SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.02.2010, 16:44
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.671
Frage Aussterbende Sprachen

dpa heutige Tagespresse: Alle 14 Tage stirbt eine Sprache! Das läßt
nachdenken - denn damit sterben auch ganze Kulturkreise (schriftliche
Überlieferungen, mündliche Tradition, Brauchtum u.a.). Wohlgemerkt sind
nicht Mundarten (Dialekte) gemeint sondern eigenständige Sprachen.-
Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.02.2010, 11:07
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 9761 Greifenburg Kärnten
Beiträge: 2.107
Standard AW: Aussterbende Sprachen

Ich verstehe das nicht ganz.
Wie, wo und warum sterben die Sprachen?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.02.2010, 12:40
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.671
Standard AW: Aussterbende Sprachen

Die "Weltsprachen" setzen sich durch (z.B. Englisch u.a.) und die eigene
Sprache wird nicht mehr in Schriftsprache oder mündlich an die jüngere
Generation weitergegeben. Oft wurde auch politisch eine Sprache von
den Herrschenden verboten, um ein Volk "einzuverleiben", ihnen die eigene
Tradition damit genommen. Minderheiten haben keine eigenen Schulen oder
Lehrkräfte, so stirbt einfach eine Sprache nach der anderen, die nur von
kleinen Völkergruppen benutzt wurde. Ob meine Erklärung so "fachlich"
richtig ist? Vielleicht äußert sich hier noch jemand qualifizierter!
Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.02.2010, 13:43
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 9761 Greifenburg Kärnten
Beiträge: 2.107
Standard AW: Aussterbende Sprachen

Danke Ulrike
Jetzt habe ich eine Vorstellung davon.
Liebe Grüße Sepp
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.02.2010, 11:36
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.736
Standard AW: Aussterbende Sprachen

In Norditalien gibt heute noch Inseln von bereits fast vergessenen Sprachen, z.B. Ladinisch (Grödnertal), Zimbrisch (nahe Trient) und Venetisch (Venedig).
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.02.2010, 13:40
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 9761 Greifenburg Kärnten
Beiträge: 2.107
Standard AW: Aussterbende Sprachen

Zitat:
Zitat von harry Beitrag anzeigen
In Norditalien gibt heute noch Inseln von bereits fast vergessenen Sprachen, z.B. Ladinisch (Grödnertal), Zimbrisch (nahe Trient) und Venetisch (Venedig).
Im FS war eine Doku über Ladinisch, da hatte es den Anschein, wenn die Alten sterben dann ist die Sprache auch tot. Die Jungen lernen Deutsch und viele wandern dann aus. In der heutigen Zeit gibt es in den Tälern für viele leider keine Zukunft mehr. Wenn es in Lienz nicht den Liebherr geben würde sehe es in Gailtal, Oberen Drautal,Mölltal und Osttirol sehr schlecht aus.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.02.2010, 14:56
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 31.207
Standard AW: Aussterbende Sprachen

Ich glaube nicht dass Ladinisch eine sterbende Sprache ist.
Gerade in den letzten Jahren wurden durch die ladinischen Kulturinstitute sehr gute Initiativen getätigt, dass Ladinisch als Minderheitensprache anerkannt wird. In den ladinischen Regionen Italiens wird Ladinisch auch in der Schule unterrichtet und ist als Behördensprache zugelassen.

Meines Wissens ist das wirkliche Problem der Ladiner jenes, dass sie über drei italienische Provinzen verteilt sind, was enorme Probleme für sie bringt.

Bei uns auf der Uni höre ich relativ häufig Ladiner plaudern, mindestens eine Ladinerin nimmt gelegentlich auch hier im Forum teil...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.02.2010, 16:49
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: 9761 Greifenburg Kärnten
Beiträge: 2.107
Standard AW: Aussterbende Sprachen

Es freut mich wenn Sprachen erhalten bleiben. Leider werden unsere schönen Sprachen und Dialekte zu einen erfundenen Kauderwersch umgewandelt. Eigentlich schade. Wenn ich manchmal ein tüpisches Kärntnerisches Wort sage fragen die Kinder wie das in Deutsch heißt.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.02.2010, 16:59
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 31.207
Standard AW: Aussterbende Sprachen

Gibst Du uns hier eine solche Kostprobe des Kärnter Dialektes?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.02.2010, 17:45
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.307
Blinzeln AW: Aussterbende Sprachen

Bei uns in Sachsen und Brandenburg ist die sorbische Sprache eine aussterbende Sprache.
Gelehrt wird sie laut sächsischer Schulordnung weiterhin in den sorbischen Gebieten und es gibt eine Vielzahl von Projekten, sie zu erhalten.
Es ist hier jedoch ein weitgehend künstliches Erhalten dieser Sprache, gepflegt von einigen Volkskunstensembles, einigen wenigen Kulturinstituten.
Eigenständige kulturelle Gepflogenheiten wie das Osterreiten, diverse Hochzeitsbräuche gibt es weiterhin - die Pflege der eigenständigen Sprache jedoch gibt für die jüngere Generation keinerlei praktischen Sinn, einmal abgesehen davon, die Bücher der Vorfahren im Original lesen zu können.

Das Gleiche trifft auf unseren sächsischen Dialekt zu. Man kann diesen schön finden oder ihn verteufeln. In Kunstgestalten wie Ilse Bähnert oder dem betrunkenen Sachsen lebt er fort. Wer aber gerade in der jungen Generation etwas auf sich hält und im Leben vorankommen will, achtet auf eine ordentliche, dialektfreie Aussprache, auch als Anspruch an sich selbst.

Trotzdem immer wieder schön: Olaf Böhme mit seinem betrunkenen Sachsen und dessen Steuererklärung.

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=R2y6j1ytMOA"]http://www.youtube.com/watch?v=R2y6j1ytMOA[/ame]

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:08 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at