SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Erzählforschung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 28.11.2005, 22:59
Vega Vega ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 10
Standard AW: Hausmittel

hallo wolfgang!

sprichst du da etwa aus erfahrung???

lg Vega
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 28.11.2005, 23:45
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.479
Standard AW: Hausmittel

Hallo Vega,

ja natürlich!

Ich kaufe jeden Herbst in der Innsbrucker Markthalle einen Sack Hanf. (Achtung: das Standl hat meistens nur Vormittag offen!)

Den Großteil verwenden wir zum Füttern von Vögeln, allerdings nur, wenn wirklich viel Schnee ist. (Vogelfüttern in schneelosem Winter schadet den Vögeln).
Ein kleines Restl der Hanfsamen wird zum Anbau von schönen Zierpflanzen und zum Hausmittel gegen Insekten verwendet, allerdings, wie oben beschrieben, das Vogelfutter keimt echt schlecht. Zudem haben wir das Problem der "weissen Fliege", das sind so Minifliegen, die heuer unsere ganzen Pflanzen bzw Blätter grausam niedergemezelt haben.

Wüsste nicht, was da verdächtig sein sollte?

Hanf aus Vogelfutter ist sicher nicht berauschend: wenn man mal sowas brauchen sollte, ist es einfacher, die 300 Meter zur nächsten Tankstelle oder Würschtelstand zu gehen und ein Bier zu holen - zudem plaudert man da mit Leuten und hat sicher lustige Erlebnisse ;-)

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 30.11.2005, 19:58
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Hausmittel

hihi ... da gibts ne leichtere loesung ... geh in einen hanfshop und kauf dir ne kleine pflanze ... die sind nicht teuer und du hast keinen aerger ... ausserdem kriegst du da auch die samen wenn du lieber auf eigenzucht stehst ...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 14.01.2006, 16:11
Friedrich Friedrich ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Beiträge: 15
Standard AW: Hausmittel

Um Teerflecken und Wagenschmiere aus Kleidern zu beseitigen, werden dieselben trocken mit ungesalzener Butter ausgerieben und in heißem Wasser nachgespült.

Um weßen Topfrosen eine angenehme rötlich-angehauchte Farbe zu verleihen, gieße man vor dem Erblühen ein wenig Brantwein auf die Topferde. Jedoch muß die Quantität eine beschränkte sein, damit die Pflanze nicht etwa Schaden leidet.

Würmer können aus Blumentöpfen entfernt werden, indem man einen angefaulten Apfel auf dem Topf und zwar neben die Pflanze legt. Die Würmer setzen sich dort an und dies muß so lange wiederholt werden, bis sich kein Wurm mehr zeigt.

Hyazinthen sollen nicht in neue Töpfe gepflanzt werden; die Wurzeln werden krank.

Witterungsprophezeihungen basieren bei den Pferdebesitzern sowohl durch das Verhalten ihrer Pferde als auch in Bezug auf deren Haarwechsel. Haaren sich im Frühjahre die Pferde früher als gewöhnlich ab, so deutet dies auf baldiges warmes Wetter hin; wenn aber trotz recht warmer Tage im März und April die Winterhaare nicht ausfallen, so rechnet man darauf, daß noch lange Kälte herrschen wird.

Friedrich
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 12.02.2007, 15:37
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Hausmittel

gegen halsweh hilft salbei ... einfach getrockneten salbei mit heißem wasser aufgießen ... etwas auskühlen lassen und dann gurgeln ... man kann auch ein paar schluck trinken ... schmeckt aber nicht besonders ... hilft dafür umso besser *G*
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 13.02.2007, 13:43
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.626
Frage AW: Hausmittel

Salbei bei Halsschmerzen - mein erprobtes Mittel! Leide nach meiner
Mandeloperation (vor vielen Jahren) unter immer stärkeren Halsschmerzen
bei beginnender Erkältung. Hat hier jemand auch diese Erfahrung?
Ulrike
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 26.12.2007, 14:40
Jürg Sempf Jürg Sempf ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2007
Ort: Ch-3855 Brienz am See
Beiträge: 1
Daumen hoch AW: Hausmittel

Liebe sagenhafte Freunde!

