SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Erzählforschung

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.03.2008, 20:24
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Frage Sprichwörter

Vom Hölzchen aufs Stöckchen gekommen?
Oder auch: von Hölzken aufs Stöcksken?
So sagen wir wenn wir uns "festgequatscht" haben. -
Eine Frage zu dem Sprichwort: Es brennt mir unter den Nägeln -
eine Bekannte meinte: Es brennt mir auf den Nägeln. Es wäre gemeint:
heißer Kerzenwachs tropfte früher auf die Nägel.
Sind diese Sprichwörter bekannt? Wäre interessiert an Varianten und
Erläuterungen. -
Berit fragte mal: was bedeutet Ast? Ast soll Buckel bedeuten. Auf den Ast
klopfen - früher glaubte man, einen buckligen Menschen berühren brächte
Glück. - "Klopft man auf den Putz" ist man ein Angeber. Was
bedeutet dies ? Mir fiel mal wieder auf: Es werden Redewendungen
gebraucht deren Bedeutung man gar nicht recht nachvollziehen kann, oft
werden sie auch "verballhornt". -
Seltsamerweise verstand ein Mädchen (Grundschule) das Wort Anorak (mir
so geläufig) nicht und fragte, ob ich eine Jacke meine. Dies hat nun nichts
mit dem Thema Sprichwörter zu tun - aber vielleicht weiß noch jemand
ähnliche Beispiele? Ulrike
Mit Zitat antworten
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:33 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at