SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Erzählforschung

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 29.07.2010, 01:40
Nachtfee Nachtfee ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 21
Standard AW: Dialektgärtchen

@ gropli

So wie das Rotwelsch auch, ging es meisst darum Vereinbarungen treffen zu können die nicht jeden was angingen. Vornehmlich sind hier wohl die Ordnungshüter gemeint gewesen.
Aber zu den Rotwelschdialekten wie z.B. der Kundenschall oder das Jenisch gehört es vermutlich nicht?

Ich meine im Jenischen und ganz besonders im Rotwelschen sind sehr viele Lehenswörter aus dem Jiddischen, aber von einer Sprachverwandschaft kann man trotzdem nicht sprechen, hatte das Jiddisch auch einen ganz anderen Sinn.
Jiddisch ist keine Geheimsprache sondern sollte eine sprachenübergreifende Verständigungsmöglichkeit der Juden untereinander bieten, und ist daher in gewisser Weise vielleicht mit dem Esperanto zu vergleichen.
Aber auch nicht wirklich, denn Esperanto ist kein Soziolekt.
Wie also könnte man das Matteänglisch wohl einordnen?

@ Rabenweib

Leider kenne ich mich im Östereicheschen Bereich überhaupt nicht aus, aber ich finde es ist sehr wichtig solche Sprachen zu bewahren.
Die Sprache ist der Spiegel der Kultur, und wer die Sprache versteht, der versteht auch die Menschen die diese Sprache sprechen.
Verschwindet die Sprache so verschwindet auch das Verständniss für die Kultur die an diese Sprache gebunden war.

L.G. Nachtfee
Mit Zitat antworten
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:40 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at