SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.09.2009, 18:24
Ziferi Ziferi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 1
Standard Schwangere Marienstatue?

Hallo

Meine Hebamme hat mir heute erzählt, das es angeblich auf Burg Kreuzenstein eine schwangere Marienstatue gibt, die angeblich Fruchtbarkeit verleiht. Auf der Homepage der Burg steht aber rein gar nichts über diese Statue. Haben wir uns vertan? Wisst ihr wo man diese ominöse Statue findet?


Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.09.2009, 13:31
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.723
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

Da werde ich mich einmal schlau machen. Es kann aber einige Tage dauern, bis ich wieder Zeit habe, mich auf den Drahtesel zu schwingen.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.09.2009, 21:45
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.723
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

@ Ziferi:

Es handelt sich wohl um die Kopie der "Irrsdorfer Türe" im Innenhof der Burg Kreuzenstein.
Ein Bild findest Du in der Bildgalerie

Hoffe gedient zu haben
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.01.2016, 12:42
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.979
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

Eine schwangere Marienstatue wird noch verehrt auf dem Bogenberg (nahe Straubing, Niederbayern). Ein paar Bilder (wenn auch nicht von der Statue selbst) finden sich hier, hier und hier.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.01.2016, 18:24
Benutzerbild von Hartl
Hartl Hartl ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2015
Ort: Landshut/NBay
Beiträge: 11
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

Im Germanischen Nationalmuseum gibt es eine Skulpturengruppe "Heimsuchung Mariae" mit Maria und ihrer Cousine Elisabeth. In den geöffneten Bauchhöhlen sieht man bereits deren Leibesfrüchte. Entstanden ist das Bildwerk in Passau ca.1425, Material Sandstein.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
P1050163f.jpg   P1050162jj.JPG  
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.01.2016, 19:52
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.979
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

Zitat:
Zitat von Hartl Beitrag anzeigen
Im Germanischen Nationalmuseum gibt es eine Skulpturengruppe "Heimsuchung Mariae" mit Maria und ihrer Cousine Elisabeth. In den geöffneten Bauchhöhlen sieht man bereits deren Leibesfrüchte. Entstanden ist das Bildwerk in Passau ca.1425, Material Sandstein.
Schöne Fotos! Ja, die Gruppe kenne ich. Es gibt ein ausgezeichnetes Buch zum Thema: Gregor Martin Lechner, Maria Gravida. Zum Schwangerschaftsmotiv in der bildenden Kunst. Regensburg 1981. (Bei amazon noch antiquarisch zu bekommen.)

Wie ich sehe, hast du dir ein Profilbild zugelegt, eine Tonkopfurne – diese Köpfe habe ich vor etlichen Jahren zum ersten Mal im Museumsdorf Tittling (Bayer. Wald) gesehen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.01.2016, 10:55
Benutzerbild von Hartl
Hartl Hartl ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2015
Ort: Landshut/NBay
Beiträge: 11
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Schöne Fotos! Ja, die Gruppe kenne ich. Es gibt ein ausgezeichnetes Buch zum Thema: Gregor Martin Lechner, Maria Gravida. Zum Schwangerschaftsmotiv in der bildenden Kunst. Regensburg 1981. (Bei amazon noch antiquarisch zu bekommen.)

Wie ich sehe, hast du dir ein Profilbild zugelegt, eine Tonkopfurne – diese Köpfe habe ich vor etlichen Jahren zum ersten Mal im Museumsdorf Tittling (Bayer. Wald) gesehen.
Danke für den Tip, ich habe das Buch gleich beim ZVAB bestellt.

Die Tonkopfurnen vonTittling kenne ich auch. Allerdings gibs es wesentlich besser aufbereitete Sammlungen in meiner Region (Landshut). Hier wurden in den letzten Jahrzehnten einige umfangreiche Funde gemacht.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.01.2016, 13:36
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.979
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

Zitat:
Zitat von Hartl Beitrag anzeigen
Danke für den Tip, ich habe das Buch gleich beim ZVAB bestellt.

Die Tonkopfurnen vonTittling kenne ich auch. Allerdings gibs es wesentlich besser aufbereitete Sammlungen in meiner Region (Landshut). Hier wurden in den letzten Jahrzehnten einige umfangreiche Funde gemacht.
Es gibt überhaupt wesentlich besser aufgearbeitete Museen dieser Art als Tittling. Es sei denn, sie haben in den vergangenen sieben Jahren etwas daran getan.

Nach Landshut wollte ich kommenden Sommer ohnehin mal fahren, weil das eine der bayerischen Regionen ist, wo ich mich noch wenig auskenne. Für Tips besonders auf dem Gebiet Volksreligiosität wäre ich sehr dankbar!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.01.2016, 11:27
Benutzerbild von Hartl
Hartl Hartl ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2015
Ort: Landshut/NBay
Beiträge: 11
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Es gibt überhaupt wesentlich besser aufgearbeitete Museen dieser Art als Tittling. Es sei denn, sie haben in den vergangenen sieben Jahren etwas daran getan.

Nach Landshut wollte ich kommenden Sommer ohnehin mal fahren, weil das eine der bayerischen Regionen ist, wo ich mich noch wenig auskenne. Für Tips besonders auf dem Gebiet Volksreligiosität wäre ich sehr dankbar!
Nein, leider wurde nichts getan. Die Volkskundsammlung ist immer noch vollgestopft und unübersichtlich. Weniger wäre wesentlich mehr.

Gerne gebe ich einige Tips für deine Interssen rund um Landshut. Wie groß darf der Umgriff sein? Volksreligiosität: Kennst du Kloster Asbach?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.01.2016, 12:09
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.979
Standard AW: Schwangere Marienstatue?

Zitat:
Zitat von Hartl Beitrag anzeigen
Gerne gebe ich einige Tips für deine Interssen rund um Landshut. Wie groß darf der Umgriff sein? Volksreligiosität: Kennst du Kloster Asbach?
Ja, in Kloster Asbach war ich vor sieben Jahren von Vilshofen aus. Ich wundere mich, daß die Sammlung Kriss noch dort ist – ich dachte, das sei nur ein provisorisches Quartier? In Straubing war sie doch auch schon mal.

Danke! Naja, ich kenne das Donautal (Regensburg - Passau) ganz gut, das Inntal (Passau - Burghausen - Salzburg) und weiter südlich wieder einiges (Wasserburg, Rosenheim ...); was für mich noch ein ziemlich weißer Fleck auf der Landkarte ist, das ist die Region zwischen Freising und Deggendorf einerseits und Regensburg und Altötting andererseits. Das ist auch ein Bereich, in dem ich noch nach Belieben herumfahren kann, ohne es mühsam zu finden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:16 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at