SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.01.2010, 09:40
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard Post Film Depression

Lese soeben in der Tagespresse, daß der Film :Avatar - vor allem in den USA
eine Welle der Hysterie ausgelöst hat. Wird schon von den Medizinern als
Avatar Depression Syndrom behandelt, bezw. auch Post Avatar Depression
bezeichnet. Die Sehnsucht nach einer besseren Welt ist wohl so alt wie die
Menschheit! Es gibt ja auch klassische Literaturbeispiele. Durch die moderne
Filmtechnik kann man so eine Geschichte natürlich" realitätsnah" umsetzen.
Es hilft doch aber nicht, sich "wegzuträumen", man muß die Gegenwart leben
und versuchen, diese etwas" besser" zu gestalten. Schwer ist es geworden!
Es ist traurig, daß vereinsamte Menschen sogar Selbstmordgedanken durch
diesen Film bekommen haben und sich in diese "Scheinwelt" flüchten wollen.
Nur "Avatar" wird uns nach unserem Ende nicht erwarten. Was allerdings
kommt, da sind die Meinungen geteilt (und der Glaube). - Außerdem: der
Film ist auf jeden Fall ein "gutes Geschäft" - er war teuer, hat aber auch schon
enormen Gewinn gebracht. Ich glaube nicht, daß das "Paradies" käuflich zu erwerben ist. - Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.01.2010, 10:21
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Post Film Depression

Ich habe den Film nicht gesehen, weiß aber worum es geht.
Im Prinzip ist das "verkitschter Schamanismus".
Wenn die "Anderswelt" allerdings zur FLUCHTSTÄTTE wird, lebt man das falsch.
Es sollte Hilfestellung geben, aber man sollte trotzdem in der Realität bleiben!
So seh ich das.

Liebe Grüße, Sonja (die mit solchen Filmen überhaupt nix anfangen kann, ich hab immer das Gefühl, die machen das z`fleiss, damit wahre Spiritualität in eine Form gebracht wird die völlig idiotisch ist und so nicht gelebt werden kann.)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.01.2010, 12:13
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Post Film Depression

Auch ich kenne den Film nur von Werbung und Kritiken und schau ihn mir aus verschiedenen Gründen sicher nicht an (das ist KEINE Kritik), was ich aber nicht verstehe - und das gilt für viele ähnliche Filme, Bücher u.s.w. - ist, dass man sich auf die dubioste Weise eine bessere Welt "erträumt", während man seelenruhig und gedankenlos unsere gute weiter kaputt macht.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.01.2010, 10:33
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.304
Cool AW: Post Film Depression

Das mit der "heilen Welt" ist doch so alt, wie die Menschheit selbst.

Heidi, der Bergdoktor, "Frauenromane und -zeitschriften", jede Volksmusiksendung - das alles ist die angeblich ach so heile Welt.
Wennn man darüber nachdenkt wird einem natürlich klar, dass auch dahinter knallharte Profitinteressen stehen - aber möchte man daran immer denken, wenn Helene Fischer singt?

Avatar besticht doch nicht durch seine Handlung, sondern durch seine geniale technische Umsetzung. Dieser Film ist die bis jetzt beste 3D-Umsetzung in einer Mischung aus Fantasie- und realer Welt im Spielfilmformat. Richtig wirkt der Film erst auf großen 3D-Filmwänden, wie z. B. in einem cinemagnum (http://www.cinemagnum.de/index.php).

Hier die beiden offiziellen deutschen Teasertrailer:

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=l0GnS1yNZd4"]http://www.youtube.com/watch?v=l0GnS1yNZd4[/ame]

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=EzETGqZN6dU"]http://www.youtube.com/watch?v=EzETGqZN6dU[/ame]

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.01.2010, 12:34
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.002
Standard AW: Post Film Depression

