Weiß nicht ob's hier dazupaßt: aber hier von meinem Fenster aus schau ich direkt auf den "Geisberg" des Schobersteins in Oberösterreich; es gibt auch die Geisbergwiese, den Geisbergbauern, und auch zwei Sagen ...
SAGE1
SAGE2

Angeblich wurden früher die Gebiete um "Tabuberge" (kelt. gais, geis = tabu) durch Grenzsteine, auch Lochsteine abgegrenzt, markiert.
Und hier bei mir höre ich immer, dass "irgendwo ein altes Bergwerk war und auch noch Steine im Wald stehen - aber die haben kein Loch..."

Ich suche jedenfalls weiter - wenns nicht so blitzt und kracht wie grade eben!

Donnernde Grüße aus dem Steyrtal

Norbert
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...

Geändert von cerambyx (15.06.2007 um 20:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.06.2007, 19:38
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Standard AW: Magische Grenzsteine

Hallo Cerambix,
vielen Dank für deine Mühe. Ich glaube du bist auf der richtigen Spur.
Gruß Volker.
Übrigens du hast eine tolle Website. Ganz nach meinem Geschmack.

Geändert von volker333 (15.06.2007 um 19:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.06.2007, 19:47
gropli gropli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2006
Beiträge: 304
Standard AW: Magische Grenzsteine

Grüezi

Loch, Lach oder Lachen sind bei uns ältere Bezeichnungen für Grenzen und haben nichts mit einem Loch zu tun. Ein Lochstein ist demnach ein Grenzstein.

Aber – ich kenne auch zumindest einen Grenzstein mit einem Loch, den Aelbacher oder Älbacher Lochstein in Luthern, Kanton Luzern.


Gruss
Gropli


.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.06.2007, 20:04
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Blinzeln AW: Magische Grenzsteine

Dank Gropli kann ich, was den Lochstein angeht auf folgenden Link hinweisen.
http://www.karl-heinz-hentschel.net/Grenzgang.html
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Magische Orte im Waldviertel SAGEN.at Magische Orte 84 15.02.2017 13:29
Grenzsteine Lisa Suche... 34 27.07.2015 14:06
SUCHE Dringend Sagen, Märchen, Geistergeschichten, Magische Geschichten usw... kimberly26 Suche... 4 13.06.2007 13:12
Magische Rezepte mina Küche, kochen, essen, trinken 0 04.07.2005 12:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at