Bei der Googel-Suche nach Anwendungsempfehlungen für wein-essigsaure Tonerdelösung bin ich auf die Empfehlungen von Friedrich gestossen und promt bei seinen unterhaltsamen und nützlichen historischen Tipps hängengeblieben.

Essigsaure Tonerdelösung - ist seit Einfürhung von ASPIRIN und VOLTAREN
und noch kommerzielleren Mittelchen leider - fast in Vergessenheit geraten.

Dank der gut verträglichen Wirkung bei Schwellungen, Stauungen und der angenehm adstringierenen Wirkung auf der Haut und im tieferen Gewebe ist die essigsaure Tonerde ein sehr nützliches "Hausmittelchen", um bestehende Verletzungen - auch nach chirurgischer Vorbehandlung - besser heilen zu lassen.

Auch der Einsatz gegen die Zerbröselung bei "Bau-Historen" kann sinnvoll sein:
http://www.konrad-fischer-info.de/2salz1.htm - hilft da weiter.

Auch mit dem Produkt aus Österreich unter dem Namen EST-Tabletten:
http://www2.aponet.at/defaultP.pxml?...mod=ed&lang=de - gabs nützliche Infos.

Nun will ich nicht länger werden und grüsse alle die das Forum so toll am Leben erhalten recht herzlich und verbleibe bis zum nächsten Mal

mit herzlichen Grüssen aus Brienz am See - Jürg.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 26.12.2007, 17:23
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Hausmittel

Zitat:
Um Teerflecken und Wagenschmiere aus Kleidern zu beseitigen, werden dieselben trocken mit Butter ausgerieben und in heißem Wasser nachgespült.
Das Einreiben mit Butter gilt auch für Pech (Baumharz), egal ob an der Kleidung, an den Händen oder im Haar. Die Butter löst das Pech und lässt sich danach leicht mit den üblichen Waschmitteln ab-, bzw. auswaschen.
(Ich spreche aus Erfahrung!)
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.01.2008, 03:58
lilly81 lilly81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2007
Ort: Wien
Beiträge: 15
Standard AW: Hausmittel

Bei Grasflecken und auch bei frischen Obstflecken hilft es die Kleidung in Milch einzuweichen, vor allem wenn es sich um weiße Stoffe handelt. Dann auswaschen.
Quelle: weiß ich nimmer, habs aber vor allem am Jeans und Leinentischtüchern erfolgreich ausprobiert.

Frisches Blut lässt sich ganz einfach mit KALTEM Wasser auswaschen.
Wenns eingetrocknet ist, helfen einschlägige Fleckenwasser.

lg

Lilly
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 06.01.2008, 13:53
Keltenfürst Keltenfürst ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2007
Beiträge: 3
Daumen hoch AW: Hausmittel

Hy Friedrich!

Das mit den Zitronen gegen Depressionen funktioniert wirklich - ohne Schmäh!

Das hab ich vor kurzem selbst erlebt und hab´s irgendwie nicht glauben können.

Ungefähr 2 Monate vor Weihnachten habe ich einen Metschnaps (Schnaps+Honig+Zitronensaft) angesetzt und musste dafür 2 Kilo Zitronen auspressen. Vor dieser Tätigkeit war ich ziehmlich "down" (depressiv) aber nachher gings mit überraschend wieder besser.

Lg Keltenfürst
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausmittel - Kühlen/Wärmen Berit (SAGEN.at) Erzählforschung 4 16.09.2008 00:13
Hausmittel Zahnschmerzen Berit (SAGEN.at) Erzählforschung 5 21.02.2008 19:02
Hausmittel bei Blutarmut - Stahlapfel Berit (SAGEN.at) Erzählforschung 4 01.11.2006 15:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at