Der Film ist technisch sicher super gemacht,aber das ist heutzutage kein großes Proplem mehr. Die größere Filmleistung hatten sie sicher früher. Das war sicher harte Arbeit. Ein Beispiel davon ist der erste King Kong oder später Quo vadis mit dem besten Römischen Wagenrennen, das ich gesehen habe. Die Schauspieler mußten auch viel mehr leisten. Aber nun zur besseren Welt. Ich glaube, solange es "inteligente Lebewesen" gibt, wird es keine "Bessere Welt" geben. Wenn man die Geschichte verfolgt, gab es immer welche die keinen Frieden wolten. Es wird, fürchte ich, in der Zukunft sicher nich ander`s sein.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.01.2010, 12:58
far.a far.a ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2007
Ort: Altenmarkt bei Fürstenfeld, Steiermark
Beiträge: 3.155
Standard AW: Post Film Depression

Ich meine, man sollte jedes Kunststück in Bezug zu seiner Zeit sehen. Wer Buster Keatons "Der General" aus der Urzeit des Films, oder auch Charlie Chaplin kennt, weiß, dass dies grandiose Leistungen waren. Es gäbe viele oskarwürdige Filme aufzuzählen, wie auch z. B. Karl Valentin mit Liesl Karlstadt in der Orchesterprobe oder Der Firmling.
Die Ära der Monumentalfilme brachte so richtig Schwung in die Kinos, bis das Fernsehen eine Cäsur einleitete.
Das Wagenrennen (wie auch die legendäre Seeschlacht) würde ich eher Ben Hur denn Quo vadis zuordnen.
lg far.a
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.01.2010, 15:46
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.002
Standard AW: Post Film Depression

Zitat:
Zitat von far.a Beitrag anzeigen
Ich meine, man sollte jedes Kunststück in Bezug zu seiner Zeit sehen. Wer Buster Keatons "Der General" aus der Urzeit des Films, oder auch Charlie Chaplin kennt, weiß, dass dies grandiose Leistungen waren. Es gäbe viele oskarwürdige Filme aufzuzählen, wie auch z. B. Karl Valentin mit Liesl Karlstadt in der Orchesterprobe oder Der Firmling.
Die Ära der Monumentalfilme brachte so richtig Schwung in die Kinos, bis das Fernsehen eine Cäsur einleitete.
Das Wagenrennen (wie auch die legendäre Seeschlacht) würde ich eher Ben Hur denn Quo vadis zuordnen.
lg far.a
Es war natürlich Ben Hur mit Burt Lancaster in der Hauptrolle. In Quo vadis glaube ich, hatte Robert Tayler? die Hauptrolle. War nur eine Verwechslung.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.01.2010, 20:03
siegi siegi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2007
Ort: Klagenfurt
Beiträge: 1.079
Standard AW: Post Film Depression

Zitat:
Es war natürlich Ben Hur mit Burt Lancaster in der Hauptrolle. In Quo vadis glaube ich, hatte Robert Tayler? die Hauptrolle. War nur eine Verwechslung.
Ben Hur wurde von Charlton Heston dargestellt. Stephen Boyd als Gegenspieler Messala.
__________________
mfG siegi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.01.2010, 00:15
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.284
Standard AW: Post Film Depression

Nach dem eben erfolgten Studium des Filmes kann ich schon ein paar schöne Dinge vom Filmerlebnis "Avatar" berichten:

- nach spätestens 10 Minuten Film ist die Handlung des Filmes bis ins Detail und bis zum Filmende voraussagbar.

- der Film "Avatar" beansprucht den Zuseher in philosophischer oder sonst jeglicher intellektueller Hinsicht in keinster Weise.

- "Avatar" bringt absolut keine Aussage, die den Betrachter irgendwie zum Weiterstudium oder dergleichen anregen könnte.

So gesehen, bringt der Film "Avatar" drei Stunden technisch ziemlich schöne, man kann durchaus sagen zum derzeitigen Stand der Technik das beste vorstellbare an Bildern bzw Filmtechnik, sonst aber rein gar nichts.

Depressionen, wie oben im Thema geschildert, kann ich nach diesem Film bei bestem Willen nicht nachvollziehen

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.01.2010, 12:20
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.002
Standard AW: Post Film Depression

Zitat:
Zitat von siegi Beitrag anzeigen
Ben Hur wurde von Charlton Heston dargestellt. Stephen Boyd als Gegenspieler Messala.
Ich bedanke mich für die Aufklärung.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:39 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at