SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.04.2011, 16:42
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.306
Standard 110 Jahre Bergschwebebahn Dresden

Am 7. und 8. Mai 2011 feiern die Dresdner und ihre Gäste den 110. Geburtstag der ältesten Bergschwebebahn der Welt.
Während der 7. Mai Technikfans und Kinder anlockt, ist am 8. Mai Dixiland satt angesagt. Bei freiem Eintritt spielen rund um die historische Elbbrücke "Blaues Wunder" Bands und auf der Terrasse der Bergstation der Schwebebahn lädt der "Schwebebahngarten" ein. Für Gegrilltes und genügend Bier ist gesorgt.
Das optische Highlight des Jubiläums: Wagen 2 der Schwebebahn wurde in den historischen Farben von 1901 gestaltet - ein absolutes MUSS für alle Fotofans. Außerdem wurden die Informationstexte, die in die Wagen bei der Berg- und Talfahrt eingespielt werden, inhaltlich erneuert.
Zum Jubiläum erschien ein extra Infoflyer, auch tragen die DVB-Minijahreskalender ein Foto der Anlage. Im neuen Infomagazin des Unternehmens befindet sich ebenfalls ein Artikel zum Jubiläum.

Hier zwei Fotos des historisch gestalteten Wagens 2 aus der Sagen.at-Fotogalerie:

Wagen 2 bei der Überfahrt über den Veilchenweg


Wagen 2 bei der Anfahrt auf die Bergstation


Nähere Informationen zum Hersteller der historischen und seit nunmehr 110 Jahren im täglichen Einsatz stehenden Fördermaschine der Anlage, der Firma Kette - Schiffbauanstalt Dresden-Übigau, im aktuellen Sagen.at-Fotowettbewerb.

Allen Freunden von Sagen.at ein schönes Osterfest 2011.

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.05.2011, 13:49
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.585
Standard AW: 110 Jahre Bergschwebebahn Dresden

Hallo Dresdner, sah zufällig im Morgenmagazin einen Bericht über Dresden und
die Schwebebahn. Der Reporter fuhr mit ihr hinauf und wanderte dann bis
Zentendorf zum Grenzstein an der polnischen Grenze. Dort fuhr er mit einer
originellen Fähre, die man mit eigener Kraft "ziehen" muß, über die Neiße.
Ich glaube, von Dresden bis dort sind es ca. 30 km. - Meine Schwester hat
mit ihrem Mann übrigens das letzte Wochenende in Dresden verbracht mit
Elbschifffahrt usw. Ich war richtig traurig, nicht endlich auch mal wieder
(nach 40 Jahren?) dorthin mitzufahren. Hoffentlich klappts mal! Jedenfalls
schöne Grüße ! Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bergbahn, bergschwebebahn, dresden

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:36 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at